Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5210 vom 10.10.2008, Kategorie Kolumne

Wettkampf China - Russland

Vom 18. bis 27. September trafen in Nigpo (China) zum fünften Mal die Nationalmannschaften Chinas und Russlands aufeinander, und zwar sowohl mit den Herren als auch mit den Damen Der Wettkampf war als Vorbereitung auf die Schacholympiade gedacht, die vom 12. bis 25. November in Dresden stattfinden wird. Die Teams mussten sich in drei Disziplinen messen: Klassisches Schach (Bedenkzeit 90 Minuten + 30 Sekunden pro Zug), Schnellschach (25+10) und Blitzschach (3+2).

Die Ergebnisse, jeweils China-Russland:

Klassisches Schach:
Herren 14,5-10,5, Damen 11,5-13,5.

Schnellschach:
Herren 7-13, Damen 10-10.

Blitzschach:
Herren 14-6, Damen 9-11.

Ni Hua (2705) - Svidler (2738)

1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.Lb5+ Ni Hua geht den theoretischen Duellen aus dem Weg.

3...Sc6 Die andere Hauptalternative für Schwarz ist 3...Ld7 4.Lxd7+ Dxd7 mit gleichwertigem Spiel.

4.0-0 Ld7 5.Te1 Sf6 6.c3 a6 7.La4 Die Praxis zeigt, dass das Gambit 7.Lxc6 Lxc6 8.d4 Lxe4 9.Lg5 Ld5 unzureichend für Weiß ist. Ein Beispiel: 10.Sbd2 e6 11.c4 Lxf3 12.Sxf3 Le7 13.Db3 Dc7 14.dxc5 dxc5 15.Da4+ Dd7 16.Dc2 0-0 17.Se5 Dc7 und Weiß blieb einfach ein Bauer weniger, 0-1, Bärwinkel (2291 -Grischuk (2709), Mainz 2006. Der Rückzug des Läufers auf f1 ist auch verbreitet: 7.Lf1 Lg4 8.d3 g6 9.Sbd2 Lg7 10.h3 Lxf3 11.Sxf3 0-0 12.d4 cxd4 13.cxd4 Tc8 14.Db3 mit Raumvorteil und Läuferpaar für Weiß, 1-0, David (2562) -Al Modiahki (2554), Calvia 2008.

7...b5 8.Lc2 e5. Oder 8...Lg4 mit der Absicht, d2-d4 zu erschweren: 9.a4 Tb8 10.axb5 axb5 11.d4 cxd4 12.cxd4 e5 13.d5 Sd4 14.Sbd2 Dc8 15.Ld3 Le7 16.h3 Lh5 17.b4 Dc3 18.Ta3 Dxb4 mit kompliziertem Spiel, 1-0, Sutovsky (2655) - Tiviakov (2643), Kreta 2007.

9.h3 g6 Gespielt wird auch 9...Le7: 10.d4 0-0 11.d5 Sa5 12.b3 Sb7 13.Sbd2 Dc7 14.Sf1 c4 15.b4 a5 16.a3 Se8 17.Se3 g6 mit dynamischem Gleichgewicht, 1-0, Motylev (2666) - Markos (2565), Plovdiv 2008.

10.d4 Lg7 11.dxc5 dxc5 12.a4 12.Le3 De7 13.Sbd2 0-0 14.Sb3 c4 15.Lc5 Dd8 16.Sbd2 Te8 17.b3 cxb3 18.axb3 Lf8 19.Le3 h6 20.b4 a5 21.bxa5 Sxa5, remis, Al Modiahki (2570) - Timofeev (2661), Amsterdam 2005.

12...0-0 Der chinesische Großmeister konnte hier selber mit Schwarz ausgleichen: 12...b4 13.Le3 De7 14.Sbd2 Sa5 15.Sb3 Sxb3 16.Lxb3 bxc3 17.bxc3 h6 18.Sd2 0-0 19.Lc4 Sh5 20.Lf1 Sf4 21.Kh2, remis, Zhang Zhong (2599) - Ni Hua (2638), Xiapu 2005.

13.axb5 axb5 14.Txa8 Dxa8 15.Dd6 c4N Neuer Zug, ebenfalls mit einem Bauernopfer verbunden. Schwarz bekam in der Partie 15...Tc8 16.Sxe5 Sxe5 17.Dxe5 Lc6 18.Df4 Te8 19.Sd2 c4 volle Kompensation für den Bauern, remis, Chebotarev (2505) - Najer (2677), Tomsk 2006.

16.Lg5 Le6 17.Sxe5 Sxe5 18.Dxe5 Sd7 19.Dg3 19.Dd6 verdient Beachtung.

19...b4 Vielleicht war 19...Da1 20.Lc1 Sc5 besser.

20.cxb4 Lxb2 21.Ld2 Tb8 22.f4 f6 23.Kh1 Ld4 24.Lc3 Lxc3 25.Dxc3 Tb7 26.Dd2 Df8 27.Sc3 Sb6 28.Dd4 Sd7 29.Tb1 g5?!

Diagramm

Svidler will das Feld e5 erobern, unterschätzt dabei aber die starke Antwort seines Gegners.

30.e5! Txb4 30...fxe5?? 31.De4.

31.Txb4 Dxb4 32.f5 Großen Vorteil bringt auch 32.exf6 gxf4 33.Dxf4.

32...fxe5 33.Dd2 Lf7 34.Dxd7 Dxc3 35.Dd8+ 35.f6! gewinnt sofort: 35...Da3 36.Dc8+ Df8 37.Lxh7+.

35...Kg7 36.f6+ Kh6 37.Df8+ Kh5 38.Dxf7+ Kh4 39.Dxh7+ Kg3 40.De4 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog