Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 4781 vom 09.09.2006, Kategorie Kolumne

Balinov in Hochform

Vom 19. bis 27. August ging unter der professionellen Führung des Organisatorenduos Gerhard Herndl und Herbert Höllhuber die 21. Auflage des Schwarzacher Open über die Bühne. Mehr als 220 Schachspieler, geteilt in drei Elo-Gruppen, nahmen bei diesem Schachfest teil.

Im A-Turnier waren die Nachbarn aus Slowenien stark vertreten: Großmeister (GM) Pavasovic, GM Tratar, Internationale Meister (IM) Borisek und IM Sebenik. Zum Favoritenkreis zählten weiters der Blitzeuropameister GM Zelcic und auch der Kolumnist dieser Zeilen als Sieger vom Wiener Open. Ich konnte den Schwung und das Selbstvertrauen mitnehmen und eroberte den ersten Platz mit 7 Punkten aus 9 Partien, einen halben Punkt vor GM Pavasovic und IM Borisek, beide 6,5 Punkte. Ebenfalls 6,5 Punkte erreichte der beste Österreicher IM Georg Danner. Fidemeister Markus Bawart wurde mit 6 Punkten der neue Salzburger Landesmeister.

Weiß: Balinov (2454)
Schwarz: Van Der Weide (2443)
Anmerkung: GM Balinov

1.c4 e5 2.g3 d6 3.Lg2 g6 4.d4 Sd7 5.Sc3 Lg7 6.Sf3 Sgf6 7.0?0 0?0 8.h3 Durch Umstellung entstand eine bekannte Position aus der königsindischen Verteidigung.

8...Te8 9.e4 a6 Konsequent ist 9...exd4 10.Sxd4.

10.d5 Ich hatte folgende Überlegung: Schwarz kontert bei geschlossenem Zentrum mit f7-f5. Dafür steht aber der Turm auf e8 nicht optimal und wird wieder auf f8 gebraucht. Das wird dem Schwarzen zwei Tempi kosten.

10...b5 Karel kontert auf der anderen Seite.

11.cxb5 axb5 12.Te1 Neuer Zug. Ursprünglich wollte ich 12.b4 spielen. Dann entschied ich mich doch für den Textzug - der b5 Bauer hängt jetzt.

12...Sc5 Besser war 12...b4! und nach 13.Sa4 Lb7 14.Db3 c6 (oder 14...Tb8 15.Ld2 c6 16.Lxb4 Lf8) 15.Dxb4 Db8 16.dxc6 Lxc6 17.Dxb8 Texb8 18.Sc3 Sc5 hätte Schwarz Kompensation für den Bauern.

13.b4 Sa4 14.Sxa4 Die Stellung nach 14.Sxb5 Ld7 15.Sa3 Db8 hat mir nicht gefallen.

14...Txa4 15.a3 Ld7 Bereitet c7-c6 vor.

16.Sd2 c6

Diagramm

17.Sc4!? Nach 17.dxc6 Lxc6 18.Sb3 Da8 19.De2 d5 könnte Schwarz mehr als zufrieden sein.

17...Db8 Schwarz hatte noch zwei Optionen zur Verfügung: 17...Sxe4 18.Lxe4 cxd5 19.Sxd6 (19.Lxd5 bxc4) 19...dxe4 20.Sxe8 Dxe8 und 17...bxc4 18.Dxa4 cxd5 19.b5 Sxe4 20.Lxe4 dxe4 21.Dxc4 Da8 22.a4. In beiden Fällen mit Kompensation für die Qualität.

18.dxc6 Lxc6 19.Sa5 Mit der Idee, den Turm auf a4 einzusperren.

19...La8 20.Lb2 Lh6 21.Dd3 Db6 22.Tad1 Te6 23.Te2 Richtung c-Linie.

23...Kg7 24.Tc2 Lxe4?? In schwieriger Lage verkalkuliert sich der holländische Großmeister.

25.Lxe4 Sxe4 26.Dxe4 Dxa5 27.Txd6! Natürlich nicht 27.bxa5?? Txe4.

27...Da8 28.Lxe5+ Kg8 29.Txe6! fxe6 Nach 29...Dxe4 30.Tc8+ Lf8 31.Txf8+ Kxf8 32.Ld6+ Kg7 33.Txe4 bleibt Weiß eine Figur mehr.

30.Dh4 Df8 Einziger Zug.

31.Lb2 Ta8 32.Tc6 Td8 Der taktische Versuch 32...Le3!? funktioniert nicht: 33.fxe3 Df3 34.Df4 Dxc6 35.Df6.

33.De4 Df5 34.Txe6 Dxe4 35.Txe4 Td2 36.Ld4 Td3 37.Lc5 Txa3 38.Te8+ Kf7 39.Te7+ Kg8 40.Tb7 Karel hielt den weiteren Widerstand für zwecklos. 1?0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog