Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 2245 vom 31.05.2002, Kategorie Kolumne

Zvjaginsev gewinnt in Essen

Mit einer ELO-Leistung von 2905! gewann der russische GM Vadim Zvjaginsev das Kategorie 16 Turnier (Eloschnitt 2634). In überzeugender Weise erreichte er das unglaubliche Resultat von plus 6 (sechs Siege und drei Remis). Zweitplatzierter wurde Leko, der mit sieben Punkten und einem Resultat von plus 5 ebenfalls eine starke Leistung zeigte. Völlig unerwartet der letzte Platz für einen „Betonspieler" wie Rustem Dautov.

Endstand:

Bei der 32. Ausgabe des Bosna-Turniers in Sarajevo (Eloschnitt 2628) ist nach 6 von 9 Runden noch alles offen. Drei Spieler (Smirin, Movsesian und Shirov) führen mit 4 Punkten, gefolgt von K. Georgiev und Ivan Sokolov mit 3½.

Zwischenstand nach drei Runden beim Donau Open im Möbel Haus Ludwig:

IM Stanec, IM Tibensky, FM Neumayer und Bruno Steiner mit 3 Punkten. Für Kiebitze: die letzten 3 Runden beginnen heute Freitag um 18:30 Uhr, morgen Samstag um 17 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr.

Diesmal bringen wir eine typische Partie vom Sieger in Essen.

Weiß: GM Fridman (2571)

Schwarz: GM Zvjaginsev (2645)

4. Borowski GM Essen [E04]

Anmerkung: GM I. Balinov

1.d4 Sf6 2.Sf3 d5 3.c4 e6 4.g3 Katalanisch.

4...dxc4 5.Lg2 a6 5...Sc6 ist in letzter Zeit auch modern.

6.Lg5 Ein neuer Zug in dieser Position. Die zwei Hauptfortsetzungen sind: 6.0–0 Sc6 7.Sc3 Tb8 8.e4 Le7 9.d5 exd5 10.exd5 Sb4 11.Se5 Lf5 12.a3 Sd3 13.Sxc4 Sxc1 14.Txc1 0–0 15.b4 Se8 16.Df3 g6 mit Ausgleich, Ruck-Tukmakov, Cro chT 1998, und 6.Se5 c5 7.Sa3 cxd4 8.Saxc4 Ta7 9.Ld2 b6 10.Db3 Lb7 11.Lxb7 Txb7 12.Sa5 Ta7 13.0–0 Se4! 14.Da4+ b5 15.Dc2 Sxd2 (15...d3!?) 16.Dxd2 Dd5 17.Sf3 Lc5 und Schwarz hat mindestens Ausgleich, Dizdar-I.Novikov, Luzern 1997; 7.Le3 7...Sd5 8.dxc5 Sd7 9.Sxd7 Sxe3 10.fxe3 Lxd7 11.Dd4 Da5+ 12.Sc3 Dxc5 13.Lxb7 Dxd4 14.exd4 Tb8 15.Lxa6 Txb2 16.Kf2 Tb6 mit Vorteil für Schwarz, Dokhoian-Ftacnik, BL 1993.

6...Le7 7.Sc3 Sbd7 8.Sd2 Sb6 9.e3 e5 10.Lxf6 10.dxe5 ist schlecht wegen 10...Sg4 11.Lf4 und 11...g5 12.h3 gxf4 13.hxg4 fxe3 14.fxe3 Dd3 mit klarem Vorteil für Schwarz.

10...Lxf6 11.d5 Le7 12.De2 Lb4 13.Sxc4 Den d5 Bauern mit 13.e4 zu überdecken ist zu langsam: 13...Ld7 14.Tc1 (14.Sxc4 Lb5) 14...Lb5 und Schwarz verteidigt den Mehrbauern erfolgreich.

13...Lh3! Ein genialer Stoss!

14.Lf3 14.Lxh3 Lxc3+ 15.bxc3 Dxd5 16.0–0 Dxc4 und Weiß hat ohne Kompensation einen Bauern weniger.

14...0–0 15.e4 Auch nach 15.Sxb6 cxb6 16.Td1 Tc8 17.Dc2 Dd6 18.Db3 f5 erlangt Schwarz starke Initiative.

15...c6 Schwarz muss die Stellung öffnen solang der weiße König in der Mitte weilt.

16.Sxb6 Dxb6 17.Lg4 Lxc3+! 18.bxc3 Da5! 19.Tc1 19.Lxh3 verliert nach 19...Dxc3+ 20.Dd2 Dxa1+ die Qualität.

19...Lxg4 20.Dxg4 cxd5 21.exd5 Dxd5 22.0–0 Dxa2 23.De4 b5 24.Dxe5 Tfe8 Durch die forcierte Abwicklung gewann Schwarz einen Bauern und steht auch strategisch besser. Der Rest ist Technik.

25.Dd4 De2 26.Ta1 h5 Luftloch und um den Gegner eventuell mit h5-h4 zu ärgern.

27.Tfd1 Te6 28.Dd5 Tae8 29.Td2 Dg4 30.Td4 Dh3 31.Tdd1 h4 32.Dg2 Df5 33.Df1 Df3 34.Td3 Dc6 35.Tc1 a5 36.gxh4 a4 37.Tg3 a3 38.Tg5 Te2 und Schwarz gab in dieser hoffnungslosen Stellung auf. 0–1

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog