Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 4498 vom 14.01.2006, Kategorie Kolumne

Das russische Superfinale in Moskau

Die stärkste Meisterschaft der Welt fand unmittelbar nach dem Weltcup in Khanty Mansiysk (Sibirien) statt, was für die Hälfte der Teilnehmer eine enorme Belastung bedeuten sollte.

Der neue russische Champion (zum zweiten Mal nach 1991), Großmeister Sergei Rublevsky aus Kasan, hatte damit keine Probleme! Es siegte recht klar mit einem ganzen Punkt Vorsprung vor GM Jakovenko und GM Morozevich .

Der Kampf um den Siegespokal hätte auch anders ausgehen können, wenn Morozevich nicht gegen Jakovenko in der 3. Runde mit Kontumaz verloren hätte! Nur 50% für den Weltmeister im „Classical Chess“ Vladimir Kramnik. Seine frühere Form lässt noch auf sich warten und die Legitimität seines Titels wird immer öfter in Frage gestellt.

Weiß: Motylev (2632)
Schwarz: Bareev (2675)
Russische Meisterschaft
Anmerkung: GM Balinov

1.e4 c6 2.d4 d5 3.e5 Die Vorstoßvariante in Karo-Cann bereitet dem Schwarzen zur Zeit die größten Probleme.

3...Lf5 4.Sf3 In der 5 Runde geschah: 4.Sd2 e6 5.Sb3 Sd7 6.Sf3 a6 7.Le2 h6 8.0–0 Se7 9.c3 Tc8 10.h3 Le4 11.Sbd2 Lxf3 12.Sxf3 c5 13.Ld3 cxd4 14.cxd4 Db6 15.Lc2 Sc6 16.Tb1 mit dynamischem Gleichgewicht, Zvjaginsev-Bareev.

4...e6 5.Le2 c5 Der Textzug könnte auch mit 5...Sd7 vorbereitet werden.

6.Le3 cxd4 Eine kritische Stellung in dieser Variante entsteht auch nach 6...Sd7 7.c4.

7.Sxd4 Se7 8.Lg5 Ein relativ neuer Zug. Früher wurde ausschließlich 8.c4 gespielt. In der folgenden Begegnung erlangte Weiß Vorteil: 8...Sbc6 9.Da4 a6 10.cxd5 Dxd5 11.Sc3 Da5 (Auf 11...Dxe5 folgt 12.Lf3) 12.Sxf5 Sxf5 13.Dxa5 Sxa5 14.Lb6 Sc6 15.f4 Le7 16.0–0–0 g5 17.g3 gxf4 18.gxf4 Ld8 19.Lf2 Lh4 20.Lg1 Tg8 21.Lf3 Svidler-Anand, 2002.

8...Da5+ 8...Lg6?? wäre wegen 9.Sb5 ein grober Fehler.

9.Sc3 Sbc6 Eine Alternative wäre 9...Lg6 und weiter 10.0–0 (10.Lb5+ Sec6 oder 10.Sb3 Db6 11.Sb5 Sec6 12.Le3 Dd8) 10...a6 11.Ld3 Sbc6 12.Sxc6 Sxc6 13.Te1 Lb4 14.Ld2 Tc8 15.a3 Lxc3 16.Lxc3 Dc5 17.Dd2 0–0 mit Ausgleich, Nijboer-R.Ruck, 2003.

10.Lb5 Dc7 10...a6 wäre nachteilig: 11.Lxe7 axb5 12.Lxf8 Sxd4 13.Dxd4 Kxf8 14.b4 Dd8 15.0–0 und 10...Tc8 kostet einen Bauern: 11.Lxe7 Lxe7 12.Sxf5 exf5 13.Dxd5.

11.0–0 Lg6 12.Dg4 Extravaganter Zug, der e6 ins Visier nimmt.

12...a6 13.La4 Dc8 Gefährlich wäre 13...b5 wegen 14.Scxb5 axb5 15.Lxb5 und nach (15.Sxb5 geht nicht wegen 15...Dxe5 16.Lf4 Txa4) 15...0–0–0! 16.Sxc6 Sxc6 17.Da4 wird es ziemlich unbequem. 13...h6 scheitert an 14.Lxe7 Lxe7 15.Sxe6.

14.Df3 Gegen b7-b5 gerichtet.

14...h6 Was passiert auf 14...b5? 15.Scxb5 axb5 16.Lxb5 Ta5 (Auf 16...Tb8 folgt ebenfalls 17.Dc3) 17.Dc3 (17.Lxe7 bringt wenig: 17...Txb5 18.Sxb5 Lxe7) 17...Txb5 18.Sxb5 Sf5 19.g4 Sh6 20.Sd4 Kd7 und die Lage ist unklar. 14...Sf5? wird sehr effektvoll widerlegt: 15.Sxc6 bxc6 16.Sxd5! exd5 17.Dxd5 Le7 18.Lxc6+ Kf8 19.Lxa8 Lxg5 20.Lb7.

15.Lf6!?

Diagramm

Wie ein Blitz aus dem heiterem Himmel!

15...Tb8 Bareev traut sich den Läufer nicht zu nehmen. Es war riskant, aber doch möglich: 15...gxf6 16.exf6 Sf5 17.Sxc6 bxc6 18.Sxd5 Tb8 19.Sf4 Sd4 20.Dd1 Dd7 21.c3 Sb5 22.De2 Lf5 23.Tad1 und die Stellung ist schwer einzuschätzen!

16.Tad1 Zentralisieren!

16...gxf6 16...b5 17.Scxb5! 17...axb5 18.Sxb5 Txb5 19.Lxb5 gxf6 20.exf6 Sf5 21.Txd5! exd5 22.Dxd5 Sd6! (22...Ld6 23.Lxc6+ Kf8 24.Te1) 23.Lxc6+ Kd8 und hier hätte Weiß zumindest Dauerschach: 24.Da5+ Dc7 25.Da8+ Dc8 26.Da5+ Dc7 27.Da8+.

17.exf6 b5 Bareev sehnt sich nach Ruhe und gibt die Figur zurück! Auf 17...Sf5 hätte Motylev zwei vielversprechende Fortsetzungen: 18.Sxc6 (oder 18.Sxf5 Lxf5 19.Tfe1) 18...bxc6 19.Sxd5 exd5 20.Dxd5 Sd6 21.Lxc6+ Kd8 22.c4.

18.Scxb5! Motylev spielt sehr inspiriert! Bareev hoffte auf 18.fxe7 Lxe7 19.Sxc6 Dxc6 20.Lb3 0–0.

18...axb5 19.Sxb5 Txb5? Schwarz hält die Spannung nicht aus! Wer könnte die Position nach 19...Sf5 20.Sa7 Da6 21.Lxc6+ (21.Sxc6 ist schwächer: 21...Dxa4 22.Sxb8 Ld6) 21...Kd8 22.Lxd5 Dxa7 23.Lxe6+ Sd6 24.Lb3 bewerten?!

20.Lxb5 Db7 20...Sf5 21.Txd5 (Interessant war aber 21.c4 Sd6 22.Lxc6+ Dxc6 23.cxd5 Db7 und 24.Tfe1) 21...exd5 22.Dxd5 Sd6 23.Lxc6+ Kd8 24.Da5+ Dc7 sieht schon vertraut aus.

21.c4! Le4 22.De2 Tg8 Plötzlich stellt Schwarz auch Drohungen auf, aber nur kurzfristig.

23.f3 dxc4 24.fxe7 Kxe7 Der Springer auf c6 stand seit 14 Zügen in der Fesselung! Ein Rekord fürs Guinnessbuch?!

25.Dxc4 Ld5 26.Txd5! exd5 27.Dxc6 Übergang ins technisch gewonnene Endspiel. 27.Dxd5 Da7+ 28.Kh1 Sd4 wäre nicht so klar, noch dazu mit knapper Zeit.

27...Dxc6 28.Lxc6 Kd6 29.Lb7 Lg7 30.Td1 Lxb2 31.Lxd5 Ke7 32.Tb1 Ld4+ 33.Kf1 Tc8 34.Tb7+ Kd6 35.Lb3 35.Lxf7 Tc2 36.Tb4 Lc5 37.Tg4 ging ebenfalls.

35...Tc1+ 36.Ke2 f6 37.Th7 Tg1 38.g3 Tg2+ 39.Kd3 Lg1 40.Txh6 Ke5 41.f4+ Kf5 42.La4! Ke6 43.Ke4 Lxh2 44.Lb3+ Ke7 45.Kf5 Lxg3 46.Txf6 Tf2 47.Te6+ Kd7 48.Te4 Lh4 Bareev wehrt sich tapfer, aber die Partie kann er nicht retten.

49.Kg6 Le7 50.Kf7 La3 51.Le6+ Kd6 52.Td4+ Kc5 53.Ta4 Lb2 54.f5 Th2 55.f6 Th6 56.Tf4 Kd6 57.Lb3 Lc3 58.Tf1 Ld4 59.Tf5 Le5 60.Tf3 Ld4 61.a4 Lb2 62.Lc4 Kc5 63.Ld3 Kb4 64.Lb5 Th1 65.Ke6 Te1+ 66.Kd7 Td1+ 67.Kc8 Tc1+ 68.Kb7 1–0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog