Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5010 vom 05.10.2007, Kategorie Kolumne

Eine Partie von der Weltmeisterschaft

Zu Redaktionsschluss war die Schach-WM noch voll im Gange. Hier ein interessanter Zweikampf auf "spanischem Terrain":

Anand (2792) - Grischuk (2726)

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 a6 4.La4 Sf6 5.0-0 Le7 6.Te1 b5 7.Lb3 0-0 8.a4 Interessanter Moment. Anand weicht dem Marshall-Gambit aus, obwohl er zwei Runden davor damit punktete: 8.c3 d5 9.exd5 Sxd5 10.Sxe5 Sxe5 11.Txe5 c6 12.Te1 (12.d4 Ld6 13.Te2 Lg4 14.f3 Lf5 15.g3 Dc7 16.Kf2 Dd7 17.Lxd5 cxd5 18.Sd2 Ld3 19.Te3 Lg6 20.Sf1 a5 21.a3, Remis, Anand - Aronian, WM 2007 Runde 9) 12...Ld6 13.g3 (13.d4 Dh4 14.g3 Dh3 15.De2 Lg4 16.Df1 Dh5 17.Sd2 Tae8 18.Txe8 Txe8 19.f3 Lf5 20.Se4 Lc7 21.Ld2 Dg6 22.Te1 Lxe4 23.Txe4 Txe4 24.Lc2 f5 25.fxe4 fxe4 26.Dg2 mit weißem Vorteil, Svidler-Leko, WM 2007 Runde 2) 13...Lf5 14.d4 Dd7 15.Le3 Tae8 16.Sd2 Lg4 17.Dc2 Lf5 18.Dc1 Te7 19.Sf3 Lg4 20.Sh4 Tfe8 21.Dd2 h6 22.Dd3 g6 23.Ld1 Lh3 24.Lf3 g5 25.Sg2 und Weiß hat sich voll konsolidiert, 1-0, Anand-Svidler, WM 2007 Runde 5.

8...b4 Die Alternativen sind 8...Tb8 und 8...Lb7.

9.d3 d6 10.Sbd2 Sa5 Eine Runde später erlitt Grischuk nochmals Schiffbruch: 10...Le6 11.Lxe6 fxe6 12.Sf1 Dd7 13.Sg3 Sa5 14.d4 exd4 15.Dxd4 c5 16.Dd3 Sc6 17.c3 bxc3 18.bxc3 Kh8 19.h3 Dc7 20.Sg5 Se5 21.De2 Dc8 22.f4 Sf7 23.Sf3 Tb8 24.c4 Leko - Grischuk, WM 2007 Runde 8.

11.La2 c5 12.c3 Sc6 13.d4N bxc3 14.bxc3 exd4 15.cxd4 Sb4 Beachtung verdient: 15...cxd4 16.Ld5 (16.Sb3 d3) 16...Sxd5 17.exd5 Sb4 18.Db3 Tb8 19.La3 a5 20.Sxd4 Lf6 21.S2f3 Dd7.

16.Lb1 Lg4 16...Te8 scheint flexibler zu sein.

17.h3 Lh5 18.g4 Lg6 19.d5 Und der Läufer auf g6 wurde einbetoniert.

19...Sd7 20.Sc4 Tb8 21.Lf4 Sb6 22.Sxb6 Txb6 23.Sd2 Lg5 24.Lxg5 Dxg5 25.Sc4 Tbb8 26.Dd2 26.Sxd6?? De5.

26...Dxd2 Vielleicht war es besser, die Damen mit 26...De7 nicht zu tauschen.

27.Sxd2 f6 28.Sc4 Tfd8 29.f4 Lf7 29...Le8 war präziser.

30.Ta3 g5?!

Diagramm

Schablonenhaft. Schwarz erkämpft den Punkt e5, aber womit will er ihn besetzen? Die ganze Abwicklung kommt nur Anand entgegen, der am Königsflügel die Bauernmajorität hat.

31.h4! gxf4 Auf 31...h6 könnte 32.Tf3 folgen.

32.Tf3 Le8 Wenn 32...Kg7 dann 33.Txf4 Lg6 34.Se3 (34.h5 ist wegen 34...Sxd5 35.Tff1 Txb1 36.Txb1 Lxe4 nicht so klar).

33.Txf4 Kg7 34.h5 34.Tef1 ist wegen 34...Lxa4 35.Txf6 Lb5 nicht gut. Interessant wäre hingegen 34.a5 Lb5 35.Se3 Sd3 (35...Ld7 36.Kh2) 36.Lxd3 Lxd3 37.Sf5+ Kh8 38.Tf3 c4 39.g5 fxg5 40.hxg5 Td7 und Weiß steht immer noch besser.

34...Lxa4 35.h6+ Kxh6 36.Txf6+ Kg7 36...Kg5 scheint an 37.Tef1 zu scheitern.

37.g5 Tf8 Sehr gute Chancen auf Ausgleich bot die folgende Variante 37...Le8 38.Sxd6 Lg6 39.Sf5+ Lxf5 40.Txf5 c4 41.Tf3 (41.Tc1 c3) 41...Te8 42.Tc1 Te5 43.Tg3 Sd3 44.Lxd3 cxd3 45.Tc7+ Kg8 46.Txd3 Txe4.

38.Txd6 Lc2 38...Lb5 39.Se3.

39.Se5! 39.Lxc2 Sxc2 40.Tc1 Sd4 41.Kg2 Tf4 ist unklar.

39...Tf4 40.Tf6! Stark gespielt. Nach 40.Td7+ Kg8 41.Tc7 Td8 42.Lxc2 Sxc2 43.Tc1 Sd4 44.T1xc5 Txe4 45.Sd7 Te7 46.Sf6+ Kf7 wird die Stellung vereinfacht.

40...Th4 Sogar nach 40...Sxd5 41.exd5 Te4 42.Txe4 Txb1+ 43.Kf2 Lxe4 44.d6 Tb8 45.d7 Td8 46.Ke3 verfügt Weiß trotz Minusbauern über großen Vorteil.

41.d6 Lxb1 42.Txb1 Txe4 43.Tf7+ Kg8 44.Te7 Td8 45.Td1 c4? Der Verlustzug. Richtig war 45...Tf4 46.d7 (oder 46.Sd7 Tf7 47.Sf6+ Kg7 48.Tc7) 46...Tf5 und Schwarz kann noch weiterkämpfen.

46.d7 Tf4 47.Tf1 Tff8 48.Txf8+ Kxf8 49.Txh7 c3 50.Sg6+ 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog