Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5046 vom 21.12.2007, Kategorie Kolumne

Zwischenstand in der 2. Bundesliga-Ost

Die Frage nach dem Sieger der Saison 2007/08 in der zweiten Bundesliga-Ost und dem damit verbundenen Aufstieg in die erste Bundesliga erübrigt sich bereits nach 5 Runden! Schachklub Husek führt mit einem beachtlichen Vorsprung von 8 Punkten vor Tschaturanga Neubau und Data Technology Eichgraben. Die Distanz zu halten oder sie sogar zu erhöhen wird für die Großmeistertruppe Movsesian, Kiril Georgiev, Chernin, Kovalev, Beim und Grozspeter voraussichtlich keine große Kunst sein. Fast hätten wir auf Fidemeister Helmut Kummer am letzten Brett vergessen! Die echte Herausforderung wartet natürlich in der höchsten Spielklasse. Erfreulich ist, dass endlich eine starke Mannschaft aus Wien vorne mitmischen wird!

Heute die Partie vom Spitzenbrett der 5. Runde vom 1. Wiener Neustädter SV gegen Eichgraben

Timoscenko (2487) - Videki (2420)

1.d4 d5 2.c4 c6 3.Sf3 Sf6 4.Sc3 e6 5.e3 Sbd7 6.Dc2 Die andere Hauptalternative ist 6.Ld3.

6...Ld6 7.Ld3 0-0 8.0-0 dxc4 hier hat Schwarz einige Züge zur Verfügung: 8...Te8, 8...De7, 8...h6 oder sogar 8...e5.

9.Lxc4 a6 10.Td1 b5 11.Le2 Dc7 12.e4 Andere Züge sind anspruchslos: 12.Se4 Sxe4 13.Dxe4 e5 14.Dh4 Te8 15.Ld3 h6 16.Ld2 Le7 17.Dg3 Ld6 18.Dh4 Le7 19.Dg3 Remis. Malakhov - Dreev, Krasnoyarsk 2007 oder 12.Ld2 c5 13.dxc5 Dxc5 14.b4 Dc7 15.Tac1 Lb7 16.Db3 Db8 17.h3 Sb6 mit Ausgleich, Remis, Navara - Gelfand, Göteborg 2005.

12...e5 13.g3 Te8 14.dxe5 Ausprobiert wurde auch: 14.Lg5 exd4 15.Sxd4 Le5 16.Lf3 h6 17.Le3 c5 18.Sf5 Sb6 mit Gleichgewicht, Remis, Carlsen - Anand, Monte Carlo 2007 und 14.a3 exd4 15.Sxd4 Le5 16.Lf3 c5 17.Sde2 c4 18.Sd5 Sxd5 19.exd5 Ld6 20.Lf4 Se5 21.Lxe5 Txe5 22.Sd4 g6? 23.a4! Lf5 24.Sxf5 Txf5 25.Le4 Te5 26.axb5! Tae8 27.bxa6 mit entscheidendem Vorteil für Weiß, 1-0, Bologan - Karjakin, Dortmund 2004.

14...Sxe5 15.Lg5 Sfg4!?N Sehr interessante Neuerung! Bekannt ist 15...Sxf3+ 16.Lxf3 Sg4 17.Se2 h6 18.Lf4 Lxf4 19.Sxf4 Se5 20.Le2 Lg4 21.Lxg4 Sxg4 22.Tac1 Tad8 23.Txd8 Txd8 24.De2 Se5 und Schwarz steht sogar eine Spur bequemer, 0-1, A. Schneider - Karjakin, 2007.

16.Sd4 16.Sxe5 Sxe5 Eine andere Option wäre: 17.Tac1.

16...Lc5 Beachtung verdient die folgende Variante: 16...b4!? 17.Sa4 c5 18.Sf5 Lxf5 19.exf5 c4 20.h3 h6! 21.Lh4 Sf6 22.Lxf6 gxf6. Auf 23.f4 hält Schwarz die Balance mit 23...Da7+ 24.Kf1 Db7 25.Kf2 Da7+ durch Zugwiederholung.

17.b4 17.Tac1 Lb6 scheint mir natürlicher zu sein.

17...Lb6 Sogar 17...Lxb4 wäre spielbar: 18.Sd5 Dd6 19.Sxb4 Dxb4 20.f3 Sf6 21.Lxf6 gxf6 22.Sxc6 Sxc6 23.Dxc6 Le6 mit ungefähr gleicher Position.

18.h3 Da7 19.Dd2 f6 20.Lf4? Dieser natürliche Zug bringt große Probleme mit sich. Weiß sollte sich für 20.hxg4 fxg5 21.a4 entscheiden.

20...Td8 21.hxg4 Txd4 22.Dc2 22.Db2 sollte präziser sein.

22...Sxg4 22...Txb4 war möglich.

23.Txd4 Lxd4 24.Lxg4 Lxg4 25.Kg2 Mehr Überlebenschancen bot 25.Te1 a5 26.Le3 Lxe3 27.Txe3 an.

25...a5! Schwarz hat einen Bauer mehr, das Läuferpaar und eine aktive Stellung.

26.bxa5 Dc5 27.Tc1 Dh5 Und Angriff! 28.Db3+ Kh8 29.Sb1 Dh3+ 29...Lh3+ 30.Kg1 De2 war interessant.

30.Kg1 Td8 31.Tf1 Le2 32.Te1 Lc4 33.Df3 Le6 34.Sd2 Das Endspiel nach 34.Le3 Lg4 35.Dh1 Dxh1+ 36.Kxh1 Lxe3 37.fxe3 Lf3+ 38.Kg1 Lxe4 39.Sc3 Lg6 wäre zwar ebenso trostlos, aber auf jeden Fall zäher.

34...Lg4 35.Db3

Diagramm

Auf 35.Dg2 könnte 35...Dxg2+ 36.Kxg2 Lc3 37.f3 Lxd2 38.Td1 Lxf3+ 39.Kxf3 Lxa5 folgen.

35...Lxf2+! Matt in drei !

36.Kxf2 Dh2+ 0-1

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog