Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 4286 vom 05.02.2005, Kategorie Kolumne

Wijk aan Zee: Triumph für Leko

Mit einem Sieg in der 11. Runde setzte sich Leko mit einem ganzen Punkt ab. So konnte er komfortabel mit Weiß gegen Polgar in der Schlussrunde remisieren und abwarten, was der Zweitplatzierte Anand macht. Der Inder (mit Schwarz gegen Sokolov) gewann schnell einen Bauern, aber dann wurde sein Gegner plötzlich munter und entwickelte starke Initiative. Die Punkteteilung war die logische Folge. Nach der Enttäuschung in der Partie gegen Kramnik bewies Leko klar seine hohe Klasse und feierte einen seiner größten Erfolge.

Im B-Turnier lief ein heißer Kampf zwischen Mamedyarov und Karjakin um den Sieg, der gleich die Eintrittkarte für das nächstjährige A-Turnier bedeutete. Der junge Ukrainer Karjakin demonstrierte enorme mentale Leistung: Er stellte in der 12. Runde einzügig einen ganzen Turm ein, kam aber völlig motiviert in die Schlussrunde und gewann. Sein Konkurrent verlor hingegen mit Weiß.

Polgar (2728) – Sokolov (2685)

30...Tb2 31.Sg4!? 31.Tac1 war einfacher.

31...gxh5? Danach ist Schwarz kaum zu retten. Richtig war 31...Txc2! und weiter 32.h6 f5! 33.gxf6 Lxf6 34.Sxf6+ Kh8 35.Sd7 Sxd7 36.Df7 Tg8 37.Dxd7 Db6! (37...Txd2 38.Df7) 38.Tab1 Dd8 39.Dxd8 Txd8 40.Tb6 Txd2 41.Txa6 Te2 42.Txa5 Txe4 43.Ta6 mit besserem Endspiel für Weiß.

32.Sf6+ Lxf6 33.gxf6 Sg6 33...Txc2 34.Dxh5 Txd2 35.Dg5+ (35.Taf1? De3) 35...Sg6 36.Dxd2 Kf8 37.Dh6+ Ke8 38.Dg7 Sf8 39.Dg8 und Weiß muss gewinnen.

34.Kf1! h4 35.Dh5 Kh8 Nach 35...Kf8 36.Dxh7 Txc2 37.Txh4 geht 37...Txd2 wegen 38.Dh8+ Sxh8 39.Txh8# nicht.

36.Sf3 Txc2 37.Th2 Txf2+ 37...Sf4 hilft auch nicht: 38.Dh6 Tg8 39.Dxh4

38.Txf2 Sf4 39.Dxh4 Tg8 40.Th2 1–0

Leko (2749) – Bruzon (2652)

20...Se4 21.Lf4N Eine starke Neuerung! Gespielt wurde bisher 21.Sxe4 wie in der folgenden Partie: 21...dxe4 22.Lxe4 Ted8 23.Df1 Lxe4 24.Txe4 Dc2 mit Kompensation. Es geschah noch 25.Te2 Td1 26.Txc2 Txf1+ 27.Kxf1 Txc2 28.b4 f6 29.Lf4 fxe5 30.Lxe5 Lg5 31.Td1 Ld2 32.Ke2 Lf4+ 33.Kd3 Txf2 34.Lxf4 Txf4 Remis, Ernst-Johanessen, Reykjavik op.1990.

21...g5? Der kubanische GM, der ein sehr gutes Turnier spielte, wurde vom Optimismus beflügelt! Zu überprüfen ist 21...Db7.

22.Sf5! gxf4 Auf 22...Lf8 folgt einfach 23.Lh2 begleitet von einem stillen "Danke schön!".

23.Txe4 Kh8 Auch nach 23...Lf8 24.Dg4+ Kh8 25.Te2 hätte Weiß starken Angriff. 25...Txe5?? verliert gleich: 26.Txe5 Dxe5 27.Sh6.

24.Te1 Ld7? 25.e6! 1–0

Karjakin (2599) - Nikolic (2676)

41...Sxd4 42.Tf1? Stärker wäre sofort 42.Tg7+ und weiter: 42...Ka8 43.Tf1 Tb8 (43...Sf5 44.Tf7! oder die unglaubliche Abwicklung: 43...Tfd8 44.Dc7 Sb3+ 45.Ke3! Te8+ 46.Kf4! Tf6+ 47.Kg4 mit Gewinn.) 44.Tff7 Sc6 45.Tc7 Dc5 46.Da6 b5 47.Dxc6+ Txc6 48.Sxc5

42...Tc8?? Es sollte 42...Sf5 kommen und die schwarz Stellung hält.

43.Tg7+ Kb8 44.Tf8! Sf3+ 45.Ke2 Sg1+ 46.Ke3 Txd3+ 47.Kxd3 1–0

Carlsen (2553) – Nikolic (2676)

19...Tae8 20.Sg5+! Der Elofavorit Nikolic in der B-Gruppe wurde erbarmungslos "verprügelt". Er wurde nur Vorletzter.

20...fxg5 21.Df3+ Kg8 22.Txe6! 22.Txe6 Txe6 23.Df8# 1–0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog