Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5353 vom 26.06.2009, Kategorie Kolumne

Motylev siegt in Poikovsky

Vom 3. bis 12. Juni fand in Poikovsky (Sibirien) zum zehnten Mal das Großmeisterturnier unter der Patronage des Ex-Weltmeisters Anatoly Karpov statt. Mit einem Eloschnitt von 2695 ist das Turnier zur Zeit das stärkste in Russland. Für die Dichte des Teilnehmerfeldes spricht die Tatsache, dass Schirov, der gerade erst in Sofia fulminant gewonnen hatte, hier mit Abstand Letzter wurde!. Ein großes Comeback feierte der ehemalige russische Meister Alexander Motylev. Mit einem Resultat von 7 Punkten aus 9 Runden war er für die Konkurrenz unerreichbar.

Endstand nach 9 Runden:
1. Motylev 7.
2. Gashimov 6.
3.Sutovsky 5.
4.Inarkiev 5.
5.Rublevsky 4,5.
6.Bologan 4,5.
7.Onischuk 4,5.
8.Naiditsch 3,5.
9.Efimenko 3.
10.Schirov 2.

Motylev (2677) - Rublevsky (2702)

1.e4 c5 2.Sf3 e6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sc6 5.Sc3 a6 GM Rublevsky ist bekanntlich ein Experte in dieser modernen Variante des Paulsen-Systems.

6.Sxc6 bxc6 7.Ld3 d5 8.0-0 Sf6 9.Te1 Le7 10.e5 Sd7 11.Dg4 g6 12.b3 c5 13.Lh6 Da5 14.Sa4 c4 Auf 14...Lb7 folgt natürlich 15.c4.

15.Lf1 Lb7 16.Dh3 Lc6 Beachtung verdiente: 16...Lf8 17.Lxf8 Kxf8 18.Dh6+ Kg8.

17.Sc3!? Originelle Idee! Zu unklarem Spiel führt 17.Lg7 Tg8 18.Dxh7 0-0-0. Zum Beispiel: 19.Te3 Lxa4 20.bxa4 Dxa4 21.Tf3 Dxc2 22.Txf7 Lc5 23.Te1.

17...Lb4

Diagramm

18.a3 Die Pointe.

18...Lxc3 19.b4 Lxb4 20.axb4 Dxb4 21.Teb1 Dc5 22.Lg7 Tg8 23.Dxh7 0-0-0. Mutige Entscheidung. Eine interessante Alternative war 23...Txg7 24.Dxg7 a5.

24.Txa6 Kc7 25.Tba1 Dd4 25...Ta8 funktioniert nicht: 26.Txa8 Txa8 27.Txa8 Lxa8 28.Dg8 mit Doppelangriff.

26.Ta7+ Lb7 27.c3! De4 27...Dxc3? 28.Tb1 Sc5 29.Lh6.

28.Lf6 Sxf6 29.exf6 29.Dxf7+ sieht verlockend aus, aber nach 29...Sd7 30.De7 Dxe5 31.Tb1 Tb8 32.Db4 Th8 33.Txb7+ Txb7 34.Dxb7+ Kd8 35.g3 Dxc3 steht Schwarz völlig ok.

29...Tgf8 30.Dh6 Die Dame muss zum Damenflügel.

30...g5!? Rublevsky verteidigt sich erfinderisch. 30...Kc6? 31.Dc1!

31.Dxg5 Tg8 32.f3 Es ist schwierig, in der Zeitnotphase nach 32.Dc1! d4 den Zug 33.Kh1! zu finden. Nun wäre Schwarz in großer Gefahr: 33...d3 34.Tb1 Tb8 35.f3 Dd5 36.Da3.

32...Txg5 Das Endspiel nach 32...Dd4+ 33.cxd4 Txg5 34.Tb1 Tb8 35.g4 Tg6 36.h4 Txf6 37.Kf2 Th6 38.h5 f6 39.Ke3 wäre schwierig zu halten.

33.fxe4 Kb8 34.exd5 exd5 35.T7a2 Tg6 36.Te1 Txf6 37.Te7 Lc8 Passiv gespielt. Besser war 37...Tb6! und auf 38.Txf7 d4! 39.cxd4 Txd4 40.Tc2 Ld5 41.Td7 Tb1 erhält Schwarz Gegenspiel.

38.Tb2+ Ka8 39.Td2 Tdd6 40.Te5 Lb7 41.Te7 Tb6 42.Te8+ Ka7 43.Ta2+ Ta6 44.Tee2 Txa2 Zum Gleichgewicht führt 44...Kb6 45.h4 Txa2 46.Txa2 Kc5 47.Ta5+ Kb6 48.Ta4 Th6 49.g3 Te6 mit der Drohung Te6-e3.

45.Txa2+ Ta6 46.Tf2 Der Abtausch ist für den Gewinn zu wenig: 46.Txa6+ Lxa6 47.Kf2 d4 48.Ke1 Kb6 49.Kd2 (oder 49.h4 dxc3 50.Kd1 Kc5 51.h5 Lc8 52.h6 Lf5) 49...Kc5.

46...Ta1 47.Tf4 Schwarz hat nach 47.Txf7 Kb6 48.Kf2 Ta2+ 49.Le2 d4 50.cxd4 c3 51.Ke3 Lxg2 gute Remischancen.

47...Tc1 48.h4 Txc3 49.h5 Te3 50.h6 Te8 51.Txf7 Th8 Oder 51...Kb6 52.g4 Lc6 53.h7 Th8 54.g5 Le8 55.Tg7 Kc5 56.Kf2 Kd4 57.Lh3.

52.Tf6! Lc8 53.Le2 Kb7?? Grober Fehler. Nach 53...Kb8 könnte es noch spannend werden: 54.Kf2 Kc7 55.Ld1 (55.g4? c3) 55...Kd8 56.g4 Ke7 57.g5 Le6 58.Ke3 d4+ 59.Kf4 und Weiß muss für den vollen Punkt noch kämpfen.

54.Lf3 Td8 55.h7 c3 56.Lxd5+ Kc7 57.Tc6+ Kd7 58.Lg8 Kxc6 59.h8D c2 60.Dc3+ Kb7 61.Dxc2 61.Dxc2 Txg8 62.Db3+ Kc7 63.Dxg8 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog