Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 4841 vom 18.11.2006, Kategorie Kolumne

Bundesligastart in Graz

Die österreichische Bundesliga startete mit einer Trippelrunde vom 3. bis 5. November in Graz. Maria Saal, die Mannschaft aus Klagenfurt, übernahm überraschend die Führung mit 12 Punkten, gefolgt von Wulkaprodersdorf mit 11,5 und Ansfelden mit 10,5. Die Plätze 4 bis 9 trennt nur ein Zähler. Heute bringen wir eine der spannendsten Partien von diesem Schachwochenende

Dizdar (2530) - Likavsky (2480)

1.Sf3 c5 2.c4 Sf6 3.Sc3 Sc6 4.g3 d5 5.d4 Eine moderne Variante, die zu symmetrischen Stellungen mit minimalem Vorteil für Weiß führt. Die sogenannte Maroczi-Struktur entsteht nach: 5.cxd5 Sxd5 6.Lg2 Sc7 7.0?0 e5 8.d3 Le7.

5...Lf5 Sehr selten gespielt.

6.cxd5 Sxd5 6...Sb4? ist wegen 7.e4 Sxe4 8.Lb5+ schlecht.

7.Lg2 Sdb4 Nach 7...Sxc3 8.bxc3 Le4 konnte Schwarz keinen Ausgleich erreichen: 9.0?0 e6 10.Db3 Ld5 11.c4 Sxd4 12.Sxd4 Lxg2 13.Sxe6 fxe6 14.Kxg2 Dd7 15.Df3 0?0?0 16.Lb2 Psakhis-Rogulj, Dresden 1998.

8.e4 Lg4 9.d5N Ein neuer Zug.

9...Sd4 10.0?0 g6?! Ein natürlicher Zug, der aber die ersten Schwierigkeiten mit sich bringt. Besser war es, den Springer d4 (die Drehescheibe) sofort mit 10...Db6 zu unterstützen: 11.Da4+ Ld7 12.Dd1 Lg4 13.Le3 Sbc2 14.Lxd4 Sxd4 15.Da4+ Ld7 16.Dc4 Db4 17.Dd3 Td8 mit dynamischem Gleichgewicht.

11.Le3 Sbc2? Ungenau. Schwarz sollte konsequent bleiben - 11...Lg7 und weiter: 12.Lxd4 Lxd4 13.Db3 Lxf3 14.Lxf3 Dd7 15.Se2 Lg7 16.Tac1 b6 17.a3 Sa6 18.Dd3 Sc7 19.b4.

12.Lxd4 Vielversprechend war 12.Tc1 Sxe3 13.fxe3 Sxf3+ 14.Lxf3 und wenn 14...Lh3 15.Lg2 Lxg2 16.Kxg2 Lg7 dann 17.Da4+ Kf8 18.Dc4 mit Angriff.

12...Sxd4 13.Da4+ Ld7 13...b5 geht wegen 14.Sxb5 Sxf3+ 15.Lxf3 Ld7 16.Dc4 nicht.

14.Dc4 Db6 Vereinfachen war angebracht: 14...Sxf3+ 15.Lxf3 Db6 16.e5 Lg7 17.Tfe1 0?0. Schwarz hätte zwar wenig Raum, wäre aber schon voll und ohne Schwächen entwickelt.

15.Se5 Sehr interessant war 15.Sxd4! cxd4 16.Sa4 und jetzt 16...Dd6! (16...Df6 ist schwächer: 17.Sc5 Tc8 18.Tfc1) 17.Dxd4 e5 18.Dd1 Db4 19.b3 Lxa4 20.bxa4 Lc5 21.Tb1 Dc4 22.Txb7 0?0 mit gewisser Kompensation.

15...Db4! 16.Dd3 Lc8?

Diagramm

Das geht ins Auge! Richtig war 16...Td8.

17.d6!! Weiß hat enormen Entwicklungsvorsprung und muss die Stellung aufmachen.

17...e6 Auf 17...exd6 folgt 18.Sd5 Da5 19.Sf6+ Ke7 20.Sd5+ Ke8 Nun kann Schwarz nicht mehr rochieren. 21.Sc4 Dd8 22.e5 dxe5 23.Sxe5.

18.Sc4 b5 19.Sd2 Dxb2 20.e5 Tb8 21.Sce4 Lg7 22.Tab1 Dxa2 Die schwarze Lage wäre auch nach 22...Dc2 23.Dxc2 Sxc2 24.Sxc5 Sd4 (24...Lxe5 25.Lc6+ Kd8 26.d7) 25.Tfe1 nicht beneidenswert.

23.Sxc5 Lxe5 24.d7+! Ke7 24...Lxd7 25.Sxd7 Kxd7 26.Sf3 Dd5 27.Tfd1 kostete ebenfalls Material.

25.De3 Lg7 26.dxc8D Thxc8 27.Sce4 Beachtung verdiente 27.Sdb3.

27...a5? Der König sollte schleunigst in Sicherheit gebracht werden: 27...Kf8.

28.Sb3! GM Dizdar startet damit die entscheidende Kombination!

28...Sxb3 29.Da7+! Kf8 30.Sd6 Kg8 31.Dxf7+ Kh8 32.Sxc8 Txc8 33.Dxe6 Tf8 34.Dxb3 Dxb3 35.Txb3 b4 36.Lc6 Tc8 37.Te1 Txc6 [37...Lc3 38.Te8+] 38.Te8+ Lf8 39.Txf8+ Kg7 40.Ta8 Tc5 41.Kf1 1?0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog