Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 1842 vom 11.05.2001, Kategorie Kolumne

Viktor Korchnoi's Jubiläumsturnier!

Anläßlich des 70. Geburtstages von Viktor Korchnoi, fand Ende April in Zürich, ein Aktiv Schach Turnier (25 Minuten pro Partie und Spieler) mit prominenten Teilnehmern statt. Jeweils sechs Spieler in zwei Gruppen kämpften um die ersten vier Plätze und damit um den Aufstieg ins Viertel-Finale.

Paarungen (7kb)

Wir zeigen die zweite und entscheidende Finalpartie.

Weiß: Kramnik (2802)

Schwarz: Kasparov (2827)

Korchnoi Birthday KO Zürich, 2001 [D48]

Anmerkung: GM I. Balinov

1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sf3 d5 4.Sc3 dxc4 5.e3 a6 6.Lxc4 b5 7.Ld3 c5 8.a4 b4 9.Se4 Sbd7 Es ist erstaunlich, wie heutzutage die Eröffnungen ineinander übergehen. Hier wählte Kasparov mit 4...dxc4 angenommenes Damengambit. Die Stellung nach 9...Sbd7 ist aber als Merano-Variante in der Slawischen-Verteidigung bekannt.

10.Sxf6+ 10.a5 Lb7 11.Sed2 Le7 12.0–0 0–0 13.De2 Dc7 14.h3 Tfd8 15.Te1 cxd4 16.exd4 Sd5 und Schwarz steht schon ein bißchen besser, Lev-Zifroni Tel Aviv 1996.

10...Sxf6 11.0–0 Lb7 12.dxc5 12.De2 cxd4 13.Sxd4 Ld6 14.Sf3 Se4! 15.Sd2 Sc5 16.Lc2 Dc7 17.f4 Le7 18.e4 0–0 19.Sb3 Tac8! mit Vorteil Weiß, Ftacnik-Kramnik, Dortmund A op.1992.

12...Lxc5 13.De2 Dd5!N Laut meiner Datenbank ist das eine Neuerung. Es wird hier meistens mit 12....0–0 fortgesetzt.

14.Td1 Dh5 15.h3 15.Lb5+ bringt nichts wegen 15...Ke7!

15...Td8 16.Sd4 16.Lxa6 verliert eine Figur nach 16...Txd1+ 17.Dxd1 Lxa6; 16.b3 0–0 17.Lb2 Td6 mit dynamischem Gleichgewicht.

16...Dd5 16...Dxe2 17.Lxe2 (17.Sxe2 ist schlecht wegen 17...Le4 18.Sd4 Lxd3 19.Txd3 e5 mit Materialgewinn für Schwarz.) 17...0–0 aufgrund der besseren Entwicklung hat Schwarz Vorteil.; Der Bauerngewinn mit 16...Lxd4 17.Dxh5 Sxh5 18.exd4 Txd4 geht nicht wegen des Abzugschachs 19.Lb5+ axb5 20.Txd4 mit Qualitätsgewinn.

17.Sf3 Ke7 Kasparov strebt keine Zugwiederholung mit17....Dh5 an und will den Turm von h8 durch künstliche Rochade ins Spiel bringen.

18.e4 Kramnik reagiert sehr energisch und opfert einen Bauern, ein Versuch, die Stellung des schwarzen Königs auszunutzen.

18...Sxe4 19.Le3 Lxe3 20.Dxe3 Dc5 21.De1 Sf6 22.Tac1 Db6 23.Se5 Td4? Schon in Zeitnot übersieht Kasparov die folgende Taktik. Nach 23...Ld5 24.a5 bekommt Schwarz Probleme. Z.B. 24...Db7 25.Lxa6 Dxa6 26.Tc7+ Ke8 27.Sxf7; Auf 23...Sd5 folgt 24.Le4 mit Kompensation für den Bauern.; 23...a5 verdient ebenfalls Aufmerksamkeit.

24.Lxa6! Kramnik wollte effektvoll gewinnen. 24.Sc4 ist auch gut genug. 24...Dc5 25.Se3 gefolgt von 26.Se3-f5.

24...Txd1 der einzige Zug. 24...Dxa6 25.Txd4; 24...Lxa6 25.Txd4 Dxd4 26.Sc6+

25.Txd1 Lxa6

Diagramm (6kb)

25...Dxa6 26.Dxb4+ Ke8 27.Td6 Sd5 (27...Da8 28.Tb6 Sd5 29.Db5+) 28.Txa6 Sxb4 29.Tb6 und Weiß steht auf Gewinn.

26.Dxb4+!! Das ist die Pointe!

26...Dxb4 27.Sc6+ Kf8 28.Td8+ Se8 29.Sxb4 Le2 29...Ke7 30.Sc6+ Kf6 31.b4 Lb7 32.b5 Tf8 33.a5 Lxc6 34.bxc6 Ke7 35.Td7+ Kf6 36.a6 die weißen Bauern entscheiden.; 29...Lb7 30.a5 Ke7 31.Tb8 Ld5 32.Sxd5+ exd5 33.a6 Tf8 34.Tc8! und der a-Bauer ist nicht zu halten.; 29...Lc4! Die einzige Chance. Z.B. 30.a5 (30.Tc8 Le2 31.f3 Ke7 32.Kf2 Ld1 33.a5 Kd7 34.Ta8 Kc7) 30...Ke7 31.Tc8 Lb5 32.Tb8 Ld7 (32...Lc4 ist auch spielbar 33.a6 Lxa6 34.Sxa6 Tf8 35.Sb4 Kd6) 33.a6 Tf8 34.a7 Sc7 35.Sa6 Sa8 36.b4 Td8 37.b5 Lxb5 38.Txb5 Td7 39.Sb8 Tc7 und Weiß muß noch arbeiten für den Punkt.

30.f3 h5 Der letzte Fehler! 30...Ke7 hilft ebenfalls nichts 31.Sc6+ Kf6 32.b4 Lc4 33.b5 Ld5 34.a5; aber 30...Lc4 war immer noch möglich.

31.b3 Jetzt geht einfach der Läufer verloren.

31...Th6 32.Kf2 Tg6 33.Kxe2 Txg2+ 34.Kd3 Tg3 35.a5 Txf3+ 36.Kc4 36.Kc4 Tf1 37.a6 Ta1 38.Kb5 g5 39.Sc6 g4 40.hxg4 hxg4 41.a7 g3 42.Sa5 g2 43.Txe8+ Kxe8 44.a8D+ Ke7 45.Sc6+ Kf6 46.Dxa1+ 1–0

ÖM Lothar Karrer / Heinz Herzog