Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 4329 vom 30.04.2005, Kategorie Kolumne

Russische Mannschaftsmeisterschaft

Vom 18. bis 29. April fand in Dagomys (am Schwarzen Meer) die russische Mannschaftsmeisterschaft statt. Die ganze russische Elite (außer Kasparov, Kramnik und Karpov) waren dabei: Svidler, Grischuk, Bareev, Dreev, Morozevich, Khalifman u.s.w. Auch Legionäre aus der früheren Sowjetunion fehlten nicht: Gelfand, Akopian, Aronian, Sutovsky, Ivanchuk, Bologan, Sadvakasov. Bei Redaktionsschluss stand das Endergebnis leider noch nicht fest.

Hier einige Ausschnitte vom Turnier:

Inarkiev (2612) - Skatchkov (2468)

Diagramm A

21...d4 22.Lxh7+ Kxh7 23.Txd4 Dc8 Die Alternative 23...Ld5 kann die Stellung auch nicht halten: 24.h6 f6 25.hxg7+ Kxg7 26.Dd3 Th8 27.Tg1 Kf8 (Nach 27...fxg5 28.c4 Lf6 29.cxd5 Th5 30.Lxg5 Txg5 31.Txg5+ Lxg5 32.Tg4 steht Weiß auf Gewinn.) 28.c4 Lc5 29.cxd5 Lxd4 30.Dxd4 cxd5 31.gxf6 und der weiße Angriff entscheidet.

24.h6 f6 Scheint der einzige Zug zu sein.

25.hxg7+ Kxg7 26.Ld6! Ld8 Nach 26...Th8 kann Weiß in ein gewonnenes Endspiel abwickeln: 27.Txh8 Dxh8 28.Te4 Kf7 29.g6+ Kxg6 30.Txe6 Lxd6 31.Txd6.

27.Tf4 Lf5 28.Tg1! 28.gxf6+ wäre nicht so klar: 28...Lxf6 29.Tg1+ Kf7 30.Db3+ De6 31.Txf5 Dxb3 32.cxb3 Te2.

28...Kf7 29.Dc5! Lg6 30.gxf6 Tg8 Das Finale nach 30...Te2 31.Txg6! Te1+ 32.Ka2 Kxg6 (32...De6+ 33.c4) 33.Tg4+ Kf7 34.Tg7+ Ke6 35.f4!! Te4 36.f5+ Kxf6 37.Dc3+ Kxf5 38.Dh3+ Kf6 39.Dh6+ Kf5 40.Dg6# wäre effektvoll.

31.Te1! Da6 32.De3 Schwarz kann nicht die Felder b3 und e6 decken. 1–0

Landa (2571) – Shaposhnikov (2550)

Diagramm B

18...0–0 19.Sf5 Tfe8 19...exf5 20.Txe7 Se4.

20.Sxg7!! Kxg7 21.Txe6!! fxe6? Verliert forciert. 21...Dc8 löst die Probleme auch nicht: 22.Lxh6+ Kxh6 23.De3+ Kg7 24.h6+ Kh7 25.Txe7 Txe7 26.Dxe7 Kxh6 27.Se5 aber 21...Sg8 war interessant: 22.Txc6
a) 22.Lxh6+ führt nur zum Dauerschach: 22...Sxh6 23.Tg6+ fxg6 24.Dxg6+ Kh8 25.Dxh6+ Kg8 26.Dg6+ Kh8=

b) Zu unklaren Positionen führt 22.Tae1 Dxa4 (22...fxe6 23.Lxh6+ Kh8 24.Dg6 Lf6 25.Sg5 Te7 26.Txe6 Tde8 27.Sf7+ Txf7 28.Txe8) 23.Lxh6+ Sxh6 24.Tg6+ Kf8 25.Txh6 Lf6; 22...Db7 23.d5.

22.Lxh6+! Aber nicht 22.Dg6+ Kh8 und die Attacke wäre vorbei.

22...Kh8 23.Lg7+!! Kxg7 23...Kg8 24.Dg6 Sf8 25.Lxf8+ Kxf8 26.Se5

24.Dg6+ 24.Dg6+ Kh8 25.Sg5 Tf8 26.h6 1‑0

Gelfand (2713) – Malakhov (2670)

Diagramm C

29...Kd7 Schwarz gibt die c-Linie nicht auf.

30.g5! Einleitung ins Endspiel.

30...Lh8 30...Lg7 sieht natürlicher aus, aber GM Malakhov fürchtete sich vielleicht vor 31.Le5 und dies nicht zu unrecht. Nach 31...Txc2 32.Dxc2 Lxe5 33.Sxe5+ Ke8 34.h4 dominieren die weißen Figuren deutlich.

31.Txc8 Dxc8 32.Dxc8+ Kxc8 33.Lxb8! Richtige Entscheidung: der Springer dominiert über den Läufer.

33...Kxb8 34.h4 Kc7 35.h5 gxh5 Sonst kommt h5-h6 und der Läufer wäre gefangen.

36.Kg3 Lg7 37.Kh4 Kd6 38.Kxh5 Lf8 39.Se5 Lg7 40.Sd3 Ke7 41.Se5 Kd6 Das Bauernendspiel nach 41...Lxe5 42.dxe5 Kf7 43.Kh6 Kg8 44.g6 hxg6 45.Kxg6 ist hoffnungslos.

42.f4 Ke7 43.g6 hxg6+ 44.Kxg6 Lh8 Oder 44...Lf8 45.Sf7 Kd7 46.Sg5 Lb4 (46...Ke7 47.Sh7) 47.Kf6 Ld2 48.Sxe6 Lxe3 49.Ke5 Kc6 50.Sg7 und Weiß erobert d5 und f5.

45.Sf7 Lf6 46.Sg5 Lh8 47.Sh7 Ke8 48.Sf6+ Kf8 Auf 48...Ke7 folgt 49.Sh5 mit Zugzwang!

49.Sh5 Kg8 49...Ke7 50.Kh7 Lf6 51.Sxf6 Kxf6 52.Kg8 wie die Variante unten.

50.Kh6 50.Kh6 Kf7 51.Kh7 Lf6 52.Sxf6 Kxf6 53.Kg8 Ke7 54.Kg7 Kd8 55.Kf6 Kd7 56.Kf7 Kd6 57.Ke8 und Weiß gewinnt. 1–0

Dreev (2705) – Burmakin (2552)

Diagramm D

27...h6 Schwarz möchte den Läufer fangen. Der Preis ist aber zu hoch: die Stellung wird durchlöchert wie Schweizer Käse!

28.Txe6 g5 29.Tc5 Db6 30.De2! Dd8 Jetzt ist es einfach. Nach 30...Lf7 31.De4 Td8 hat es Weiß schwerer gute Züge wie 32.Dh7+ Kf8 33.Tf5! Txd4 34.h3! Td5 35.Tg6! Txf5 36.Dxg7+ Ke8 37.Lxf5 zu finden.

31.Sxg5 hxg5 32.Txg5 Dxd4 33.Txe8 1‑0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog