Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 4812 vom 04.11.2006, Kategorie Kolumne

Partienachlese vom Europacup

Heute eine sehenswerte Partie vom Vereins-Europacup.

Georgiev (2680) - Nisipeanu (2690)

1.d4 Sf6 2.Sf3 e6 3.c4 c5 4.d5 b5 Blumenfeld-Gambit.

5.dxe6 Die andere Hauptvariante ist 5.Lg5. Hier eine aktuelle Partie des Ex-Europameisters: 5...exd5 6.cxd5 d6 7.e4 a6 8.a4 Le7 9.Sbd2 Sxd5 10.Lxe7 Dxe7 11.axb5 0-0 12.Lc4 Sf4 13.0-0 Lb7 14.Te1 axb5 15.Txa8 Lxa8 16.Lxb5 Sc6 und Schwarz steht sogar angenehmer, Sargissian-Nisipeanu, Deutsche Bundesliga 2005.

5...fxe6 6.cxb5 d5 7.g3 Interessant ist 7.Sc3 mit der Idee e2-e4 und auf 7...d4 dann 8.Sa4 Da5+ 9.Ld2 Dxb5 10.e3 mit Entwicklungsvorteil.

7...a6 Ein relativ neuer Zug.

8.bxa6 Ld6 9.Lg2 0-0 10.0-0 Sc6 Hier steht der Springer wesentlich aktiver als auf d7.

11.b3 11.Lg5 Lxa6 12.Sc3 h6 13.Lxf6 Dxf6 14.Tc1 Kh8 15.b3 Tac8 16.a4? Tb8 17.Sb5 Lxb5 18.axb5 Txb5 19.e4 Se5? (mit 19...Df7 könnte Schwarz Vorteil erlangen.) 20.Se1 mit dynamischem Gleichgewicht, Bologan-Nisipeanu, Foros 2006.

11...Lxa6 12.Lb2 De8!N Eine Neuerung, wobei die Idee altbekannt ist: die Dame zielt in Richtung g6-h5.

13.Sbd2 Td8 14.Te1 Sg4 Ein Sprung der verpflichtet. Normal wäre zuerst die Dame mittels 14...Dh5 oder 14...Dg6 zu aktivieren.

15.h3

Diagramm

15...Sxf2! Mutig und nicht ohne Risiko! Dafür könnte 15...Sh6 ruhig gespielt werden. 15...Sf6 wäre hingegen wegen 16.e4! nicht so gut. Zum Beispiel: 16...Sxe4 17.Sxe4 dxe4 18.Txe4.

16.Kxf2 Sd4 Nach 16...e5 17.e4 Sb4 18.Kg1 Sd3 19.La3 Sxe1 20.Dxe1 d4 21.Tc1 wäre Weiß mehr als zufrieden.

17.g4? Kostet Zeit und schwächt nur den Königsflügel. 17.Sf1 war naheliegend: 17...Dg6 (17...e5 18.Kg1) 18.Lxd4 cxd4 19.Kg1 e5 20.Dd2 und Schwarz muss noch beweisen, dass die Initiative eine Figur wert ist.

17...h5! Die Schwäche wird sofort angegriffen!

18.g5 Auf 18.Sf1 könnte 18...hxg4 19.hxg4 De7 20.Kg1 (20.Lxd4 cxd4 21.Kg1 e5) 20...Lxe2 21.Txe2 Sxf3+ 22.Lxf3 Txf3 mit starkem Angriff für Schwarz folgen.

18...Df7 19.e3 Verhindert Df7-f4.

19...Sxf3 20.Sxf3 Lh2! Nimmt dem König das Feld g1 weg.

21.Lf1 Wenn 21.Th1 dann 21...d4! (aber nicht 21...Dc7? 22.Txh2 Dxh2 wegen 23.Lf6!) 22.exd4 (oder 22.Txh2 dxe3+ 23.Kg1 Txd1+ 24.Txd1 Le2) 22...Df4 23.Txh2 Dxh2 und Schwarz steht auf Gewinn.

21...Dc7 22.Lxa6 Dg3+ 23.Ke2 Dg2+ 24.Kd3 c4+! 25.Kc3 Txf3 26.Dd4 Mehr Widerstand könnte 26.Te2 leisten, wobei nach 26...Txe3+! 27.Kd2 (oder 27.Txe3 d4+ 28.Kb4 Ld6+ mit Vernichtung.) 27...Td3+ 28.Kc2 Dxg5 29.Td2 Txd2+ 30.Dxd2 Lf4 31.De2 Dg6+ 32.Kd1 e5 wäre die weiße Stellung immer noch prekär.

26...Tf2 27.Db6 Auf 27.La3 gibt es die triviale Lösung: 27...Ta8.

27...Le5+ 28.Kb4 Tb8 29.Lb7 Lxb2 Nisipeanu steht klar auf Gewinn. Die letzte Hoffnung von Georgiev ist die knappe Zeit seines Gegners.

30.Dxe6+ Kh8 31.Kc5 Lxa1 32.Lxd5 Dxg5 32...Dh2! war stärker.

33.Txa1 c3 34.h4 Dxh4 35.e4 c2 36.Tc1 Dg5 37.Dh3 Dxc1 38.Dh5+ ist kein Matt: 38...Dc1-h6. 0-1

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog