Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 4283 vom 22.01.2005, Kategorie Kolumne

Bundesliga: Ansfelden fast Meister

Letztes Wochenende wurde der 2. Bundesligatermin (Runden 4 bis 7) in Bregenz ausgetragen. Mit einem 5½:½ Sieg gegen Sparkasse Schwarzach, zwei 5:1 Siegen (SV Holz Dohr und SK Donau Schach Mattes) und einem 3:3 gegen Union Styria Kleine Zeitung ist Union Ansfelden mit 5 Punkten Vorsprung praktisch schon Meister.

Viel spannender ist der Kampf um den Klassenerhalt. Austria Graz kann sich wahrscheinlich nicht mehr retten, aber die restlichen zwei Plätze sind noch offen. Den vierten und den elften Platz trennen nur 4 Punkte.

Zwischenstand 4 Runden vor Schluss:

Ruck (2554) – Horvath (2538)

Anmerkung: GM I. Balinov

21...Kh8 22.Lxg7+! Lxg7 23.Txg7 Kxg7 Schwarz wird forciert matt. Die einzige Möglichkeit war 23...Tg8 und nach 24.Txg8+ Kxg8 25.Dg5+ Kf8 26.Dh6+ Ke7 27.Dh4+ Kf8 28.Dxh7 bleibt Weiß mit zwei Bauern mehr und einer klar besseren Stellung übrig. 28...Txa2 geht wegen 29.Sg6+ fxg6 30.Dxa7 nicht.

24.Dg5+ Kh8 25.Df6+ Kg8 26.Sg4 h6 Oder 26...h5 27.Dg5+ Kh7 28.Dxh5+ Kg8 29.Dg5+ Kh7 30.Dh6+ Kg8 31.Sf6#

27.Sxh6+ Kh7 28.Sg4 1–0

Gustafsson (2616) – Baklan (2578)

47...Kc6 48.Kg3 Kostet ein Tempo, was in einem Bauernendspiel oft entscheidend ist. 48.h4! war genauer: 48...gxh4 49.Kh3 Kb5 50.Kxh4 Txa5 (50...Kb4 51.Kg3 Kb3 52.Kf4 Kb2 53.Td1 Txa5 54.Td6 Kc3 55.Txf6 Kd4 56.Txf5 Ta8 57.Tf7 Kd5 58.Kf5 Kd6 59.f4 mit Gewinn) 51.Txa5+ Kxa5 52.Kh5 Kb5 53.Kg6 f4 54.Kxf6 Kc5 55.Kf5 f3 56.Kf4 Kd5 57.Kxf3 Ke5 58.Kg4.

48...Kb7? Vielleicht der Verlustzug. Richtig war 48...Kb5 49.h4 f4+! 50.Kg4 gxh4 51.Kxh4 Txa5 52.Txa5+ (52.Te1 Ta3 53.Kg4 f3 54.Kf4 Kc4) 52...Kxa5 53.Kg4 Kb5 54.Kxf4 (54.Kf5 f3 55.Kxf6 Kc6 56.Kf5 Kd6 57.Kf4 Ke6 58.Kxf3 Kf5 und hier zeigt sich das Mehrtempo für Schwarz.) 54...Kc5 55.Kf5 Kd4 und remis.

49.h4 gxh4+ Die beste Verteidigungschance war 49...Td6. Zum Beispiel: 50.a6+ Ka7 51.h5 Td7 52.Ta5 Th7 53.Txf5 Th6 54.Kg4 Kxa6 55.Td5 Kb6 56.Td7 Kc5 57.Tg7 Kd6 58.Tg6 Th8 59.Txf6+ Ke5 (59...Ke7 60.Kxg5 Tg8+ 61.Tg6 Ta8 62.f4 Ta1) 60.Kxg5 Tg8+ 61.Tg6 Tf8 62.Tg7 Txf2 63.Te7+ Kd6 64.Te8 Kd7 65.Te4 Tg2+ 66.Kf6 Tf2+ 67.Kg7 Tg2+ 68.Kh7 Tg1 69.h6 Tg2 und für den Gewinn müsste der schwarze König noch eine (mindestens 4) Linien abgeschnitten sein. 49...Ta8 kann die Partie nicht halten: 50.Tb1+ Ka7 51.Tb5 f4+ 52.Kg4 gxh4 53.Kxh4.

50.Kxh4 Ta8 51.Kh5 Te8 51...Tg8 52.Tb1+ Ka7 53.Tb5 Tg5+ 54.Kh6 nebst f2-f4.

52.a6+ Ka7 53.Kg6 f4 54.Kf5 54.Ta4 führt auch zum Sieg.

54...f3 55.Kf4 Te5 56.Kxf3 Tf5+ 57.Kg3 Tg5+ 58.Kf4 Tc5 59.Ta4 Th5 60.Kg4 Tg5+ 61.Kh4 Tg2 62.f3 Tg1 63.Kh5 Tg5+ 64.Kh6 Tg3 65.f4 Tg4 66.Kh5 Tg2 67.Ta5 Tg1 68.Tf5 Kxa6 69.Txf6+ Kb7 70.Td6 1–0

Balinov (2372) - Zelcic (2514)

31...Th7 32.Lf5! Tg8 32...gxf5 führt meistens zu einem gewonnenen Turmendspiel: 33.g6 Thh8 (33...fxe4 34.gxh7 exd3 35.f7 Th8 36.Txe5 d2 37.Te8+ Kc7 38.Txh8 d1D 39.Tc8+ Kb7 40.f8D; 33...Tg7 34.Txe5) 34.exf5 Thf8 (34...e4 35.f7) 35.f7 Te7 (35...Txf7 36.gxf7 Tf8 37.Txe5 Txf7 38.Kh3 Th7 39.f6 Kc7 40.Tf5 Tf7 41.Kxh4; 35...Td8 36.Txe5) 36.Txe5 Texf7 37.gxf7 Txf7 38.Kh3 Th7 39.f6.

33.Le6 Te8 34.f7 34.Lc4!? war vielleicht präziser.

34...Tf8 35.Txe5 Thxf7 36.Lxf7 Txf7 37.Td5 Tf2+ 38.Kg1? Richtig war 38.Kh3 Tf3+ 39.Kxh4 Txd3 40.Kg4.

38...Tf3? Fehler in der beidseitigen Zeitnot. Notwendig war : 38...Txa2! 39.Txd4 Txa3.

39.Txd4 Tg3+ 40.Kh2 Txg5 41.Kh3 Tg1 oder 41...Th5 42.Td7 Th8 43.d4! g5 44.Tg7 Te8 (44...Td8 45.d5 Te8 46.d6) 45.e5 Td8 46.e6 und Weiß gewinnt.

42.Kxh4 Der Rest ist einfach.

42...Kc7 43.Td5 Tg2 44.a4 Txa2 45.Kg5 Txa4 46.Kxg6 Ta1 47.e5 a5 48.e6 a4 49.e7 Te1 50.Kf7 Tf1+ 51.Kg7 Tg1+ 52.Kf8 Tf1+ 53.Ke8 a3 54.Ta5 Ta1 55.Ta4 a2 56.d4 Kc8 57.d5 Kc7 58.Ta3 1–0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog