Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5140 vom 20.06.2008, Kategorie Kolumne

Respektable Leistung Österreichs beim Mitropacup

Mit drei Siegen in den letzten drei Runden erreichte das österreichische Herrenteam beim Mitropacup vom 24. Mai bis 4. Juni in Olbia (Italien) den respektablen siebenten Platz. Die Einzelergebnisse der Mannschaft, betreut von Großmeister Zoltan Ribli:
Brett 1 IM Martin Neubauer 5 Punkte aus 9 Partien (Eloleistung 2600!),
Brett 2 IM Siegfried Baumegger 3 aus 8,
Brett 3 IM Herwig Pilaj 4 aus 8,
Brett 4 -Robert Kreisl 3 aus 7,
Reserve Mario Schachinger 0,5 aus 4.

Die Damen, betreut von Bundestrainer Egon Brestian, landeten auf Platz 5:
Brett 1 Tina Kopinits 3,5 aus 8,
Brett 2 Helene Mira 3 aus 6,
Reserve Maria Horvath 1,5 aus 6.

Endstand Herren:
1. Kroatien 14 Mannschaftspunkte,
2.Ungarn 12,
3. Tschechien 11.

Endstand Damen:
1. Italien 16,
2. Deutschland 14,
3. Ungarn 11.

Die große Überraschung des Turniers war der erst 16-jährige Italiener Fabio Caruana, der am Spitzenbrett mit 7,5 aus 9 eine Eloleistung von 2810 erreichte!

Caruana (2620) - Baramidze (2583)

1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 Sc6 6.Lg5 e6 7.Dd2 Le7 8.0-0-0 Sxd4 9.Dxd4 0-0 10.f4 Da5 11.Lc4 Wichtig für die Variante ist eine Partie aus der österreichischen Bundesliga: 11.e5 dxe5 12.Dxe5 Dxe5 13.fxe5 Sd5 14.Lxe7 Sxe7 15.Ld3 b6 16.Le4 Tb8 17.The1 mit kleinem, aber dauerhaftem Vorteil für Weiß, 1-0, Balogh (2575) - Baklan (2647).

11...Ld7 12.e5 dxe5 13.fxe5 Lc6 14.Ld2 Sd7 15.Sd5 Dd8 16.Sxe7+ Dxe7 17.The1 Sb6 Hier eine aktuelle Partie: 17...Tfd8 18.Dg4 Sf8 19.Ld3 Td5 20.Lb4 Dd8 21.Ld6 Sg6 22.Lxg6 hxg6 23.b3 Da5 24.Kb2 Tc8 mit Ausgleich, Vorobiov (2536) - Savchenko (2569), Moskau 2008.

18.Lf1 18.Ld3 Tfd8 19.Dg4 Txd3 20.cxd3 La4 21.b3?? (21.Kb1) 21...Da3+ 22.Kb1 Lxb3 23.axb3 Dxb3+ 24.Ka1 Da3+ 25.Kb1 Dxd3+ 26.Ka1 Da3+ 27.Kb1 Db3+ 28.Ka1 Sc4 0-1 Timoshenko (2550) - Baklan (2622), Poltava 2006.

18...Tfd8 19.Dg4 Die Alternative ist 19.Df4. Ein Beispiel: 19...Tac8 20.Lb4 Txd1+ 21.Txd1 De8 22.Dd4 Sd5 23.Ld6 b5 24.Ld3 Dd8 25.Kb1 a6 26.Tf1 und Weiß steht eine Spur besser, remis, Karjakin (2686) - Miroshnichenko (2646), Evpatoria 2007.

19...Tac8 20.Kb1 Weiß hat hier noch die Option 20.Lh6 Txd1+ 21.Txd1 f5 22.exf6 Dxf6 23.Le3 h5 24.Dd4 Sd5 25.Dxf6 gxf6 26.Lxa7 Ta8 27.Ld4 e5 28.Lc5 Txa2 29.Lc4 Ta1+ 30.Kd2 Txd1+ 31.Kxd1 Kg7 32.g3 f5 33.Lxd5 Lxd5 1/2-1/2 Caruana (2594) - Gelashvili (2618), Kreta 2007.

20...La4 Beachtung verdient 20...Dc5: Zum Beispiel 21.Ld3 (Schwarz hat nach 21.Db4 Dxb4 22.Lxb4 Txd1+ 23.Txd1 Le4 24.Tc1 Sd5 25.Ld2 Se7 nebst Sg6 keine Probleme) 21...Sa4 22.Lc1 Db6 23.Ka1 mit beidseitigen Chancen.

21.b3 Dc7 22.c4 Lc6 23.Dg3 Td7 Interessant war 23...Td4!? Zum Beispiel: 24.Lh6 (24.Ld3 f5!) 24...Txd1+ 25.Txd1 f6 26.Ld3 fxe5 27.Te1 e4 28.Lf4 Df7 29.Lxe4 Lxe4+ 30.Txe4 Sd7.

24.Ld3 Sa4!? Typisch für den aggressiven Stil von Baramidze. Auch hier ist 24...f5 interessant.

25.Lb4 25.bxa4 sieht gefährlich aus, wäre aber wahrscheinlich spielbar. Hier eine Simulation: 25...Db6+ 26.Kc1 Dd4 27.Lb1 Dxc4+ (27...Lxa4 28.Lc3) 28.Lc3 Ld5 29.Kb2 Tdc7 30.Te3 Dxa4 31.Td4 Db5+ 32.Ka1 und Weiß konsolidiert sich.

25...Db6

Diagramm

26.Lxh7+ Kxh7 27.Txd7 Dxb4?? Grober Fehler! Nach der richtigen Antwort 27...Lxd7 28.Dd3+ Kg8 29.Dxd7 Txc4! 30.Ld2 Td4 31.De8+ Kh7 32.Dxf7 Txd2 33.Dh5+ Kg8 34.De8+ würde die Partie mit Dauerschach enden.

28.Txf7 Tg8 29.Dh3+ Auf 29...Kg6 folgt 30.De6 Kh7 31.Dh3 Kg6 32.Df5 Kh6 33.Te3 mit entscheidendem Mattangriff. 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog