Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 1340 vom 25.02.2000, Kategorie Kolumne

Kasparow-Nachfolge völlig offen

Nachdem es die letzten Jahre so ausgesehen hatte, daß es um die Kasparow-Nachfolge als der Welt stärkster Spieler einen Dreikampf zwischen Anand, Kramnik und dem in Wijk aan Zee abwesenden Schirow geben würde, hat sich der Kreis der "Kronprinzen" inzwischen um die Namen Leko und Morosewitsch erweitert.

Im folgenden eine Partie des noch immer in der Weltrangliste auf Platz 2 rangierenden Inders ...

Weiß: GM V. Anand (IND/2769)

Schwarz: GM V. Kortschnoi (SUI/2659)

Französisch [C11]

Anm.: GM I. Balinov

Anand - Kortschnoi (10kb)

mit freundlicher Genehmigung von Corus

1. e4 e6 2. d4 d5 3. Sc3 Sf6 4. Lg5 dxe4 5. Sxe4 Sbd7. In der 3. Runde erlangte die Anziehende in der Partie J. Polgar-Morosewitsch nach 5. ... Le7 6. Lxf6 gxf6 7. Sf3 a6!? 8. g3 b5 9. Lg2 Lb7 10. De2 Sd7 11. 0–0 0–0 12. Tad1 Ld5 13. Tfe1 Kh8 das etwas bessere Spiel, dennoch ging der ganze Punkt später an den Nachziehenden.

6. Sf3 Le7 7. Sxf6+. Möglich ist auch 7. Lxf6 Sxf6 8. Ld3.

7. ... Lxf6.

7. ... Sxf6 8. Lc4 c5 9. De2 cxd4 10. 0–0–0 verspricht dem Anziehenden die etwas besseren Chancen.

8. h4. Versucht wurde auch 8. Dd2 Lxg5 9. Sxg5 Sf6 10. 0–0–0 0–0 11. Le2 b6 12. Lf3 Tb8 13. The1 Lb7 14. Lxb7 Txb7 15. Kb1 Dd6 16. f4 Td8 17. Sf3 b5 mit Ausgleich, Ochoa de Echaguen - Kortschnoi, Barcelona 1992 (17).

8. ... h6.

8. ... c5 sah den Anziehenden in der Partie Timman-Kortschnoi, Tilburg 1991, nach weiterem 9. Dd2 cxd4 10. 0–0–0 e5 11. Te1 0–0 12. Sxe5 Te8 13. Sxf7 Txe1+ 14. Dxe1 Kxf7 15. Lc4+ Kf8 16. De6 Lxg5+ 17. hxg5 Dxg5+ 18. Kb1 Se5 19. Dg8+ Ke7 20. Te1 Ld7 21. Dxa8 Dd2 22. Txe5+ Kf6 23. a3 Kxe5 24. Db8+ Kf5 25. Df8+ rasch erfolgreich. Zu versuchen war daher 8. ... 0–0 9. Dd2 e5 10. Lxf6 Dxf6 11. 0–0–0 h6 12. Te1 exd4 13. Dxd4 Dxd4 14. Sxd4 Sb6 15. Sb5 c6 16. Sd6 Td8 17. Ld3 Kf8 18. Sxc8 Taxc8 mit völlig gleichen Chancen, Leko-Kortschnoi, Tilburg 1998.

9. Lxf6 Sxf6 10. Dd2 b6 11. 0–0–0 Lb7 12. Se5 0–0 13. Ld3 c5. Schwarz hat keine Zeit zur Vorbereitung von ... c7-c5, z.B.: 13. ... Dc7 14. Thg1 c5 15. g4 cxd4 16. g5 und Weiß ist schneller im Angriff.

14. dxc5. Weiß kann den Punkt "d4" nicht halten..

14. ... Dc7 15. The1.

Diagramm (6kb)

15. ... Lxg2??. Korrekt war 15. ... Dxc5 16. g4 16. ... Tad8 mit nahezu gleichem Spiel.

16. Te2!?. Viel stärker war 16. f3! Lh3 17. Tg1 Dxe5 (Ebenso verliert 17. ... Kh8 18. Txg7, oder 17. ... Lf5 18. Dxh6 Sg4 19. Txg4 Dxe5 20. Tdg1) 18. Dxh6 Lg4 19. Txg4.

16. ... Kh8. Ebenso verliert 16. ... Dxc5 17. Tg1 Dd5 18. c4.

17. Tg1 Ld5 18. Df4! Dxc5 (?). Dies verliert sofort, doch war der Tag auch nach dem besseren 18. ... Tac8 19. Te3 Tg8 20. Teg3 für Weiß entschieden.

19. Te3 und Schwarz streckte wegen 20. Txg7 Kxg7 21. Tg3+, und das Matt ist nicht abzuwenden, die Waffen.

ÖM Lothar Karrer