Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 4672 vom 04.03.2006, Kategorie Kolumne

Aeroflot Open in Moskau

Das Aeroflot Open in Moskau etabliert sich mit Sicherheit als eines der Weltstärksten. Das Megaereignis, heuer vom 8. bis 17. Februar, wurde leicht modifiziert: Das A-Open wurde in zwei Gruppen geteilt, A1 von 2550 Elopunkten aufwärts und A2 zwischen 2450 bis 2550.

In A1 hielt die Spannung bis zur letzten Minute! Der glückliche Sieger nach Zweitwertung wurde der georgische Großmeister Baadur Jobava (Die Gewinnpartie in der Schlussrunde ist eine unserer heutigen Analysen) punktegleich mit Viktor Bologan (Moldawien) jeweils 6,5 Punkte aus 9 Partien vor Krishnan Sasikiran aus Indien mit 6.

Ohne Scheu vor der großen Konkurrenz fanden drei Niederösterreicher, die beiden internationalen Meister Martin Neubauer und Hannes Ganaus sowie der Fidemeister Klaus Neumeier den Weg nach Moskau. IM Neubauer blieb in der Gruppe A2 in seiner Erwartung mit 4,5 aus 9, IM Ganaus erreichte 5 und FM Neumeier 3,5, beide in der Gruppe B (2200 bis 2400 Elopunkte).

Heute einige Beispiele vom Turnier, wie immer kommentiert von Ilia Balinov.

Weiß: Malakhov (2694)
Schwarz: Dominguez (2614)

1.e4 c6 2.d4 d5 3.e5 Lf5 4.Sd2 Richtung b3, wodurch der Vorstoß c6-c5 erschwert wird.

4...e6 5.Sb3 Sd7 6.Sf3 h5 Selten gespielt. 6...c5 wäre noch verfrüht: 7.dxc5 Sxc5 8.Sxc5 Lxc5 9.Lb5+ Kf8 10.0–0.

7.Le2 Le7 8.h3 Sh6 9.Lf4 Le4 10.Sfd2!? Interessante Idee!

10...Lxg2 11.Th2 Le4 12.Sxe4 dxe4 13.Lxh5 Die Alternative war 13.c3 und nach 13...c5 14.Dc2 cxd4 15.cxd4 Lb4+ 16.Kf1 e3 17.Lxe3 Sf5 18.De4 entsteht eine unklare Stellung.

13...Sf5 14.Lg4 Sb6 15.De2 Sxd4 16.Dxe4 Sxb3 17.axb3 Lg5 18.Td1 Beachtung verdiente 18.Tg2.

18...Sd5 19.Lg3 Verlockend sah 19.Lxe6 aus, aber nach 19...Th4 20.Lxf7+ Kf8 21.Lxd5 Txf4 22.Dh7 cxd5 23.Tg2 Lh6 steht Schwarz stabil.

19...Lh4 Eine gute Möglichkeit war 19...Da5+ 20.Kf1 0–0–0.

20.c4 Lxg3 21.fxg3 Db6 22.Te2??

Diagramm 1

Grober Fehler! Richtig war 22.Dd4 und nach 22...Dxd4 (22...c5 23.Dd3) 23.Txd4 Se3 24.h4 ist die Lage ausgeglichen.

22...Sc3!! 23.bxc3 Dg1+ 24.Kd2 0–0–0+ 25.Dd4 Txd4+ 26.cxd4 Dxd4+ 27.Kc2 Dc5 Der Rest ist Frage der Technik!

28.Tf1 Tf8 29.Txf7 Txf7 30.Lxe6+ Td7 31.Td2 Dxe5 32.Lxd7+ Kc7 33.Lg4 Kb6 34.Td3 a5 35.Ld1 Kc5 36.h4 De1 37.h5 Df2+ 38.Kc1 Kb4 39.g4 Ka3 40.Lf3 Db2+ 41.Kd1 Kb4 42.Le2 De5 43.Kd2 Df4+ 44.Kd1 b6 45.Ke1 a4 46.bxa4 Dxc4 47.Td7 Dc3+ 48.Kd1 Kxa4 49.g5 Da1+ 50.Kd2 De5 51.g6 b5 52.Kd1 Df4 53.Tf7 Dd4+ 54.Ke1 c5 55.Kf1 Dh4 56.Lf3 Dg5 57.Kf2 Dh6 0-1


Weiß: Sasikiran (2670)
Schwarz: Malakhov (2694)

Diagramm 2

21...Dd6 Auf das natürliche 21...Lb7 folgt wie in der Partie 22.Sxg6! fxg6 23.Txe6 Tf5 24.Txg6 Kh8 (24...Kh7 25.Dd3) 25.g4 Txf4 26.Lxd5 mit riesigem Vorteil für Weiß.

22.Sxg6! Ebenfalls sehr stark war 22.Sxf7! Txf7 23.Txd5 exd5 24.Lxd5 Kh7 25.Lxf7 und auf 25...Lxd4 26.Lg8+ Kh8 27.Ld5 Lxf2+ 28.Kxf2 Dc5+ 29.De3 Dxe3+ 30.Txe3 Tb8 31.Te8+ mit Gewinn.

22...fxg6 23.Txd5 exd5 24.Dxd5+ Dxd5 25.Lxd5+ Le6 26.Lxe6+ Der andere Weg war 26.Lxa8 Lxa2 27.Lb7 Td8 (27...a5 28.Ta1) 28.Lxa6 Lxd4 29.Lxd4 Txd4 30.Lxb5 Tb4 31.Ld3 Txb2 32.Lxg6 Ld5 33.Le4.

26...Kh8 27.b3 a5 28.d5 Ta6 29.Tc1 b4 30.Tc6 Tfa8 31.Ld7! Lf8 32.Ld4+ Kh7 33.Tc7 Ld6 34.Tb7 1–0


Weiß: Sedlak (2518)
Schwarz: Zhang Pengxiang (2638)

Diagramm 3

20...a4 21.f5!! exf5 Schwarz ist überall verloren: 21...axb3 22.Sh6+ Kh8 23.Sxf7+ Kg7 (23...Kg8 24.fxg6 Sxg6 25.Lxg6 hxg6 26.Th8+ Kg7 27.Lh6 Matt) 24.fxg6 Sxg6 (24...hxg6 25.Tf1) 25.Lxg6 hxg6 26.Sg5 Sxe5 (26...Tf8 27.Sxe6+ Kg8 28.Dg3) 27.Sxe6+ Kg8 28.Sxc7 oder 21...gxf5 22.Sh6+ Kg7 23.Sxf5+ exf5 24.Dxf5 wie in der Partie, bzw. 21...Sxe5 22.fxg6 hxg6 23.Txe5 f6 24.Tb5 axb3 25.Sxf6+ Lxf6 26.Dxf6.

22.Sh6+ Kg7 23.Sxf5+ gxf5 24.Dxf5 24.Dxf5 Zeit zum Aufgeben: 24...Sg6 (24...Sxe5 25.Txh7+ Kg8 (25...Sxh7 26.Dxh7+ Kf6 27.Dh6+ Sg6 28.Lg5#) 26.Txe5) 25.Txh7+ Kxh7 26.Dxf7+ Kh8 27.Lxg6. 1–0


Weiß: Petrosian (2558)
Schwarz: Smirnov (2614)

Diagramm 4

23...exd5 24.Txa5! Dxa5 25.Lxh7+ Kf8 25...Kxh7 kostet zumindest Material: 26.Dh5+ Kg8 27.Dxf7+ Kh7 28.Dh5+ Kg8 29.Dxe8+ Kh7 30.Dh5+ Kg8 31.Dxd5+ Kh7 32.Dxa8.

26.Dxd5 Ta7 27.b4!! Db5 Oder 27...Dc7 28.Sd7+ Dxd7 29.Lc5+.

28.c4 Dxb4 28...Db6 hilft auch nichts: 29.Sd3 Le6 30.Dh5 Dc7 31.Lc5+ Le7 32.Sf4!

29.Dd6+ Le7 29...Tae7 30.Txf7+ Kxf7 31.Df4+ Lf5 32.Dxf5 Matt oder 29...Tee7 30.Dxd8+ Te8 31.Dd6+ Tee7 32.Se6+ Lxe6 33.Dxb4.

30.Txf7+! Kxf7 31.Dd5+ 31.Dd5+ Kf6 (31...Kf8 32.Dg8 Matt) 32.Ld4 Matt 1–0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog