Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 4932 vom 18.05.2007, Kategorie Kolumne

Aronian besiegt Kramnik in Yerewan

Ein Wettkampf auf sechs Partien fand zwischen dem Weltmeister Wladimir Kramnik und dem Weltcup Sieger Levon Aronian vom 4. bis 6. Mai in Yerewan (Armenien) im Aktivschach (25 Minuten + 10 Sekunden pro Zug) statt. Kramnik, der in Monte Carlo einen fulminanten Sieg feierte und vor kurzem Leko mit 4,5-3,5 im Aktivschach bezwang, startete mit einer Glanzpartie. Gleich danach revanchierte sich der Gastgeber. Am zweiten Tag spielte Aronian mit viel Druck und ging klar mit 3-1 in Führung. Die letzten beiden Partien verliefen spektakulär und endeten mysteriös! Kramnik konnte in beiden Begegnungen mattsetzen, versäumte es und so endeten beide Partien Remis. Endstand: Aronian - Kramnik 4-2.

Aronian (2759) - Kramnik (2772)

1.d4 d5 2.c4 c6 3.Sf3 Sf6 4.Sc3 e6 Der klassische Merano-Aufbau. In allen drei schwarzen Partien wählte Kramnik die slawische Verteidigung, aber in verschiedenen Varianten.

5.e3 Sbd7 6.Dc2 Ld6 7.g4 dxc4 8.Lxc4 Sd5 9.Se4 Le7 10.Ld2 Weiß hat natürlich auch die Möglichkeit lang zu rochieren.

10...b6 11.Sg3 11.0-0-0 Lb7 12.Se5 a5 13.h4 f6 14.Sd3 b5 15.Lb3 a4 16.Lxd5 cxd5 17.Sec5 Sxc5 18.Sxc5 Lxc5 19.dxc5 d4 20.e4 1/2-1/2 Sargissian - Korneev, Warschau 2005.

11...0-0 12.e4 Sb4 13.Db3 c5 Beachtung verdient 13...a5 14.a3 Sa6 15.0-0 c5.

14.Lxb4 cxb4 15.0-0 a6 16.De3 b5 17.Ld3 Lb7 18.g5 Weiß spielt am Königsflügel (Bauernmajorität). Dazu braucht er offene Linien und Schwächen im Lager des Gegners. Dafür werden der g- und h-Bauer gebraucht.

18...Tc8 19.Tad1 Db6 20.Lb1 Tfd8 21.h4 Sf8 22.h5 Tc7 23.Df4 Aronian bringt die Dame eine Spur näher zum König des Gegners. Eine Alternative wäre sofort 23.h6.

23...Ld6?

Diagramm

Entscheidender Moment in der Partie. Kramnik provoziert den folgenden Zug, der aber nützlich für Weiß ist. Es war an der Zeit mit 23...f6! die Verbindung zwischen Damen- und Königsflügel herzustellen. Falls 24.gxf6 Lxf6 25.e5 dann 25...Tf7! 26.Le4 Lxe5 27.Dxe5 Sd7 28.Dg5 28...Lxe4 29.Sxe4 Txf3 30.h6 g6 in beiden Fälle mit minimalem Vorteil für Weiß.

24.e5 Le7 Weiß dominiert nun eindeutig und die schwarzen Figuren haben keine guten Felder zur Verfügung. An Gegenspiel ist kaum zu denken.

25.Le4 Mit der Idee: Läufertausch und den Springer aktiv auf e4 postieren.

25...Lc8 Kramnik will das nicht zulassen.

26.Lb1 Lb7 27.Le4 Lc8 28.Kh2 Macht die g-Linie für die Türme frei.

28...Tcd7 29.Lb1 Lb7 30.Se4 Lxe4 31.Lxe4 g6 Sonst wird Weiß früher oder später selber g5-g6 spielen.

32.hxg6 Vielleicht ist 32.Th1 präziser, da jetzt klar wird, dass die h-Linie und nicht die g-Linie geöffnet wird.

32...Sxg6 Auf 32...fxg6 folgt ebenfalls 33.Th1.

33.De3 Lf8 34.Kg2 Lg7 35.Th1 Db8 36.Tc1 Da7 37.Th3 Txd4 Kramniks Stellung ist ziemlich aussichtslos.

38.Td1 Coole Reaktion! 38.Sxd4 war natürlich auch möglich: 38...Dxd4 39.Tc8 Dd7 40.Txd8+ Dxd8 41.f4.

38...Sf4+ Erfinderisch, aber unzureichend. 38...Lxe5 hilft auch nicht: 39.Sxe5 Sxe5 40.Lxh7+ Kf8 41.Dxe5 Txd1 (41...Tg4+ 42.Kf3; 41...Da8+ 42.Le4 Dxe4+ 43.Dxe4 Txe4 44.Txd8+) 42.Dh8+ Ke7 43.Df6+ Ke8 44.Le4.

39.Kh2! Aronian lässt sich nicht irritieren.

39...Se2 Der Springer erinnert an eine lästige Mücke, die versucht einen Löwen aus dem Gleichgewicht zu bringen! Auf 39...Sxh3 folgt einfach 40.Kxh3.

40.Td2 Levon bleibt trotzdem gelassen!

40...Lxe5+ Letzter Versuch!

41.Sxe5 41...Dc7 42.Lxh7+ Kf8 43.Txe2 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog