Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 3813 vom 19.12.2003, Kategorie Kolumne

Partiesplitter aus letzter Zeit

Golod, V. (2544) - Schmaltz, R. (2519)

Bad Wiessee 7. Bay. EM 2003

1...Txa3! Ein sehr starkes Qualitätsopfer vom Blitz-Maestro Roland Schmaltz!

2.Sxa3 Sxe4 3.Db2 Sg5 Plötzlich bekommt Weiß mit dem Königsflügel Probleme.

4.Te2 Lxg2 5.Sxg2 Sef3+ 6.Kh1 Oder 6.Kf1 Sxh3 7.Sf4 Sxf4 8.gxf4 Da8 9.Te3 Sh4 und die weiße Stellung ist eine Ruine.

6...e5 7.g4 Sxh3 8.Te4 Auf 8.Se3 folgt 8...Dd8 mit Angriff. 9.Kg2 geht wegen 9...Dh4 10.Kxf3 Sg5+ 11.Kg2 Dh3+ 12.Kg1 Sf3# nicht.

8...d5! Der Schlussstrich!

9.cxd5 Lxa3 10.De2 Das schöne Mattbild 10.Dxa3 Sxf2# kommt sehr selten in der Praxis vor!

10...Sfg5 11.Te3 Lc5 12.d6 Dd7 0–1


Handke, F. (2476) - Zill, C. (2295)

Bad Wiessee 7. Bay. EM 2003

Im ersten Moment sieht es schlecht für Schwarz aus.

1...Lxc2! Blitz aus heiterem Himmel! Weiß steht nach 1...Sxd4 2.Dc4 exd5 3.Dxd4 besser.

2.Tde1 Der Läufer ist tabu: 2.Kxc2 Sxd4+ mit Damengewinn.

2...0–0 Schwarz könnte mit einem Bauern mehr ins Endspiel gehen: 2...Lxc3 3.Sxc3 Sxd4 4.De5 Dxe5 5.Txe5 Tc8.

3.Sxb4 Dxb4 4.Sb5 Da4 5.Sc3 Da5 6.Sb5 Dxa2 Vielleicht wäre 6...Da6 7.Kxc2 Dxb5 8.Dxb5 Sxd4+ 9.Kb1 Sxb5 einfacher, nebst Sb5-c7-d5 mit großem Vorteil.

7.Kxc2 a6 8.Sc3 Sxd4+?! Mit viel Risiko verbunden. Richtig war 8...Sb4+ 9.Kc1 Tac8 10.De4 Da1+ 11.Db1 Sd3+ 12.Kc2 Sxe1+ 13.Txe1 Da4+ 14.Kd3 Dc4+ 15.Ke3 Tfd8 und Schwarz steht immer noch überlegen, aber trotzdem weit entfernt vom Sieg.

9.Kd1?? Weiß nimmt das Geschenk nicht an: 9.Kd3 Dxb2 10.Kxd4. Schwarz hätte es nicht leicht gehabt zu beweisen, dass der Angriff zwei Figuren wert ist.

9...Db3+ 0–1


Potkin, V. (2534) - Sarbok, T. (2352)

Bad Wiessee 7. BayEM 2003

Die Frage ist: wer fesselt wen?

1.Lxg6! 1...Lxg2 Die schwarze Erwiderung? Den Läufer nehmen kostet die Dame: 1...fxg6 2.Txf8+ Txf8 3.Dxg5 oder 1...Dxg6 2.Tg4.

2.Le4! Weiß rechnete einen Zug weiter, was so oft die Partie entscheidet. 2.Dxg2 war wegen 2...Dxf4 schlecht.

2...Lxh3+ 2...Lxe4+ 3.Tg4

3.Kh1 Nun ist das Feld g1 für den zweiten Turm frei.

3...f5 4.exf6 Kf7 5.Tg1 1–0


Korchnoi, V. (2580) - Navara, D. (2607)

Match Prag CZE

1...Sd7! Der junge Tscheche greift mit allen Kräften den geschwächten König des Altmeisters an!

2.Sxc6 Da3+ 3.Kb1 Sxc5! 4.Sxb8 Txb8 Dunkle Wolken hängen über b3!

5.Le7 Nach 5.Dc1 Txb3+ 6.axb3 Dxb3+ 7.Tb2 Lxb2 8.Dxb2 Dd3+ 9.Dc2 Dxf1+ 10.Ka2 Da6+ 11.Kb1 Db5+ 12.Ka2 d4 wären die Überlebenschancen für Korchnoi minimal.

5...Txb3+ 6.Dxb3 Sxb3 7.Lxa3 Sxd2+ 8.Kc2 Sxf1 9.Kd3 Die letzte Hoffnung - der Springer steht im Abseits.

9...Le5 10.Ke2 Sh2 11.Lc1 f6 12.Le3 d4 13.Ld2 Kf7 14.Lb4 a6 15.Lc5 Ke6 16.f4 Lxf4 17.Lxd4 Lg3 18.Lc3 f5 19.Ld2 f4 Nach g6-g5-g4 kann der Springer aus seinem Gefängnis entkommen. 0–1


Tibensky (2405) - Palkoevi (2413)

Aut 2. Bundesliga Ost

1.Txe6! 1.Sf5 gewinnt auch elegant!

1...fxg3 Oder 1...Txe6 2.Lxd5 Sf8 3.Df5 fxg3 4.Lxe6+ Sxe6 5.Dxe6+ Kh8 6.hxg3 mit baldigem Punkt.

2.Lxd5 gxf2+ 3.Kxf2! Nur so! 3.Kf1 lässt Gegenspiel zu: 3...Sf6 4.Txe7+ (4.Td6+? gewinnt nach 4...Sxd5 5.Txd8+ Txd8 die Dame, dafür erhält Schwarz starkes Gegenspiel.) 4...Sxd5.

3...Tf7+ Hier funktioniert das Damenopfer mit 3...Sf6 nicht so gut: 4.Td6+ Sxd5 5.Txd8+ Txd8 6.Sf5.

4.Sf5! Sf8 5.Td6 Dc7 6.Kg1 Ta7 7.Lxf7+ Dxf7 8.Sxg7 Dxg7 9.De4 Tf7 10.Tf1 Txf1+ 11.Kxf1 Df7+ 12.Kg1 1–0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog