Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 1000 vom 26.02.1999, Kategorie Kolumne

In memoriam Jefim Petrowisch Geller

geller.jpg (2892 Byte) Jefim Petrowitsch Geller, einer der bedeutendsten Schachgroßmeister dieses Jahrhunderts, unter anderem zweimaliger Champion der Sowjetunion, verstarb am 17. November im 74 Lebensjahr in Moskau. Seine zahlreichen weiteren Turniererfolge hier aufzählen zu wollen, hieße bei weitem den zur Verfügung stehenden Platz sprengen.

Ihm zu Ehren wurde vom 2. bis 10. Februar in Moskau das erste "Jefim Geller Memorial" ausgetragen". Wenn auch die erste Garnitur fehlte, waren unter den 193 Teilnehmern immerhin 20 GM, 67 IM und 17 FM am Start. Der Sieg ging ex aequo an den 25jährigen Alexander Rustemow und den 20jährigen Mihail Kobalija, mit je 7½ Punkten, gefolgt von Jugendweltmeister Alexei Iljuschin.

Endstand

Rg. Titel Name ELO FED Pkte Wtg.
1 GM A. Rustemow 2539 RUS 52
2 GM M. Kobalija 2537 RUS 51
3 IM A. Iljuschin 2484 RUS 7 48½
4 IM S. Kalugin 2497 RUS 7 48
5 IM S. Wokarew 2462 RUS 7 47
6 GM P. Kirjakow 2564 RUS 52
7 GM A. Poluljahow 2566 RUS 51½
8 IM A. Belozerow 2437 RUS 50½
9 IM I. Polowodin 2468 RUS 49½
10 GM R. Cholmow 2458 RUS 49
11 IM O. Nikolenko 2510 RUS 48½
12 IM A. Korotylew 2440 RUS 48
13 IM E. Najer 2522 RUS 47
14 IM S. Iskusnych 2486 RUS 47
15 GM R. Scherbakow 2559 RUS 45½
16   G. Nurejew 2380 RUS 45
17 GM A. Charitonow 2562 RUS 43½


Weiß: GM M. Kobalija (RUS)

Schwarz: IM T. Nalbandian (ARM)

Aljechin-Verteidigung [B05]

Anm. I. Balinov

1. e4 Sf6 2. e5 Sd5 3. d4 d6 4. Sf3 Lg4 5. Le2 e6 6. 0–0 Le7 7. c4 Sb6 8. Sc3. Möglich ist auch die Einschaltung von h2-h3, Lg4-h5.

8. ... 0–0 9. Le3 d5 10. c5 Lxf3 11. gxf3. Auf 11. Lxf3 folgt Sc4.

11. ... Sc8 12. f4. Eine häufig gespielte Alternative zum Textzug ist 12. b4.

12. ... Lh4. Andere Möglichkeiten sind:

A) 12. ... f5

B) 12. ... Sc6 13. f5 exf5 14. Lf3 Lg5 15. Sxd5 f4,

C) 12. ... c6, bzw. 12. ... g6 13. Kh1 Sc6 14. b4 a6 15. Tb1.

13. Ld3. 13. f5 exf5 14. Sxd5 Sc6 15. Lf3 S8e7 16. Sxe7+ Dxe7 17. Lxc6 bxc6 18. Da4 De6 19. d5 Dg6+ 20. Kh1 Dh5, führte in Bartek-Kantorik, Slowakei 1995, zu unklaren Verwicklungen, in denen sich letztendlich der Nachziehende besser zurechtfand.

13. ... g6 14. f5!?. Ein neuer Zug. Bekannt ist 14. Dg4 f5 15. Dh3 b6 16. b4 Le7 17. Se2 De8 18. a4 Sc6 19. Ld2 a5 20. b5 Sb4, mit etwa gleichen Aussichten, Geisler-Maus, Deutschland 1995.

14. ... exf5. Nicht zu empfehlen wäre 14. ... gxf5?, wegen 15. Lh6 Te8 16. Dh5, und Weiß erlangt gefährlichen Angriff.

15. Df3 c6 16. Kh1 Kh8 17. Tg1 Sa6?. Besser war 17. ... f6 18. e6 Lg5 19. Tae1 Lxe3 20. Txe3 Se7 21. Df4, und Weiß hat Kompensation für den geopferten Bauern, oder das kaltblütige 17. ... Se7 18. Dh3 Sg8 19. Lxf5 gxf5 20. Dg2 Lf6 21. Lf4 Sd7 22. Tae1.

DIA9908.GIF (5559 Byte)

18. Lxf5! Se7. 18. ... gxf5? verbot sich selbstredend wegen 19. Lh6 Tg8 20. Txg8+ Dxg8 21. Tg1.

19. Lc2 Sg8 20. Dh3 Sc7. Keineswegs besser ist 20. ... f5 21. exf6 Dxf6 22. Lxg6 hxg6 23. Tg4 Df3+ 24. Dxf3 Txf3 25. Txh4+, und Weiß hat deutlichen Vorteil.

21. Tg4 Le7 22. Tag1. Nicht aber 22. Txg6? fxg6 23. Lxg6, wegen 23. ... Lh4, und Schwarz wehrt den weißen Angriff siegreich ab.

22. ... Dd7 23. f4. Entscheidend!

23. ... Tae8 24. f5 Ld8 25. Se2. Hübsch war auch 25. Th4! Lxh4 26. fxg6!! f5 27. g7+ Dxg7 28. Txg7 Kxg7 29. Dxh4 usw.

25. ... b6 26. Sf4. Hier kam abermals 26. Th4!!, mit dem gleichen Motiv wie im Zug zuvor in Betracht.

26. ... g5. Der einzige Zug. 27. Dxh7+!! Kxh7 28. f6+ Kh6. Ebenso verliert 28. ... Kh8 29. Txg5.

29. Th4+! gxh4 30. Se6+ Kh5 31. Ld1 und Schwarz gab auf.


Die Schachelite in Linares.

Bei 16. Auflage des letzten Sonntag gestarteten Super-GM-Turniers der FIDE-Kat. 20 (!) ergab sich nach 4 Runden folgender Zwischenstand:

Rg.

Tit.

Name

FED

ELO

Pkte

1

GM

M. Adams

ENG

2710

3

2-3

GM

G. Kasparow

RUS

2812

 

GM

P. Swidler

BUL

2703

4-6

GM

V. Anand

IND

2783

2

 

GM

W. Kramnik

RUS

2740

2

 

GM

W. Topalow

BUL

2686

2

 

GM

W. Iwantschuk

UKR

2714

1

 

GM

P. Leko

HUN

2711

1

ÖM Lothar Karrer