Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 4921 vom 04.05.2007, Kategorie Kolumne

Partienachlese von der EM in Dresden

Heute als Nachtrag eine Partie vom neuen Europameister Vladislav Tkachiev aus Frankreich.

Tkachiev (2652) - Potkin (2593)

1.c4 c6 2.e4 Vermeidet die slawische Verteidigung, dafür muss man im Panow Angriff, im angenommenen Damengambit und Nimzo-Indisch sattelfest sein.

2...d5 3.exd5 cxd5 4.d4 Sf6 5.Sc3 e6 Schwarz verfügt noch über zwei Alternativen: 5...Sc6 und 5...g6.

6.Sf3 Lb4 Die Stellung ist aus der Nimzo-Indischen Verteidigung. Die andere Hauptvariante mit 6...Le7 ist typisch für angenommenes Damengambit.

7.cxd5 7.Ld3 0-0 8.0-0 dxc4 9.Lxc4 b6 ist eine Grundstellung für Nimzo-Indisch.

7...Sxd5 8.Dc2 Sc6 9.Ld3 La5 Mit der Drohung Sb4. Aktuell aus der Europameisterschaft: 9...h6 10.0-0 Sf6 11.a3 Ld6 12.De2 0-0 13.Lc2 b6 14.Td1 Lb7 15.Se5 Se7 16.Sg4 Sxg4 17.Dxg4 f5 18.De2 Tf6 19.Lb3 Sd5 20.Sxd5 Lxd5 21.Lxd5 exd5 22.Df3 Lc7 23.Te1 Dd6 24.Te5 Td8 25.Lf4 Dd7 26.Te3 Lxf4 27.Dxf4 Te8 28.Tae1 1/2-1/2 Pavasovic - Riazantsev. Die gleiche Idee wie in der Partie: 9...Sxc3 10.bxc3 Sxd4 11.Sxd4 Dxd4 12.Lb5+ Ke7 13.0-0 Dxc3 14.Da4 Ld6 15.Lf4 Lxf4 16.Dxf4 Dc5 17.a4 g5 18.Dg3 Td8 19.Tac1 Dd5 20.f4 mit starkem Angriff, 1-0, Nunn -Lobron, Biel 1982,

10.a3 Erzwungen.

10...Sxc3 Auch hier ist 10...h6 spielbar: 11.0-0 0-0 12.Le3 Sce7 13.Tac1 Ld7 14.De2 Lc6 15.Se5 Lc7 16.Tfd1 1/2-1/2 Khalifman - Dreev, Moskau 2005.

11.bxc3 Sxd4 12.Sxd4 Dxd4 13.Lb5+ Ld7 13...Kf8 ist wesentlich schwächer als der Textzug.

14.0-0 Dd5 14...Dxc3 ist noch nicht richtig analysiert. Eine Simulation: 15.Lxd7+ Kxd7 16.Da4+ Ke7 17.Tb1 Lb6 18.Lb2 Da5 19.Dxa5 Lxa5 20.Lxg7 Thc8 21.Txb7+ Tc7 mit Ausgleich.

15.c4 Df5 16.Lxd7+ Kxd7 17.Db3 17.Db2 wurde auch schon probiert: 17...b6 (Schwarz erlangte nach 17...Tac8 18.Dxb7+ Tc7 19.Db2 Txc4 20.Le3 Thc8 21.Lxa7 Lc3 22.Tad1+ Ke8 bequemes Spiel in der Begegnung, 1/2-1/2 Vasquez - Bareev, Khanty Mansiysk 2005) 18.c5 Ke7 19.cxb6 axb6 20.Le3 Thd8 21.Tad1 Kf8 22.Txd8+ Txd8 1/2-1/2 Aronian -Asrian, Yerevan 2001.

17...b6 Interessant ist 17...Tac8 ähnlich wie in der Partie von Bareev.

18.Td1+ Ke7 19.a4 Thd8 20.La3+ Kf6 21.Ld6 g5 22.Db2+ Neuer Zug. In den folgenden beiden Partien konnte sich Schwarz konsolidieren: 22.Td3 Kg7 23.Tad1 Tac8 24.h4 g4 25.f3 h5 26.fxg4 hxg4 27.Tf1 Dg6 28.Dd1 Kg8 29.Td4 f5 30.Tff4 Lc3 31.Td3 Lg7, 0-1, Aleksandrov - Dautov, Deutschland 1998, 22.Td4 Kg7 23.Tad1 Kg8 24.h4 h6 25.hxg5 hxg5 26.De3 Tac8, 1-0, Oral -Abdulla, Bled 2002.

22...Kg6 23.Ta3

Diagramm

Der Turm kommt über die dritte Reihe ins Spiel!

23...g4? Schwächt zusätzlich die Königsdeckung. Richtig war 23...e5 nebst f7-f6 - die Bauern auf Schwarz positionieren.

24.h3 h5 25.Tg3 f6 Nach 25...Kh7 könnte Weiß leichter, als in der Partie, daneben greifen: 26.hxg4 hxg4 27.Td4 (oder 27.f3 Txd6 28.Txd6 Dc5+ 29.Td4 e5 30.Dc2+ Kg7 31.Tgxg4+ Kf6 32.Dc1 Lc3! und die schwarz Stellung hält.) 27...e5 28.Tdxg4! (28.Lxe5 bringt wenig: 28...Txd4 29.Lxd4 Te8) 28...Txd6 29.Tg5! Lc3 30.De2 Db1+ 31.Kh2 Tg6 (31...Th6+ 32.Th3) 32.Df3 Tf8 33.Txg6 mit Gewinn. Eine mögliche Verteidigung war 25...Dg5 und auf 26.hxg4 h4.

26.hxg4 hxg4 27.Td4 Kf7 28.c5! Tg8 Oder 28...Dh7 29.Tdxg4 Th8 30.Th3 Df5 31.Tf4 Dg6 32.Db5.

29.Tf4 Dg6 30.Tgxg4 Dh6 31.Db5! Die Dame dringt von Links ein!

31...Tad8 32.Dc6 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog