Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5058 vom 25.01.2008, Kategorie Kolumne

Holz Dohr führt in der Bundesliga

Nach der Viererrunde in Jenbach vom 10. bis 13. Jänner übernahm der Titelfavorit aus der Steiermark, Schachklub Holz Dohr, mit 26,5 Punkten die Führung in der 1. Bundesliga, vor SK Baden mit 26 Punkten. Entscheidend für den Meistertitel wird die zehnte Runde sein, wo die beiden Teams aufeinander treffen. Nicht völlig abzuschreiben sind die kompakten Mannschaften aus Hohenems und Wulkaprodersdorf, die mit 24 Zählern auf dem dritten Platz liegen. Titelverteidiger Union Ansfelden, ersatzgeschwächt, konnte sich etwas von der Abstiegszone abgrenzen.

Heute eine Partie von der Begegnung SC Die Klagenfurter gegen ASVÖ Pamhagen.

Horvath (2530) - Markos (2565)

1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sf3 c5 4.d5 Mit Umstellung entwickelt sich die Eröffnung in Richtung Benoni-Verteidigung.

4...exd5 4...b5 wäre das Blumenfeld-Gambit, das in letzter Zeit dank GM Nisipeanu wieder modern wurde.

5.cxd5 Ld6?! Fragwürdige Variante, die eher als Überraschung für den Gegner zu werten ist. 5...d6 ist die Benoni-Verteidigung.

6.Sc3 Der andere Plan ist das Fianchetto: 6.g3 0-0 7.Lg2 Lc7 8.0-0 d6 9.Sc3 a6 10.a4 Te8 11.Sd2 Sbd7 12.Sc4 Tb8 13.Lf4 Sf8 14.a5 Sg6 15.Lg5 h6 16.Lxf6 Dxf6 mit dynamischem Gleichgewicht, Paragua - Mamedyarov, Olympiade Mallorca 2004.

6...0-0 7.Lg5 Te8 Verhindert in erster Linie Sc3-e4. Vielleicht ist es präziser den Zug 7...h6 einzuschalten.

8.e3 a6?! Der Zug deutet schon auf einen falschen Plan hin. Üblich ist 8...Lf8 nebst d6.

9.Ld3 b5? Konsequent, aber falsch. Notwendig war 9...h6 10.Lxf6 (10.Lh4 Le7) 10...Dxf6 11.Se4 De7 12.0-0 b6 und Schwarz steht zwar nicht gut, aber die Stellung ist zumindest spielbar.

10.a4! GM Csaba Horvath agiert sehr konkret und unterminiert sofort die schwarze Bauernstruktur.

10...bxa4 Schwierige Entscheidung! Aber welche Alternativen hatte Schwarz hier?! 10...Lb7 11.axb5 (11.0-0 wäre auch gut.) 11...axb5 12.Txa8 Lxa8 13.Lxb5 (13.Sxb5 Le5) 13...h6 14.Lh4 g5 15.Lg3 ist irgendwie unakzeptabel. Auf 10...b4 folgt einfach 11.Se4 Es fehlt das Schach Dd8-a5!

11.Txa4 Der klassische "Red Bull" Turm!

11...h6 Verständlich, die Fesselung ist äußerst unangenehm. Auf 11...Le7 folgt 12.d6 Lxd6 13.Lxh7+ Kxh7 14.Dxd6.

12.Lh4 Es ist unklar wie sich Schwarz nach: 12.Lxf6 Dxf6 13.Se4 De7 14.Db3 entwickeln würde.

12...g5 13.Sxg5! Csaba Horvath, als Mensch sehr sympathisch und ruhig, darf man auf dem Schachbrett nicht lang provozieren! 13.Lg3 wäre solid, einfach und ebenfalls vorteilhaft für Weiß.

13...hxg5 14.Lxg5 Dem Schwarzen kann hier auch der liebe Gott nicht mehr helfen! Die einzig relevante Frage ist: Wie spektakulär wird das Ende. Und die Antwort ist: Sehr spektakulär!

14...Te5 Ein Vorgeschmack: 14...c4 15.Txc4 Le5 16.Tg4 Kf8 17.d6 Te6 18.Lh7 Txd6 19.Dxd6+ Lxd6 20.Lxf6 Dxf6 21.Tg8+ Ke7 22.Sd5+ Ke6 23.Sxf6.

15.h4 15.Lh4 geht ebenfalls.

15...Le7 15...Lf8 zum Beispiel wäre eine zu triviale Art aufzugeben: 16.Tf4 Lg7 17.Df3 Df8 18.Lxf6 d6 19.Lxg7 Kxg7 20.h5.

16.d6! Lxd6 17.Df3 Te6 18.Dxa8 Db6 Unglaublich! Schwarz stellt die erste Drohung auf: Lc8-b7 mit Damenfang! Reine Illusion! Nach 18...Sc6 19.Tg4 Kf8 20.Lf5 Te8 21.Kf1 spielt Weiß ohne Dame. Aber womit spielt Schwarz?

19.Lxf6 Lb7 19...Txf6 20.Sd5

20.Sd5 Dc6 Auf 20...Db3 setzt Weiß wie in der Partie fort.

21.Tg4+ Kf8 22.Lh7 Lxa8 23.Tg8 Matt

Diagramm

Hübsches Finale und ein Schmankerl für die Retroschach-Fans! 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog