Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 1808 vom 09.02.2001, Kategorie Kolumne

IM-Turnier in Wien

Derzeit (bis 13. Februar) findet in Wien ein IM-Turnier der Kategorie 5 (ELO 2350-2375) statt. Zwölf Spieler aus vier Nationen spielen elf Runden. Da das letzte große Schachereignis, das Wiener Open 1998, drei Jahre zurückliegt ist die neue Initiative besonders begrüßenswert. Zwischenstand nach fünf Runden: 1.Volkmann (AUT) 4 Punkte, 2-3. Trkulja (BIH), IM Tibenski (SLK) je 3,5, 4-5. Miniböck (AUT), Schneider-Zinner (AUT) je 3.

Weiß: Trkulja

Schwarz: Hangweyrer

[B34]

IM Turnier Wien 03.02.2001

Anm.: I. Balinov

1. e4 c5 2. Sf3 Sc6 3. d4 cxd4 4. Sxd4 g6 5. f4!? Lg7 6. Sf3 d6 7.c3 Ld7? Ungenau. Der Zug kostet Tempo und nimmt dem Springer f6 das Feld d7. 7....Sf6 8. Ld3 0-0 9. 0-0 Lg4 (9...b5!?; 9...a6 10. De1 b5 11. a3 e6 12. Kh1 Sd7 mit Ausgleich.) 10. De1 Lxf3 11. Txf3 e6 wäre eine Möglichkeit. 

8. Ld3 Sf6 9. 0-0 0-0 10. a3 Überflüssige Vorbeugung gegen Sc6-b4. 

10. ... Tc8 10....Lg4!? wäre immer noch gut. 

11. De1 a6 12. Kh1! e6 13. f5 exf5 14. exf5 Se7 14....Lxf5 15. Lxf5 gxf5 16.Lg5 und Weiss hat genug Kompensation für den Bauern

15. fxg6 fxg6 15....hxg6 16. Dh4 Lf5 17. Sg5 d5 18. Le3 mit starkem Angriff. 

16. Sg5 Sg4. 16....d5 17. Se6 Lxe6 18. Dxe6+ Tf7 19. Lg5 mit Vorteil für Weiß. 

17. Lf4 Se5. Besser 17...Le5 18. Dh4 h6 19. Lxe5 dxe5 20. Txf8+ Dxf8 21. Tf1 Lf5 22. Sge4 Dg7 

18. Lxe5 dxe5? Der entscheidende Fehler. Notwendig war 18...Lxe5 19. Dh4 h5 20. Lc4+ Kg7 21. Sf7 De8 22. Sxd6 Lxd6 23. Dd4+ Kh7 24. Txf8 Dxf8 25. Dxd6 Lf5 und Schwarz hat aktives Spiel für den geopferten Bauern. 

19. Dh4 h6 20. Lc4+ Kh8 21. Sf7+ Txf7 22.Lxf7. 1-0

Weiß: Miniböck

Schwarz: Wallner

[D18]

IM Turnier Wien 03.02.2001

1. d4 d5 2. c4 c6 3. Sf3 Sf6 4. Sc3 dxc4 5. a4 Lf5 6. e3 6. Se5 e6 7. f3 Lb4 8. e4 Lxe4 9. fxe4 Sxe4 10. Ld2 Dxd4 11. Sxe4 Dxe4+ 12. De2 Lxd2+ 13. Kxd2 Dd5+ 14. Kc2 ist die aktuellste Stellung in der Slawischen Verteidigung. 

6...e6 7. Lxc4 Lb4 8. 0-0 0-0 9. Sh4. Die Hauptvariante beginnt mit 9. De2. Nach 9. ... Sbd7 10. e4 Lg6 11. Ld3 Lh5 12. e5 Sd5 13. Sxd5 cxd5 14. De3 Le7 15. Ld2 a6 16. Tfc1 Sb8! mit der Idee Sc6 erreicht Schwarz Ausgleich. (Lerner - Sadler, Oberwart 1996.) 

9....Lg4 9....Sbd7 10. Sxf5 exf5 11. f3 Da5 12. Dc2 c5 13. Lb5 f4 14. Se4 Db6 15. Td1 Tad8 16. d5 Sxe4 17. fxe4 c4 18. Lxd7 Txd7 19. Dxc4 fxe3 und der Nachziehende hat die Eröffnungsprobleme ebenfalls gelöst. (Krasenkow-Savchenko, EU-Cup 1998.) 

10. f3 Lh5 11. g4 Lg6 12. e4

Diagramm (6kb)

 

12. ... Sxe4? Eine lange forcierte Variante, die eigentlich unkorrekt ist: 12...Sbd7 13. g5 Se8 14. Le3. 

13. Sxg6 Sxc3 14. bxc3 Lxc3 15. Sxf8 Dxd4+ 15. ... Lxa1 16. Le3 Lxd4 17. Dxd4 Dxf8 18. Td1 und die weißen Läufer sind klar stärker als der schwarze Springer und drei Bauern. 

16. Dxd4 Lxd4+ 17. Kg2 Lxa1 18. La3 Ld4 19. Sxe6!! Diesen Pointe hat Schwarz offensichtlich übersehen. 

19. ... fxe6 20. Lxe6+ Kh8 21. Lc8 a5 22. Te1! 22....g5 23. Lxb7 Ta7 24. Te8+ Kg7 25. Txb8. Schwarz hat eine Figur weniger. 1-0

ÖM Lothar Karrer / Heinz Herzog