Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 1343 vom 03.03.2000, Kategorie Kolumne

Wijk aan Zee - Partiennachlese IV: Morosewitsch auf den Spuren Tals

Der ebenfalls zum Kreis der Kronprinzen aufgeschlossene junge Russe gehört, wie die nachfolgende Partie beweist, stilmäßig eher zu den Nachfolgern des jungen Tals. ...

Weiß: GM A. Morosewitsch (RUS/2748)

Schwarz: GM L. Van Wely,L (NED/2646)

Sizilianisch [B80]

Anm.: GM I. Balinov

GM Morosewitsch (18kb)

GM A. Morosewitsch (mit freundlicher Genehmigung von Corus)

1. e4 c5 2. Sf3 d6 3. d4 cxd4 4. Sxd4 Sf6 5. Sc3 a6 6. Le3 e6 7. f3. Einleitung zum sogenannten "Englischen Angriff"!

7. ... b5 8. g4 h6 9. Dd2 Sbd7 10. 0–0–0 Lb7. Die Grundstellung des vorerwähnten Aufbaus.

11. Ld3. In der 3. Runde desselben Turniers spielte Kasparow gegen Van Wely 11. h4.

11. ... Se5 12. The1 Tc8. Versucht wurde u.a. auch

A) 12. ... b4 13. Sa4 d5 14. exd5 Sxd5 15. f4 Da5 16. b3 Sxd3+ 17. Dxd3 0–0–0 18. Sxe6 fxe6 19. Lb6 remis, Kornejew-Worobjow, Majkop 1998, und

B) 12. ... Le7 13. Kb1 Sfd7 14. f4 Sxg4 15. Lg1 b4 16. Sd5! 0–0 17. Sxe7+ Dxe7 18. Dg2 Sgf6 19. Lf2 Se8 20. Dh3 Sc5 21. Lh4 Dd7 22. Te3, und die weißen Angriffschancen boten in. Conquest-Stohl, Prag 1989 dem Anziehenden ausreichende Kompensation für den geopferten Bauern.

13. Kb1 Sfd7 14. f4 Sc4. Das Nehmen auf "g4" erwies sich, wie die Praxis zeigt, als äußerst gefährlich für Schwarz.

15. De2 Sxe3 16. Dxe3 g5. 16. ... Db6 17. h4 e5 18. fxe5 dxe5 19. Sf5 Dxe3 20. Sxe3 Le7 21. Tf1 g6 22. h5 Lg5 23. Sed5, Peng Xiaomin-Xu Jun, Peking 1991, und nun hätte Schwarz nach Meinung von Hübner mit 23. ... Sc5 und unklarem Spiel fortfahren sollen.

17. e5. Gut für Schwarz wäre hingegen 17. f5 De7 (Vorteilhaft für Weiß wäre 17. ... Sc5? 18. fxe6 fxe6 19. e5!) 18. Tf1 Lg7 19. fxe6 fxe6.

17. ... gxf4. Zu kompliziertem Spiel mit etwa gleichen Chancen führte 17. ... dxe5 18. fxe5 (18. Sxe6 verbietet sich wegen 18. ... fxe6 19. Lg6+ Ke7 20. fxe5 Tg8 und Schwarz gewinnt.) 18. ... Lg7 19. Le4 Lxe4 20. Sxe4 0–0 (20. ... Lxe5 fände in 21. Sf3! eine unangenehme Erwiderung) 21. Sd6 Tc7 22. Sf3 De7 23. Te2 f6.

18. Dxf4 dxe5 19. Sxe6 De7.

Diagramm (6kb)

20. Dd2!. Nur so! Eher günstig für Schwarz war hingegen 20. Sxf8 exf4 21. Sxd7 Dxe1 22. Txe1+ Kxd7 23. Lf5+ Kd6 24. Lxc8 Txc8.

20. ... fxe6. 20. ... Dxe6 verbot sich selbstredend wegen 21. Lf5.

21. Lg6+ Kd8 22. Tf1 Txc3. Die einzige Verteidigung, so verbot sich z.B. 22. ... Ld5 wegen 23. Sxd5 exd5 24. Dxd5 und Weiß gewinnt.

23. Dxc3 Dc5. Keineswegs besser ist 23. ... Dg5 24. Da5+ Kc8 25. Le8 Sc5 26. h4! Dxh4 27. Dc3 De7 28. Ld7+ Kc7 29. Dxe5+ Kb6 30. Dxh8 Sxd7 31. Txd7 und Weiß gewinnt mühelos.

24. Tf7. Völlig unergiebig war hingegen 24. Txd7+ Kxd7 25. Tf7+ Kd8 26. Dxc5 Lxc5 27. Txb7.

24. ... Lc8 25. Dd2 Da7. Ebenso verliert 25. ... Dc6 26. Df2 Kc7 (26. ... Le7 27. Txe7 Kxe7 28. Df7+ Kd8 29. Df6+ Kc7 30. Dxh8) 27. Df6 Tg8 28. Dxe5+ Ld6 29. Dxe6, oder 25. ... Dd4 26. Da5+.

26. g5! b4. Oder 26. ... h5 27. Lxh5 Txh5 28. Txf8+ Kc7 29. Dc3+ Dc5 30. Txd7+ und Weiß gewinnt.

27. gxh6 Lxh6 28. Dxb4 Lg5 29. Dg4 und Schwarz streckte wegen 29. ... Le3 30. Dxe6 Ld4 31. Lf5 Te8 32. Dd6 Dc7 33. Dxc7+ Kxc7 34. c3 die Waffen.

ÖM Lothar Karrer