Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5341 vom 05.06.2009, Kategorie Kolumne

Shirov siegt in Sofia

Mit seinem Sieg bei der fünften Auflage des M-Tel Masters vom 12. bis 23.Mai in Sofia erreichte der Spanier Sergei Shirov wahrscheinlich den größten Erfolg seiner Schachkarriere. Eine Runde vor Schluss schien es noch, dass Magnus Carlsen den ersten Preis schon in der Tasche hätte. Er führte mit einem halben Punkt vor Topalov und Shirov. In der Schlussrunde spielte Carlsen mit Schwarz gegen Shirov. Seine Eröffnungswahl wurde nicht vom Glück gesegnet. In der Sweschnikow-Variante der Sizilianischen Verteidigung demonstrierte Shirov eine Verstärkung einer bekannten Abwicklung, wonach die Partie praktisch entschieden war. Ganz außer Form agierte der Vorjahrsieger Ivanchuk. Erst in der 10. Runde gewann er eine Partie, was aber nichts an seinem letzten Platz ändern konnte.

Endstand nach 10 Runden:
1.Shirov 6,5 Punkte,
2. Carlsen 6,
3. Topalov 6,
4. Wang Yue 4,5,
5. Dominguez 4,
6. Ivanchuk 3.

Ivanchuk (2746) - Topalov (2812)

1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6 6.Lg5 e6 7.f4 Le7 8.Df3 Dc7 9.0-0-0 Sbd7 10.Ld3 h6 11.Dh3 12.The1 Tg8 Auf 12...0-0 ist 13.Lxh6 gxh6 14.Dxh6 unangenehm.

13.Lh4 g5 14.e5 dxe5 15.fxg5 15.fxe5 erwidert Schwarz mit 15...Sd5! und nach 16.Sxd5 exd5 17.Dg3 Da5 18.e6 fxe6 19.Dg4 Dxa2 wäre unklar, ob Weiß genügend Kompensation für die Figur hätte.

15...hxg5 16.Lg3 Scd7 17.Sxe6 Db6 17...Dc6 verdiente Beachtung.

18.Lc4 g4 19.Dh6 fxe6 20.Lh4 20.Kb1!?

20...Lf8! 21.Dd2 Dc6 22.Ld3 b5 23.Se4 Hier war 23.Txe5 eine wichtige Alternative. 23...Sxe5? wäre wegen 24.Lxb5 fehlerhaft.

23...Sd5 24.Tf1 Lb7 25.Txf8+ Sxf8 25...Txf8 26.Dh6 Tf7 27.Sg5 Tf6 28.Dh8+ Sf8 29.Sh7 0-0-0 30.Lxf6 Sxf6 31.Sxf6 Dxg2 mit gleichen Chancen.

26.Dh6 Tg6 26...Dc7 27.Dh5+ Tg6 28.Sf6+ Sxf6 29.Lxg6+ Sxg6 30.Dxg6+ Df7 31.Dxf6 Dxf6 32.Lxf6 Lxg2 33.Lxe5 mit Ausgleich.

27.Sf6+ Txf6 28.Lxf6 Sxf6 Anspruchsvoller war 28...Dc7 29.Lg7 Sf4 30.Lxf8 0-0-0 31.Dg7 Lxg2 32.Dxc7+ Kxc7 33.Lg7 Td5.

29.Lg6+ Sxg6 30.Dxg6+ Ke7 31.Dg7+ Ke8 32.Dxf6 Tc8 33.c3? Für Ivanchuk fing das Turnier schlecht an. Es ist verständlich, dass er sich mit Dauerschach 33.Dg6+ nicht zufrieden geben konnte. Unverständlich ist aber, warum er nicht ein paar Schachs gegeben hat, um ohne Stress die Zeitkontrolle (40Züge) zu schaffen.

33...b4 34.Dg6+ Ke7 35.Dg7+ Ke8 36.Tf1 Dc5 Einziger Zug.

37.Dxb7??

Diagramm

Es ist nicht das erste Mal, dass Ivanchuk in Zeitnot so relativ primitiv verliert! Ohne Zeitdruck hätte er wohl leicht 37.Df7+ Kd8 38.Td1+ Ld5 39.Dxe6 gefunden: 39...De3+ 40.Kb1 De4+ 41.Ka1 Kc7 42.Dxd5 Dxd5 43.Txd5 Th8 44.h3 gxh3 45.gxh3 Txh3 46.Kb1 bxc3 47.Txe5 cxb2 48.Kxb2 Remis.

37...De3+ 38.Kc2 De2+ 39.Kb3 Dc4+ 40.Kc2 40.Ka4 Dxa2+ 41.Kxb4 Dxb2+.

40...b3+! Hat er den Zug übersehen?

41.Kd2 41.axb3 De2+ 42.Kb1 Dxf1+.

41...Td8+ 42.Ke1 Td1+ Oder diesen?

43.Kxd1 Dxf1+ 44.Kd2 Df4+ 44...Df2+ gewinnt eine Spur schneller. 45.Kd1 Dc2+ 46.Ke1 Dc1+ 47.Kf2 Dxb2+.

45.Kd1 45.Kd3 bxa2

45...bxa2 46.Dc8+ Kf7 47.Dd7+ Kf6 48.Dd8+ Kf5 48...Kg7 gewinnt auch leicht.

49.Df8+ Ke4 50.Da8+ Kd3 51.Dxa6+ 51.Dd8+ Dd4!

51...Dc4 52.Da7 52.Da8 Db3+ 53.Ke1 Db6 54.Kf1 Dxb2 55.Dd8+ Kc2

52...g3! Schöner Zwischenzug!

53.h3 Db3+ 54.Ke1 Kc2 0-1

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog