Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 2026 vom 07.12.2001, Kategorie Kolumne

Schach-WM in Moskau: Zwischenbericht

Nach einem überaus spannenden Achtelfinale bei den Herren (gleich 5 Tie-Breaks) geht die Fide-WM in die entscheidende Phase.

Die Paarungen im Viertelfinale lauten:

Anand (IND) - Shirov (ESP) - der amtierende Weltmeister ist Favorit, noch dazu ist Shirov nach der Schlacht gegen Topalov sicher erschöpft.

Gelfand (ISR) - Svidler (RUS) - beide haben schwere Tie breaks hinter sich, die Chancen sind etwa gleich.

Bareev (RUS) - Ponomariov (UKR) - der erfahrene Sekundant von Kramnik gegen den ukrainischen Aufsteiger des Jahres, die Chancen ebenfalls 50-50.

Ivanchuk (URK) - Lautier (FRA) - wenn Ivanchuks Nerven nicht versagen (seine Blackouts sind bekannt), sollte er weiterkommen.

Die Ergebnisse des Achtelfinales:

Achtelfinale (6kb)

Bei den Damen beginnt bereits das Semifinale. Es dominieren die Chinesinnen. Die Paarungen lauten:

Xu (CHN) - Kosteniuk (RUS)

Chiburdanidze (GEO) – Zhu (CHN)

Die Ergebnisse des Viertelfinales:

Viertelfinale (4kb)

Zurück zu den Herren: Hier eine furiose Partie von Shirov aus der zweiten Runde:

Weiß: GM Gyimesi (2605)

Schwarz: GM Shirov (2706)

Fide WM Moskau, Nov. 2001 [E90]

Anmerkung: GM I. Balinov

1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 Lg7 4.e4 d6 5.h3 0–0 6.Lg5 De8 7.Le2 Die Alternative wäre die Entwicklung des Läufers nach d3: 7.Ld3 e5 8.d5 Sa6 9.g4 Sd7 10.a3 f5 11.b4 f4 12.Lh4 Lf6 13.Lxf6 Sxf6 14.Sf3 c5 15.dxc6 bxc6 16.c5 dxc5 17.Lc4+ Kg7 18.Da4 Sc7 19.g5 mit Vorteil Weiß, Bareev-Galagher, Deutsche Bundesliga 1999.

7...Sa6 Eine andere Idee ist 7...e5 8.d5 a5 9.Lf3 Sa6 10.Sge2 Kh8 11.g4 Sg8 12.Le3 f5 mit kompliziertem Spiel, Chernin-Cebalo, Bled Slov. T-ch 1999.

8.Sf3 e5 9.d5 Sh5 10.g3 f6!?N Eine Neuerung. Bis jetzt wurde vorwiegend 10...f5 gespielt 11.exf5 (11.Sd2 Sf6 12.g4 h6 13.Lh4 Sxe4 14.Sdxe4 fxe4 15.Sxe4 Sc5 16.Dc2 Sxe4 17.Dxe4 Tf4 18.De3 b5 und Schwarz hat die Initiative, Agrest-Laveryd ,Swe-ch 1997.) 11...gxf5 12.Sd2 Sf6 13.Sb3 Ld7 14.Dd2 Dg6 15.0–0–0 b6 16.Tdg1 und Weiß steht etwas besser, Lazarev-Chiong, Financial Concept Open 1999.

11.g4 fxg5 Ausgleich erreicht Schwarz nach 11...Sf4 12.Lxf4 exf4 13.Dc2 Ld7 14.Tg1 De7.

12.gxh5 gxh5 Vorsichtiger wäre 12...h6 13.hxg6 Dxg6 mit Vorteil Schwarz.

13.Sxg5 De7 14.Tg1 Df6 15.Tg2 Kh8 15...h6 ist schlecht wegen 16.Se6 Lxe6 17.dxe6 Dxe6 18.Dd5 Sc5 19.0–0–0.

16.Lxh5 Lh6 17.h4 Sc5 18.b4 Df4 19.Se2 Die beiden folgenden Varianten sind besser für Schwarz: 19.Sf7+ Txf7 20.Lxf7 Lh3 21.Tg1 Sxe4 22.Sxe4 Dxe4+ 23.De2 Dd4 oder 19.bxc5 Dxh4 20.Lf3 Lxg5 21.cxd6 cxd6.

19...Dxh4 20.Sf7+ Txf7 21.Lxf7 Lh3 22.Th2 Sxe4 23.Dd3 Die Alternative ist 23.Db3 aber nach 23...Ld2+ 24.Kd1 Lc3 25.Le6 Lxa1 26.Lxh3 Sxf2+ 27.Kc2 Tf8 ist Weiß verloren.

23...Ld2+ 24.Kd1 Lxb4 25.Tb1?? Grober Fehlgriff. Richtig war 25.Kc2! Sxf2 26.Df3 26...Dxc4+ 27.Kb1 Dh4 (27...De4+ 28.Dxe4 Sxe4 29.Txh3 Tf8 30.Kc2 Txf7 31.Th4 Sc5 32.Txb4 Tf2 33.Kd2 und der Turm ist stärker als die 4 Bauern) 28.Dxf2 (28.Txf2 Lg4 29.Dg3 Dxg3 30.Sxg3 Lc3) 28...Dxf2 29.Txf2 Tf8 (29...Lc5 30.Th2 Lf5+ 31.Kb2 Tf8 32.Lh5) 30.Kc2 Lc5 31.Tf6 Kg7 32.Tf3 Lc8 33.Lh5 wieder mit Turm weniger.; 26...Lc5 27.Le6 Lg4 (27...Dxc4+ verliert wegen 28.Sc3 Df4 29.Dxf4 exf4 30.Lxh3) 28.Lxg4 (28.Txh4 Lxf3–+) 28...Dxg4 29.Df6+ Dg7 30.Txf2 Lxf2 31.Dxf2 Tf8 und Schwarz hat drei Bauern und die Initiative für die Minusfigur.

25...Lf5! Shirov in seinem Element!

26.Df3 weder 26.Dg3 Sxg3 27.Txh4 Lxb1 28.fxg3 Tf8 noch 26.Txh4 Sxf2+ 27.Kc2 Lxd3+ 28.Kb2 Lxe2 können Gyimesi retten.

26...Dg5 Zum Sieg führt auch 26...Sxf2+ 27.Txf2 (27.Dxf2 Dxf2 28.Txf2 Lxb1) 27...Lxb1

27.Tb2 Sc3+ 28.Ke1 Auf 28.Sxc3 folgt 28...Lg4

28...Sxe2+ 29.Txb4 Sd4 0–1

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog