Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 2123 vom 08.02.2002, Kategorie Kolumne

IM-Turnier in Wien-Hernals

Schon zum zweiten Mal organisiert der Wiener Schachverband ein IM-Rundenturnier. Heuer findet es vom 1. bis 11. Februar im Seniorenwohnheim der Stadt Wien, Alszeile 73, in Hernals statt. Es werden wie im Vorjahr 11 Runden gespielt. Der Eloschnitt beträgt 2333 (Kategorie 4). Für Kiebitze: Heute, Freitag, beginnt die Runde um 17 Uhr, am Samstag um 15 und die letzte Runde am Sonntag um 10 Uhr. Das Turnier wurde ins Leben gerufen mit der Idee, Spitzenspielern aus Wien und Umgebung eine Möglichkeit zu bieten, eine IM-Norm zu erringen. Dazu mussten drei "amtierende" IM’s eingeladen werden, es sind dies Reinhard Lendwai, Robert Tibensky (aus der Slowakei, spielt in der Staatsliga B bei SK Donau) und Stefan Löffler (aus Deutschland, spielt Staatsliga A für Hietzing-Fischer). Die restlichen 9 Teilnehmer kämpfen um eine IM Norm. Insgesamt ist das Turnierfeld recht ausgeglichen und verspricht spannende Duelle. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Referent für Spitzenschach, IM Mag. Gerhard Schroll.

Zwischenstand nach 5 Runden:

Tabelle (6 kb)

Heute ein paar Schmankerl aus Hernals und Moskau. In allen 4 Partien ist Weiß am Zug.

Brustkern - Trkulja, IM Turnier Wien, 2002

Diagramm (6kb)

1.Sc6+ Der FIDE-Meister aus Berlin läßt sich diese Kombination nicht entgehen!

1...bxc6 1...Kc8 2.Dxa7 und Schwarz ist aufgabereif.

2.bxc6 Lxf5 2...Td6 verliert auch aber nicht so leicht: 3.Sxd6 (3.Tb3; 3.Dxa3 Txc6 4.Dd3) 3...Lxd6 4.Lxb6 cxb6 5.Da6 De7 (5...Dc8 6.Txb6+ axb6 7.Dxb6+ Ka8 8.Da5+ Kb8 9.Tb1+) 6.Ted1 Se8 7.Txb6+ axb6 8.Dxb6+ Ka8 9.Td5; 2...De8 verliert wegen 3.Sxg7

3.exf5 Td6 3...Se8 4.Da6 Sd6 5.Ted1 und gegen Td1–d6 und Db7 ist Schwarz machtlos.

4.Lxb6 axb6 4...cxb6 5.c7+ Kxc7 6.Dxa7+ Kd8 7.Txb6 Sd7 8.Tb7 Lc5 9.Txd7+ Txd7 10.Db8+ Ke7 11.Dxe5+ Kd8 12.Db8#

5.Da6 Dc8 6.Txb6+! cxb6 7.Dxb6+ Ka8 7...Ka8 8.Da5+ Kb8 9.c7+ Dxc7 10.Da8# 1–0

Hangweyrer - Loeffler, IM Turnier Wien, 2002

Diagramm (6kb)

1.Lxh7+ Kf8 1...Kxh7 2.Dh5+ Kg8 3.Dxf7+ Kh8 4.Dxg7#

2.Dh5 Df6 Relativ am besten ist 2...Dd5 und nach 3.Txf7+ Dxf7 4.Ld6+ Ke8 5.Lg6 mit großem materiellen Verlust.

3.Lg6 Dh5-h8 Das Matt ist nicht zu verhindern. 1–0

Vasiukov - Van Wely, Aeroflot Open Moskau, 2002

In Moskau läuft gerade ein riesiges Open in drei Gruppen mit mehr als 100 GMs und einem Preisfond von 150 000 US$.

Diagramm (6kb)

1.h4! Der erfahrene GM Vasiukov ist bekannt für seinen aggressiven Stil und seine Risikofreude!

1...Dc4 1...hxg5 2.hxg5 Sd7 3.Th1 (3.g6 bringt nicht viel 3...fxg6 4.Sxe6 Dc4) 3...g6 4.g4 Lf8 (4...Kg7 5.Th7+ Kxh7 6.Dh2+ Kg7 7.Dh6+ Kg8 8.Th1) 5.f5 exf5 6.gxf5 Lg7 7.Dh2 mit entscheidendem Angriff.

2.g4 Kf8 Die Figur ist immer noch tabu: 2...hxg5 3.hxg5 Sd7 4.Th1 f6 5.b3 Db4 6.g6 Sf8 7.Sd5 Dxd2 8.Sxe7#

3.f5 3.Lxf6 Lxf6 4.g5 hxg5 5.hxg5 Lxd4 6.Dxd4 Dxd4 7.Txd4 Ke7 mit Ausgleich.

3...hxg5 4.hxg5 Sd7 4...Sxg4 verdient Beachtung.

5.fxe6 Se5 5...fxe6 6.b3 Da6 7.Sxe6+ Kg8 (7...Ke8 8.Sxg7+) 8.Th1 Da5 9.Dh2 De5 10.Dh7+ Kf7 11.Thf1+ Kxe6 12.Td5 Lf6 13.Txe5+ Lxe5 14.Dg6+ Ke7 15.Tf7+ Kd8 16.De6 Kc7 (16...Lxc3 17.Dxd6) 17.Sd5+ Kb8 18.Txd7 und Weiß muss gewinnen.

6.Th1 fxe6 7.b3 Db4 8.Th8+ Kf7 9.Df4+ Lf6 10.Th7! Kg8 11.gxf6!! Kxh7 12.Dg5! Weiß ist nicht zu halten! Der arme Van Wely, der gerade als Letzter aus Wijk aan Zee gekommen ist, hätte sicher eine andere Art von Stellung lieber.

12...Tc7 13.Sxe6 Tac8 13...Td7 14.Th1+ Kg8 15.fxg7

14.fxg7 Kg8 15.Th1 Lxe4 16.Th8+ Kf7 17.Sxc7 Dxc3 18.g8D+ 18.g8D+ Txg8 19.Dxg8+ Kf6 20.Se8+ Ke7 21.Df8+ Kd7 22.Dxd6+ Kc8 23.Sc7# 1–0

Grischuk - Dvoirys, Aeroflot Open Moskau, 2002

Der Zweitplatzierte aus Wijk aan Zee lässt solche Mattkombinationen nicht aus:

1.g5 Dxf3 Es gibt ohnehin keine Rettung mehr. 2.Dxf8+ Kxf8 3.Lc5+ Kg8 4.Td8# 1–0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog