Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 1832 vom 13.04.2001, Kategorie Kolumne

Happy birthday, dear Gary!

Heute vor genau 38 Jahre ist Gary Kasparov geboren worden. Zu diesem Anlaß bieten wir unseren Lesern eine Partie aus dem Jahr 1980, wo er als 17 jähriger im UdSSR Team spielte, das den Team-Europa-Meistertitel gewann.

In der aktuellen FIDE-Eloliste, die jetzt vierteljährlich erscheint, führt
Gary Kasparov RUS mit 2827 (-22) vor
Vladimir Kramnik RUS 2802 (+30) und
Viswanathan Anand IND 2794 (+4).

Weiß: Kasparov Gary (2595)

Schwarz: Pribyl Josef (2395)

EU-chT Skara (5), 1980, [D85]

Anmerkung: GM I. Balinov

1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.cxd5 Sxd5 5.e4 Sxc3 6.bxc3 Lg7 7.Sf3 b6 ein selten gespielter Zug der Grünfeld Verteidigung. Derzeit sind die beliebtesten Varianten 7...0–0 8.Tb1 c5 9.Le2 cxd4 10.cxd4 Da5+ 11.Ld2 Dxa2 12.0–0 und 7...c5 8.Le3 0–0 9.Dd2 Da5 10.Tc1 cxd4 11.cxd4 Dxd2+ 12.Kxd2 Td8 die in letzter Zeit von Kramnik erfolgreich angewandt wurde.

8.Lb5+ c6 9.Lc4 0–0 10.0–0 Interessant ist 10.De2, verhindert 10...La6

10...La6 11.Lxa6 Sxa6 12.Da4 Stärker ist 12.Lg5 Dd7 13.Dd2 mit Raumvorteil für Weiß.

12...Dc8 13.Lg5 Db7 14.Tfe1 e6 14...Tfe8 ist die Alternative.

15.Tab1 mit der positionellen Drohung 16.c4.

15...c5 16.d5! Der 17 jährige Gary opfert einen Bauer für die Initiative, was sein Markenzeichen wird. Auf 16.Ted1 kommt 16...f5! mit Gegenspiel.

16...Lxc3 17.Ted1 exd5 17...Lg7 18.dxe6! 18.d6 f6 18...fxe6 19.Td7 Sc7 20.Le7 Tf7 21.Sg5 Txe7 22.Txe7 Lf6 23.Dd7 mit Gewinn.

18.exd5 Der Springer auf a6 spielt nicht mit.

18...Lg7 Der Versuch den Springer ins Spiel zu bringen scheitert. Z.B. 18...Sc7 19.Dc4 Lb4 20.d6 Se6 21.Lf6 und die schwarze Stellung ist schon kritisch oder 18...Sb8 verliert nach 19.Dc4 Lg7 19...Lb4 20.a3 Lxa3 21.Lh6 Lb4 22.Lxf8 Kxf8 23.Dh4 Kg7 24.Sg5 h6 25.Se4 mit starkem Angriff.) 20.Dxc5 einen Bauern

19.d6 f6

Diagramm (6kb)

20.d7! fxg5 20...Sb4 21.Db3+ Kh8 22.Se5 fxe5 23.d8D Taxd8 24.Txd8 Txd8 25.Lxd8 e4 26.Td1 Sd3 27.De6 Ld4 28.Lf6+ Lxf6 29.Dxf6+ Dg7 30.Dd8+ Dg8 31.Dxg8+ Kxg8 32.f3 c4 33.fxe4 Kf7 34.Kf1 Ke6 35.Ke2 Ke5 36.Ke3 a6 37.Tf1 Sb4 38.Tf7 Sxa2 39.Te7+ Kf6 40.Txh7 und Weiß hat die besseren Chancen. Notwendig war 20...Tad8! 21.Dc4+ Kh8 22.Se5! fxe5 23.Lxd8 Txd8 24.De6! Sc7 25.De7 25...Db8 26.Tb3 e4 26...c4 27.Tf3 27.Th3 Kg8 27...c4 28.Dxe4 28.Th4! oder 25...Da8! 26.Tb3 e4 27.Th3 Sb5 28.De6 Sd4 29.Dxg6 h6 30.Txh6+ Lxh6 31.Dxh6+ Kg8 32.Dg6+ Kf8 33.Df6+ Kg8 34.Dg6+ Remis.

21.Dc4+ Kh8 22.Sxg5 Lf6 einziger Zug. 22...Ld4 verliert forciert 23.Txd4 cxd4 24.Dxd4+ Kg8 25.Se6 Tf6 25...Tf7 26.d8D+ Txd8 27.Dxd8+ Tf8 28.Dxf8 matt 26.Te1 Txe6 27.Txe6 Dc7 28.Te8+ Kf7 29.Dd5+ Kf6 30.g4

23.Se6 Sc7 wieder erzwungen 23...Sb4 24.Df4 Sc6 24...Sd5 25.Dd6 oder 24...Tf7 25.Sg5 Tff8 26.d8D Taxd8 27.Txd8 De7 28.Txf8+ Dxf8 29.Td1 25.Sxf8 Txf8 26.d8D Sxd8 27.Txd8 De7 28.Txf8+ Dxf8 29.Td1 Df7 30.Td6 Kg7 31.Tc6 und Weiß steht auf Gewinn.

24.Sxf8 Txf8 25.Td6 nach 25.Dxc5 Dxg2+ 26.Kxg2 bxc5 27.Tb7 Se6 28.Td6 Sf4+ 29.Kf1 Ld8 30.Txa7 hat Weiß das besseres Endspiel.

25...Le7 25...Db8 26.Tbd1 Dd8 27.Tc6 Lg7 28.h4 Zugzwang oder 25...Ld8 26.h4 Da6 27.Dc3+ Kg8 28.Dc2 Tf6 28...Lxh4? 29.Txg6+ hxg6 30.Dxg6+ Kh8 31.Dh6+ Kg8 32.Dxh4 Se6 33.Tb3 Dxa2 34.Tg3+ Sg7 35.d8D Dxf2+ 36.Kh2 Dxg3+ 37.Kxg3 Sf5+ 38.Kg4 Sxh4 39.Dxh4 das Endspiel ist leicht für Weiß gewonnen. 29.Txf6 Lxf6 30.Te1 Db5 30...Kf7 31.Dd1 Se6 32.d8S+ Sxd8 33.Dd7+ Kg8 34.Te8# 31.Dd1 und Schwarz verliert Material.

26.d8D! Lxd8 26...Txd8 führt zu verlorenem Endspiel. 27.Txd8+ Lxd8 28.Df7 Dd5 29.Dxd5 Sxd5 30.Td1

27.Dc3+ Kg8 28.Td7 Lf6 29.Dc4+ Kh8 30.Df4 Da6? Der entscheidende Fehler! Notwendig aber nicht ausreichend ist 30...Lg7 31.Dxc7 Dxc7 32.Txc7 Ld4 33.Tf1 a5 34.a4 Kg8 35.g3 Tf7 36.Tc6 Tb7 37.Tb1 Tf7 38.Tbxb6 Txf2 39.Kh1 Kg7 40.Tb5 Kh6 41.Tc7 Kg5 42.Txh7 Tf1+ 43.Kg2 Tf2+ 44.Kh3 Ta2 45.Te7 Txa4 46.Te4 Tb4 47.Txa5 und Weiß muß gewinnen.

31.Dh6 1–0

ÖM Lothar Karrer / Heinz Herzog