Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 1011 vom 02.04.1999, Kategorie Kolumne

Staatsliga A 1998/99 – Leistungsbilanz (2) : Niki Stanec als Österreichs Nr. 1 bestätigt

IM Niki Stanec (11704 Byte) Auch in der Leistungsbilanz nach Prof. Elo hat der für Hietzing-Wien spielende deutsche IM Stefan Löffler mit einer Eloleistung von 2597 die Nase vorn. Die besten Österreicher sind IM Niki Stanec mit 2584, IM Franz Hölzl (er verpaßte seine zweite GM-Norm nur äußerst knapp) 2537, und FM Dr. Raffi Topakian (er promovierte kürzlich zum Doktor der Medizin) mit 2515; er übererfüllte hierbei seine 1. IM-Norm um 1½ Punkte, und erspart sich damit für die Norm eine Partie. Nachstehend eine hübsche Partie von Österreichs #1.

Weiß: IM N. Stanec (Merkur Graz/2495)

Schwarz: ÖM H. Schneider-Zinner (SK Ottakring/2300)

Englisch [A29]

1. c4 e5 2. Sc3 Sf6 3. g3 Lb4 4. Sf3 Sc6 5. Lg2 0–0 6. 0–0 Te8 7. d3 Lxc3. Dieser frühe Tausch ist zwar keineswegs schlecht, wird allerdings nur noch selten gespielt.

8. bxc3 d6?!. Eine passive Erwiderung. Angezeigt war nach großen Vorbildern 8. ... e4, z.B.: 9. dxe4 Sxe4 10. Dc2 d6 11. Sd4 De7 12. Td1 Ld7 13. f3 Sc5 14. e4 Sa5 15. De2 f5 16. La3 fxe4 17. fxe4 Tad8, mit etwas besserem Spiel für Weiß, Kasparow-Anand, Genf 1996, oder 9. Sd4 h6!? (Gut für Weiß ist hingegen 9. ... exd3?! 10. exd3 Sxd4 11. cxd4 d5 12. Lg5 c6 13. cxd5 cxd5 14. Db3 b6 15. Lxf6 Dxf6 16. Dxd5 La6 17. Tfe1 Tad8 18. Dd7 Gulko-Hübner, San Francisco 1995.) 10. dxe4!? Sxe4 11. Dc2 d5 12. Td1 Sxd4 13. Txd4 Df6 14. Lf4! (Nach 14. Le3 c5! 15. Lxe4 dxe4! 16. Txe4 Lf5 17. Txe8+ Txe8 18. Da4 Txe3 hat Schwarz Kompensation für die geopferte Qualität.) und nun:

A)Nicht aber 14. ... c5? 15. Txd5 Sxc3 (Auch nach 15. ... Dxc3 16. Tc1 ist das weiße Spiel etwas vorzuziehen.) 16. Le5! Txe5 17. Dxc3 Txe2 18. Dxf6 gxf6 19. Txc5 mit kleinem, jedoch dauerhaftem Vorteil für Weiß, oder

B) 14. ... Lf5! 15. Db2 dxc4 16. Txc4 b6! 17. Txc7 Tac8 18. Txc8 Txc8 19. Tc1. Weniger klar ist

B1) 19. ... Sxc3 20. e4!? Sxe4 21. Txc8+ Lxc8 22. Le5 Dg6 und nun wäre

B1a) 23. Dd4?! Lb7 (Zu beachten war auch 23. ... Lf5!? ) 24. Dd8+ Kh7 25. Dc7 Ld5 26. Dxa7 Dc6 günstig für Schwarz, sondern

B1b) 23. Lxg7 23. ... Sxg3 24. Lxh6 Sf5 25. Lf4 Sh4 26. Lg3 Sxg2 27. Kxg2 Lb7+ 28. f3 mit etwa gleichem Spiel.

Spielbar ist:

B2) 19. ... Txc3 20. Lxe4 Txc1+ (20. ... Txg3+? verbietet sich wegen 21. hxg3 Dxb2 22. Lxf5) 21. Lxc1 Dxb2 22. Lxb2 Lxe4 23. a3 ½–½, Hertneck-Jepischin, Aschach 1997.

9. e4 Ld7. Elastischer war 9. ... b6!?.

10. Sh4! Se7 11. f4 Sg6 12. fxe5 dxe5. Vorzuziehen war 12. ... Lg4 13. Dc2 Sxe5 (Schwach ist 13. ... Sxh4? wegen 14. exf6 Sxg2 15. Dxg2 gxf6, und die schwarze Königsstellung gleicht einer Ruine.) 14. Lg5 Te6 15. h3 Lh5 16. Sf5 h6 17. Le3 Lg6 18. g4 mit etwas besserem Spiel für Weiß.

13. Sf5 Sf8 14. Tb1 Lxf5. Auf 14. ... b6 folgt stark 15. Lg5.

15. exf5 e4 16. d4. Nur geringen Vorteil erlangt Weiß nach 16. dxe4 Dxd1 17. Txd1 Sxe4 18. Lxe4 Txe4 19. Txb7 Txc4 20. Lb2 a5 21. Td5 a4.

Diagramm (5408 Byte)

16. ... S8d7. Spielbar war auch 16. ... Tb8 oder 16. ... b6.

17. De2. Nach 17. Txb7 Sb6 18. c5 Dc8 19. c6 Sc4 20. Db3 Sd6 21. Lf4 Dd8 22. Lxd6 Dxd6 hat Schwarz Kompensation für den Minusbauern.

17. ... c5. Auch nach 17. ... b6 18. Le3 De7 19. Tfe1 Tad8 steht Weiß aufgrund des Läuferpaars und seines Bauernzentrums bequemer.

18. Le3. Nachhaltiger als 18. Txb7 cxd4 19. cxd4 Sb6 20. c5 Dc8 21. Da6 Sfd5.

18. ... Dc8. Eine Spur genauer war vielleicht 18. ... Dc7.

19. g4 Sb6 20. g5 Sfd7 21. Tbc1 Dc6 22. Tf4 Da4. Rückblickend verdiente 22. ... f6!? den Vorzug, doch hinterher ist man immer schlauer.

23. Lf1 Tac8 24. Th4 Sf8. Etwas besser, jedoch ebenfalls vorteilhaft für Weiß war 24. ... Da5 25. Dh5 Sf8 26. g6 fxg6 27. fxg6, nicht aber 24. ... Da3 wegen 25. Dh5! Sf8 26. f6 cxd4 27. fxg7 und Weiß gewinnt.

25. dxc5 Sbd7 26. Ld4 Sxc5 27. Dh5 Da6. Mit 27. ... Dxa2 28. g6 fxg6 29. fxg6 h6 30. Df5! Tc7 31. Lxc5, oder 27. ... Sd3 28. Lxg7 kommt Schwarz vom Regen in die Traufe, in Erwägung kam jedoch auch 27. ... b6!?.

28. Lh3. Stärker war 28. g6! fxg6 29. fxg6 h6 (Fatal wäre 29. ... Dxg6+? wegen 30. Tg4 Dxh5 31. Txg7+ Kh8 32. Tg5+ Te5 33. Lxe5 matt) 30. Lxc5 Dxg6+ 31. Lg2 Dg5 32. La3 mit klarem Vorteil für Weiß.

28. ... Sd3 29. f6!! Sxc1 30. Lf5 h6. 30. ... g6 scheitert selbstredend an 31. Dh6.

31. gxh6 Se2+. Nun folgt auf 31. ... g6 32. h7+ Kh8 33. Dh6 nebst unabwendbarem Matt.

32. Kh1 gxf6 33. Tg4+ Sg6. Oder 33. ... Kh8 34. Dxf7.

34. Txg6+ und Schwarz gab auf.


Kramnik siegt in Monte Carlo

Logo Amber Turnier (12354 Byte) Wladimir Kramnik (RUS) gewann die 8 Auflage des Amber-Turniers (je 2 Schnellpartien, davon eine ohne Ansicht des Brettes) mit 8½ Punkten (von 22 möglichen), knapp vor Weselin Topalov (BUL) und Alexei Schirow (ESP), während sich FIDE-Weltmeister Anatoli Karpow mit Platz 6 zufriedengeben mußte. W.Kramnik (7364 Byte)

Eloschnitt 2677 : FIDE-Kategorie 18

Rg Name FED Elo 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Pkte Wtg.
1 W.Kramnik RUS 2751 * * 1 ½ ½ ½ ½ 1 ½ ½ 1 ½ ½ ½ ½ 1 1 1 0 1 ½ ½ ½ 1 14½  
2 W.Topalow BUL 2700 0 ½ * * 1 0 0 1 ½ 1 ½ 1 1 ½ 1 ½ ½ 1 ½ ½ 0 1 1 1 14 145.25
3 A.Schirow ESP 2726 ½ ½ 0 1 * * 0 ½ ½ ½ 0 1 1 1 1 1 1 ½ 1 ½ 1 ½ 0 1 14 145.00
4 V.Anand IND 2781 ½ 0 1 0 1 ½ * * ½ ½ ½ ½ 1 ½ 0 ½ ½ 0 ½ ½ 1 ½ 1 ½ 11½ 124.50
5 J.Lautier FRA 2596 ½ ½ ½ 0 ½ ½ ½ ½ * * ½ 1 1 0 0 ½ ½ ½ ½ 1 ½ 1 0 1 11½ 123.25
6 A.Karpow RUS 2710 0 ½ ½ 0 1 0 ½ ½ ½ 0 * * 0 ½ 0 1 ½ ½ 1 ½ 1 1 ½ 1 11  
7 P. Nikolic BIH 2633 ½ ½ 0 ½ 0 0 0 ½ 0 1 1 ½ * * ½ ½ 1 1 0 0 ½ ½ ½ ½ 101.75
8 L.Ljubojevic YUG 2571 ½ 0 0 ½ 0 0 1 ½ 1 ½ 1 0 ½ ½ * * 1 ½ 0 0 1 0 0 1 101.50
9 W.Iwantschuk UKR 2714 0 0 ½ 0 0 ½ ½ 1 ½ ½ ½ ½ 0 0 0 ½ * * 1 1 1 ½ ½ ½ 99.00
10 J.Piket NED 2619 1 0 ½ ½ 0 ½ ½ ½ ½ 0 0 ½ 1 1 1 1 0 0 * * 0 0 ½ 0 9 100.75
11 B.Gelfand BLR 2691 ½ ½ 1 0 0 ½ 0 ½ ½ 0 0 0 ½ ½ 0 1 0 ½ 1 1 * * 1 0 9 97.75
12 L.Van Wely NED 2632 ½ 0 0 0 1 0 0 ½ 1 0 ½ 0 ½ ½ 1 0 ½ ½ ½ 1 0 1 * * 9 95.00

ÖM Lothar Karrer