Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 4310 vom 26.03.2005, Kategorie Kolumne

Union Ansfelden - neuer österreichischer Meister!

Letztes Wochenende ging mit einer 4-er Runde in Fürstenfeld die 1. Bundesliga 2004/2005 zu Ende. Wie erwartet heißt der neue Meister Union Ansfelden. Die Oberösterreicher in Besetzung GM Zoltan Gyimesi (7 aus 11), GM Lubomir Ftacnik (8/11, Eloperformance 2699!), GM Vlastimil Babula (7½/11), GM Niki Stanec (8/11), IM Christian Weiss (7½/11), FM Hermann Knoll (6½/11) waren mehr als überzeugend: ganze 7 Punkte (!) Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Sparkasse Schwarzach. Beide Mannschaften qualifizierten sich damit auch für den Europa-Cup. In der Abstiegszone (3 Teams steigen ab) kämpfte der Ex-Meister (in der Saison 2002/2003) Austria Graz verbissen und konnte sich vom letzten Platz absetzen. Doch für Klassenerhalt hat es nicht gereicht. Der Wiener Aufsteiger aus der letzten Saison SK Donau Schach Mattes, konnte sich gegen aller Erwartung nicht halten und kehrt in die 2. Bundesliga zurück. Damit bleibt die Hauptstadt nur mit SK United Chocolates Tschaturanga in der höchsten Liga vertreten

Endstand nach 11 Runden:

Endstand

Heute einige Beispiele aus Fürstenfeld:

Ftacnik (2539) - Horvath (2514)

Diagramm A

25.De2 Kf8?? Schwerwiegender Fehler. Richtig war 25...Dh5 und Schwarz hält die Balance.

26.Dg4! Te8 Jetzt kracht es auf e6 in allen Varianten: 26...Dh5 27.Sxe6+ fxe6 28.Td8+ Txd8 29.Txd8+ Ke7 30.Dg8 oder 26...De7 27.Sc6 De8 28.Td8.

27.Sxe6+! 27.Sxe6+ fxe6 28.Td7 Te7 29.Td8+ Te8 30.Txe8+ Kxe8 31.Dxe6+ De7 32.Dg8+ Df8 33.Td8+ Kxd8 34.Dxf8+ 1-0

Fogarasi (2442) - Kotz (2347)

Diagramm B

45.Tb1 Txc5+! Schönes geometrisches matt!

46.dxc5 Tc4+ 47.Kd2 Dc3+ 48.Ke2 Te4+ 49.Kf1 Dh3+ 49...Dh3+ 50.Kg1 Tg4# 0-1

Wells (2519) - Balogh (2519)

Diagramm C

21.Tf3 Dd6 22.Lh7+ Kh8 23.Txf7 Txf7?? Schwarz verlor die Nerven. Nach dem kaltblütigen Zug 23...Tfe8! könnte der junge ungarische GM das Gleichgewicht aufrecht halten: 24.Tb1 (24.Sg6+ funktioniert nicht: 24...Kxh7 25.Sf8+ Kg8 26.Dh7+ Kxf7 oder 24.Td1 Sxc3 25.Dxc3 Kxh7 26.Txa7 [Auf 26.Dxc4 folgt 26...Dxd4!] 26...b5) 24...Sxc3 25.Dxc3 Kxh7 26.Dxc4 Dxd4 27.Dxd4 Txd4 28.Txa7 Te2 29.Sg2 Tb2 30.Tc1 Tdd2.

24.Sg6+ Dxg6 Erzwungen. 24...Kxh7 25.Sf8+ Kg8 26.Dh7+ Kxf8 27.Dh8#.

25.Lxg6 Tf3 26.De4 Tff8 27.Dh4 Lc8 28.Te5 Sxc3 29.De7 Lg4 30.d5 Kg8 31.d6 Sa4 32.Te4 1-0

Baklan (2578) - Ruck (2554)

Diagramm D

20...hxg5 21.Dxg5! exd5 22.Sf4 Dd4 Schwarz ist hilflos: 22...Se5 23.Sxd5 Sg6 24.Sf6+ Lxf6 (24...Kh8 25.Tf5 Lxf6 (25...Lxf5 26.Dh5+ Lh6 27.Dxh6#) 26.Dh6+ Kg8 27.Dxg6+) 25.Dxg6+ Lg7 26.Txf7 Txf7 27.Tf1 De5 28.Txf7 und Weiß gewinnt. Oder 22...De3 23.Tae1 Dd2 24.Te2 Dd4 25.Sh5 wie in der Partie.

23.Sh5 Kh8 Auch nach 23...Kh7 24.Tad1 De5 25.Dh4 Lh6 26.Txd5 entscheidet der weiße Angriff.

24.exd5 Sb8 24...Sd8 25.Tae1 f5 26.Te7 mit baldigem Sieg.

25.Tae1 Tg8 26.Sf6! 1-0

Rotstein (2528) - Boensch (2540)

Diagramm E

25...Td5 26.Lxb4! Lxb4 27.a3 Tb5 Nach 27...a5 28.axb4 axb4 29.Sc5 Db5 30.Db3 hat Schwarz einen Minusbauern und die schlechte Stellung.

28.Ta1! Sehr feiner Zug!

28...Tb6 29.Dc2! Droht Damengewinn. 29...c5 29...Db5 geht wegen 30.Txb4 Dd5+ 31.e4 nicht.

30.axb4 Dc6+ 31.Kg1 Db7 32.Sa5 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog