Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 1030 vom 07.05.1999, Kategorie Kolumne

Ilia Balinov wird Großmeister

BALINOV.JPG (7008 Byte) Wie wir an dieser Stelle bereits berichteten, erfüllte WZ-Kommentator Ilia Balinov kürzlich in Budapest seine 3. und finale GM-Norm und wird den begehrten Titel beim nächsten FIDE-Kongreß zugesprochen erhalten.

Weiß: I. Balinov (BUL/2434)

Schwarz: IM D. Hausrath (GER/2400)

Sizilianisch [B33]

Anm. I. Balinov

1. e4 c5 2. Sf3 Sc6 3. d4 cxd4 4. Sxd4 Sf6 5. Sc3 e5 6. Sdb5 d6 7. Lg5 a6 8. Sa3 Le6 9. Sc4 Tc8 10. Sd5. Möglich war auch 10. Lxf6 Dxf6 (Zu beachten war 10. ... gxf6!? ) 11. Sb6 Tb8 12. Scd5 Dd8 13. c3 Le7 14. Lc4 0–0 15. 0–0 Lg5, mit etwas besserem Spiel für Weiß, Wittmann-Ivancsics, Operwart (op) 1995.

10. ... Lxd5 11. Lxf6 gxf6 12. Dxd5 Sd4. Spielbar ist auch 12. ... Sb4 13. Dd2 d5 14. exd5 Dxd5 15. Dxd5 Sxd5 16. Td1, mit etwas bequemerem Spiel für Weiß, nicht aber 12. ... b5 13. Se3 Lh6, wegen 14. Sf5 Sb4 15. Sxd6+ und Weiß gewinnt.

13. Ld3. In Erwägung kam auch 13. 0–0–0!? Dd7 14. Txd4 exd4 15. Dxd4 De6 16. Sb6 Tc5 17. Sd5 und Weiß hat Kompensation für die geopferte Qualität.

13. ... De7 14. Da5!. Gut war auch 14. b4!?.

DIA9918.GIF (5406 Byte)

14. ... d5. Ein neuer Zug. Bekannt ist 14. ... Txc4 15. Lxc4 Sxc2+ 16. Ke2 Sxa1 17. Tc1!! Lh6 18. Lxf7+! Kxf7 19. Tc7 Te8 und nun erlangte Weiß in Jemelin-Charlow, St. Petersburg (op) 1998, nach 19. ... Td8 20. Dd5+ Kf8 21. Txe7 Kxe7 22. Dxb7+ Td7 23. Dc8 rasch entscheidenden Vorteil, doch auch nach dem besseren 19. ... 20. Txe7+ Txe7 21. Dc3 hätte der Anziehende einigen Vorteil behalten.

Letztlich scheitert 14. ... Sxc2+ 15. Lxc2 Txc4 an 16. La4+ b5 17. Lxb5+ axb5 18. Dxb5+ und Weiß gewinnt rasch.

15. Sb6. Eher günstig für Schwarz war hingegen 15. exd5 e4 (Nicht aber 15. ... Db4+ 16. c3 Txc4 17. cxb4 Lxb4+ 18. Kd1 Lxa5 19. Lxc4 und Weiß gewinnt.) 16. d6 De6 17. d7+ Dxd7 18. Sb6 exd3!! 19. Sxd7 Lb4+! 20. Dxb4 Sxc2+ 21. Kd1 Sxb4 22. Sxf6+ Ke7 23. Se4 Thd8.

15. ... Dc5. Auch nach 15. ... Db4+ 16. Dxb4 Lxb4+ 17. Kd1, 15. ... Sxc2+ 16. Lxc2 Txc2 17. Sxd5, oder 15. ... Txc2 16. Sxd5 ist am weißen Vorteil nicht zu rütteln.

16. Dxc5. Weniger nachhaltig ist 16. Da4+ Dc6 (16. ... Tc6? scheitert nach 17. exd5 an 17. ... Db4+ 18. c3) 17. c3 Dxa4 18. Sxa4 dxe4 19. Lxe4 Sc6 und Weiß besitzt nur geringen Vorteil.

16. ... Txc5 17. c3! dxe4 18. Lxe4. Keinen Vorteil verspricht 18. cxd4 Tc6 19. Lxe4 Txb6.

18. ... Sc6. Keineswegs besser ist 18. ... Tb5 19. Sc4 Se6 20. a4 Tc5 21. Sb6. 19. 0–0–0. Das weiße Spiel ist nun klar vorzuziehen.

19. ... Lh6+ 20. Kb1 Tb5 21. Sc4!?. Noch besser war 21. Sd5! 0–0 22. Sxf6+ Kg7 23. Td6! Lf4 24. g3 Lg5 25. Sxh7 Le7 26. Txc6 bxc6 27. Sxf8 Lxf8 28. Lxc6 und Weiß gewinnt.

21. ... 0–0 22. Sd6 Tb6 23. Sf5 und der Nachziehende streckte die Waffen. Keineswegs zu früh. Auf das erzwungene 23. ... Lg7 folgt entscheidend 24. Td3 Kh8 25. Thd1 Tb8 26. Td7 Lf8 27. Txf7.

Neuerscheinungen bei Batsford

Der größte Schachbuchverlag der Welt, B.T. Batsford, London, hat im März folgende empfehlenswerte Schachlehrbücher auf den Markt gebracht:

40les.jpg (5901 Byte) Aleksander Kastyev: 40 Lessons for the Club Player macht es sich zur Aufgabe, den Anfänger in 40 Übungsstuden vom Anfänger zum Turnierspieler heranzuführen, sei es unter der Führung eines erfahrenen Schachlehrers oder im Selbstunterricht.

Eine Reihe vollständiger Partien und Mittelspielthemen werden ebenso erläutert wie die wichtigsten Endspiele. Die in der Russischen Schachschule gewachsenen Lehrmethoden, die das russische Schach unangefochten an die Spitze katapultiert haben spiegeln sich hier wieder. Sehr empfehlenswert für Spieler mit einem Elorating von 1700-2050.

Im Buchhandel ca. ATS 240,-/ab Verlag L11,99

Chris Ward: The Queens Gambit Accepted. Das "Angenommene Damengambit" ist die geradlinigste Antwort auf das stets populäre Damengambit. Mit der Annahme des Bauernopfers entzieht sich der Nachziehende der vom Anziehenden verfolgten schwerblütigen Strategie. Das angenommende Damengambit ist grundsätzlich "gesund", führt jedoch bald zu scharfem Spiel mit Chancen für beide Seiten. Dieser Umstand führt hierzu, daß es ich im Standardrepertoir so bekannter Koryphäen wie Sadler, Short, Iwantschuk, Swidler und Kortschnoi befindet.

Im Buchhandel ca. ATS 300,-/ab Verlag L 14,99

qga.jpg (11148 Byte)
u_ki.jpg (11510 Byte) Angus Dunnington: The Ultimate Kings Indian Attack. "Königsindisch im Anzug", einst eine Lieblingswaffe in den Händen von Bobby Fischer, und besonders empfohlen von dem führenden Schachtrainer Mark Dworetsky, eignet es sich bestens dazu, ein Eröffnungsrepertoire aufzubauen. In dieser neuesten Abhandlung zu diesem Thema gelingt es dem Autor, einem aufstrebenden englischen IM, in vertiefenden Analysen die Ideen hinter diesem Aufbau zu beleuchten.

Im Buchhandel ca. ATS 300,-/ab Verlag L 14,99

ÖM Lothar Karrer