Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 4726 vom 03.06.2006, Kategorie Kolumne

Topalov siegte in Sofia

Zwei Namen prägten die zweite Auflage des starken Mtel Masters in Sofia: Der amtierende FIDE Weltmeister Veselin Topalov und Gata Kamsky, der Ex-Kandidat für den Weltmeistertitel Mitte der 90-er Jahre, der nach langer Pause wieder aktiv ist. Während Topalov mit einem für ihn schon typischen schlechten Start begann - 1,5 aus 4, ließ der Außenseiter aus Amerika alle staunen - 3,5 aus 4! Aber dann erwachte Lokalmatador Topalov wie so oft in der zweiten Hälfte mit dem traumhaften Ergebnis 5 aus 6 (5 Siege und eine Niederlage)! Mit so einem Tempo konnte niemand mithalten und der Bulgare verteidigte seinen Sieg vom Vorjahr. Sensationeller zweiter Platz für Gata Kamsky!

Endstand nach 10 Runden:
1.Topalov (Bulgarien) 6,5.
2.Kamsky (USA) 6.
3.Anand (Indien) 5,5.
4.Svidler (Russland) 5.
5.Ponomariov (Ukraine) 3,5.
6.Bacrot (Frankreich) 3,5.

Weiß: Topalov (2804)
Schwarz: Anand (2803)

Diagramm 1

27.Txd4 Sg5!! 28.Se5 Weiß hatte keine Alternativen: 28.Txd8 Sxf3+ 29.gxf3 Txe1+ 30.Kg2 Txd8; oder 28.Txe8 Sxf3+ 29.gxf3 Dxe8.

28...Sxh3+!! 29.gxh3 Auf 29.Kf1 folgt 29...Dg5.

29...Dg5+ 30.Kh2 30.Tg4 kostet wieder Material: 30...Txe5 31.Txg5 Txe1+ 32.Kg2 hxg5.

30...Df5! Die stärkste Antwort! Nach 30...Txe5 31.f4 Dg6! 32.Txe5 Tc2+ 33.Dxc2 Dxc2+ 34.Sd2 gäbe es noch technische Hürden für Schwarz.

31.Tde4 Txe5 32.Txe5 Ld6 33.Sc5 Lxe5+ 34.Kg2 Tc6 35.Db3 Tg6+ 36.Kf1 Lg3 und der h-Bauer fällt auch. 0–1


Weiß: Kamsky (2671)
Schwarz: Svidler (2743)

Diagramm 1

15...Sd7?? Svidlers schlechtester Zug im Turnier!

16.Sd5! cxd5 Nach 16...Lxd5 17.exd5 Lf6 18.dxc6 Te8 19.Dg3 Se5 20.Tad1 Sxf3 21.Dxf3 wäre die schwarze Lage fast hoffnungslos.

17.exd5 Lg4 18.Dxe7 Lxf3 19.Txf3 Sf6 20.Le3 Da5 21.Txf6! Kamsky lässt nicht locker!

21...gxf6 22.Dxf6 Te8 23.Dg5+ Kf8 24.Ld2! Einfach und stark! 24.Ld2 Dc7 (24...Dd8 25.Dh6+ Ke7 26.Lg5+) 25.Df6. 1–0


Weiß: Topalov (2804)
Schwarz: Kamsky (2671)

1.d4 d5 2.c4 c6 3.Sf3 Sf6 4.Sc3 a6 5.c5 Sbd7 6.Lf4 Sh5 7.Ld2 Shf6 8.Tc1 Eine relativ neue Idee.

8...g6 In der Schlussrunde gelang Topalov noch ein Sieg in folgender Variante: 8...e5 9.Sxe5 Sxe5 10.dxe5 Sg4 11.Sa4 Sxe5 12.Lc3 f6 13.Sb6 Tb8 14.Sxc8 Txc8 15.g3 Dd7 16.h4 Df7 17.Lh3 Sd7 18.b4 Td8 Topalov-Bacrot.

9.h3 Dc7 10.g3 Lg7N Vor kurzem litt Topalov mit Schwarz: selber in dieser Position 10...e5 11.Sxe5 Sxe5 12.Lf4 Sfd7 13.e4 g5 14.Lxg5 Sg6 15.exd5 Vallejo Pons - Topalov, Amber Schnellturiner 2006.

11.Lf4 Dd8 12.Lg2 Sh5 13.Lg5 Provoziert h6, was die Bauernstruktur am Königsflügel schwächt.

13...h6 14.Ld2 0–0 15.e4 dxe4 16.Sxe4 Shf6? Kleiner Fehler mit Folgen. Genauer war 16...Sdf6 und auf 17.Sc3 wäre 17...Sd5 18.Sxd5 Dxd5 gut.

17.Sc3 Te8 Jetzt ist 17...Sd5 18.Sxd5 cxd5 ungünstig für Schwarz.

18.0–0 Sf8 Schwarz hat Probleme, den Punkt d5 unter Kontrolle zu bringen. 19.Db3 Se6 Beachtung verdiente 19...Ta7 nebst Lc8-e6.

20.Le3 Sc7 21.Se5 Sfd5 22.Sxd5 Sxd5 23.Ld2 Lxe5? Es ist eine schwere Entscheidung, sich von diesem Läufer zu trennen. Aber Schwarz hat es nicht leicht. Zum Beispiel: 23...Dc7 24.Tfe1 Le6 25.Sxg6 Dc8 26.Se5 Sf4 27.d5! Sxd5 28.Sc4.

24.dxe5 h5 25.Tfe1 Dc7 Kamsky bräuchte nur noch Lc8-e6 und die Stellung ist halbwegs stabil.

26.e6! Der Weltmeister ist bekannt, dass er für die Initiative wenig Rücksicht auf das Material nimmt!

26...Lxe6 27.Txe6! Der Bulgare ist gefürchtet für seine Qualitätsopfer!

27...fxe6 28.Te1 Dd7 29.Dd3 Kh7? 29...Kf7 könnte mehr Widerstand leisten.

30.Te5 Es droht Te5-h5.

30...Sf6 31.De3 Kg7 32.Le4! Topalov bringt die letzte Figur in den Angriff.

32...Kf7 Schwarz kann sich 32...Sxe4 nicht leisten: 33.Dh6+ Kf7 34.Txe4 e5 35.Dh7+ Ke6 36.Dxg6+ Kd5 37.Txe5+ (37.Te3! gewinnt ebenfalls) 37...Kxe5 38.Lc3+ Kd5 39.Dd3+ Ke6 40.De4+ Kf7 41.Dh7+ Ke6 42.Dh6+ Kd5 43.Dd2+ Ke6 44.De2+ Kd5 (44...Kf7 45.Dxh5+ Ke6 46.Dg4+) 45.b3 und das Matt ist unvermeidbar.

33.Lc2 Tad8?? Dieser Zug bringt für die Verteidigung wenig. Viel nützlicher war 33...Th8.

34.Dh6 Tg8 35.La5 Dd4 36.Lc3 Dc4 37.Lb3 Dd3 38.Lxe6+ Ke8 39.Kg2 Eine Machtdemonstration! 39.Lxg8 Sxg8 40.Dg7 Kd7 41.La5 gewinnt auch einfach.

39...Tf8 40.Dg7 Td5 41.Lf5 Tf7 42.Txe7+!

Diagramm 3

1–0


Weiß: Topalov (2804)
Schwarz: Ponomariov (2738)

Diagramm 4

29.Ta1 Tbd8 Nach 29...f6! 30.Kh2 d5 31.Lxb8 Txb8 wäre Ponomariov nicht weit vom vollen Punkt entfernt!

30.f6! gxf6 31.Kh2 d5? Es scheint für Schwarz alles in Ordnung zu sein! 31...Tg8 war notwendig.

32.Sxf6!! Wie ein Blitz aus heiterem Himmel!

32...Lxf6 33.d4 und Weiß droht massiv La2-b1!

33...Dxa2 Schwarz hat nichts besseres als die Dame zu geben

34.Txa2 Sxd4 35.b4 Se6 36.Le5 Lg7 36...Lxe5+ 37.Dxe5+ Kg8 38.bxc5 Sxc5 geht wegen 39.Dg3+ Kh8 und 40.Dc3+ nicht.

37.bxc5 Tc8 38.Ld6 Tfd8 39.Ta5 Kg8 40.Txa6 Td7 Auf 40...Sxc5 kommt 41.Ta7

41.Dxd5 Lf8 42.Df3! Lxd6+ 43.cxd6 Tcd8 44.Dd5 Sg7 45.Ta8 und Weiß gewann bald.

45...Se6 46.Txd8+ Txd8 47.g4 h6 48.h4 Tb8 49.Kg3 Te8 50.Kf3 Sf8 51.Dd2 Kg7 52.Dd4+ Kg8 53.Df6 Te6 54.De7 Kg7 55.Dc7 Kg8 56.d7 Sxd7 57.Dxd7 Kg7 58.Dd4+ Kg8 59.Kf4 Tg6 60.Kf5 Te6 61.Dd7 Tg6 62.h5 Tg5+ 63.Kf6 Kh8 64.De8+ Tg8 65.Kxf7 1–0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog