Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5399 vom 04.09.2009, Kategorie Kolumne

Vienna Open 2009: Samy Shoker siegt souverän

Der große Festsaal des Wiener Rathauses bildete einen sehr schönen Rahmen für diese gelungene Veranstaltung. Mit 620 Teilnehmern hat das gut organisierte Turnier die Erwartungen der Veranstalter übertroffen.

Der internationale Meister aus Ägypten Samy Shoker spielte souverän, siegte mit 8(!) Punkten aus 9 Partien und ließ damit einige Großmeister wie den Europameister von 2008, Sergei Tiviakov, locker hinter sich. Die österreichischen Großmeister David Shengelia und Niki Stanec landen inmitten der 7-Punkte-Gruppe auf den Rängen 10 und 11. Wieder positiv überraschen - nach ihrem 3. Platz bei der Damenstaatsmeisterschaft - konnte Veronika Exler mit einer Eloleistung von 2252 bei 5,5 Punkten.

GM Kovalev (2533) - IM Shoker (2448)

1.e4 g6 2.d4 Lg7 3.Sc3 d6 4.Le3 a6 5.Sf3 b5 6.Ld3 Sd7 Gespielt wird auch 6...Lb7.

7.e5 Höchst interessant verlief die folgende Partie: 7.a4 b4 8.Se2 Sgf6 9.Dd2 Tb8 10.Lh6 Lxh6 11.Dxh6 Lb7 12.Sg3 c5 13.0?0 cxd4 14.Sxd4 Db6 15.Sb3 Sc5 16.a5 Dc7 17.Dg7 Se6 18.Dh6 Sg4 19.Dd2 Se5 mit kompliziertem Spiel, 1-0, Shirov (2715) - Azmaiparashvili (2676), Dubai 2002.

7...Lb7 7...dxe5 ist wegen 8.Le4 Tb8 9.dxe5 Sxe5 10.Dxd8+ Kxd8 11.0?0?0+ Ke8 12.La7 schlecht.

8.e6 fxe6 9.Sg5 Sf8 10.0?0 Sf6 11.Te1 Dd7 12.Ld2 h6 13.Sf3 g5 13...Tb8 14.a4 b4 15.Se4 Sxe4 16.Lxe4 Lxe4 17.Txe4 Dc6 18.Te3 Dc4 19.c3 b3 20.Te1 g5 21.Le3 Dd5 22.Dd3 a5 23.Ta3 mit unklarem Spiel, 1-0, Anand (2770) -Svidler (2690), Linares 1998.

14.De2 Kf7 15.a4 c6 Weiß hat nach 15...b4 16.Se4 Sxe4 17.Lxe4 Lxe4 18.Dxe4 Tb8 (18...Sh7 19.Dd3 a5 20.Te4) 19.h4 gxh4 20.Dxh4 die Initiative.

16.Se4 Beachtung verdient 16.b4!?

16...Sxe4 17.Lxe4 Lf6 18.Ta3 18.h3 ist die normale Fortsetzung.

18...Tg8

Diagramm

18...g4 war gefährlich, aber doch spielbar: 19.Sh4 (19.Se5+ dxe5 20.dxe5 Lxe5 21.Td3 Dc7 22.Dxg4 h5 23.Dg5 Lf6 24.Tf3 c5 25.Lc3 Lxe4 26.Txf6+ exf6 27.Dxf6+ Ke8 28.Dxh8 Dh7) 19...h5 20.g3 Lxd4.

19.Se5+!? Aggressiv gespielt, aber mit unklaren Folgen. Auch hier könnte Weiß ruhig mit 19.h3 erwidern.

19...dxe5 20.dxe5 Lxe5 Die andere Idee wäre, die Figur sofort zurück zu geben: 20...c5 21.Td3 Dc7 22.exf6 exf6 23.Lc3 Lxe4 24.Dxe4 Td8 25.Tf3 Tg6 26.h4 gxh4 27.axb5 axb5 28.Dxh4 Sh7 und Schwarz steht kompakt.

21.Dh5+ Sg6 22.Td3 22.Tf3+ scheint stärker zu sein: 22...Lf6 23.Lxg5 c5 24.Lxf6 exf6 25.Td3 Dc7 26.Ted1 Lxe4 27.Td7+ Dxd7 28.Txd7+ Ke8 29.Tc7. In beiden Varianten ergeben sich komplizierte Stellungen.

22...Dc7 23.Dxh6 Nach 23.Lxg6+ Txg6 24.Txe5 Dxe5 25.Tf3+ Df6 26.h4 c5 27.Txf6+ exf6 28.hxg5 hxg5 29.Le3 c4 ist der weiße Angriff vorbei und die schwarzen Türme sind stärker als die Dame.

23...Tg7 23...Sf4 führt zu Schwierigkeiten: 24.Lxf4 gxf4 (24...Lxf4 25.Lf3) 25.Lf3 Tg6 26.Lh5 Tag8 27.Dh7+ Kf6 28.Lxg6 Txg6 29.Dh8+ Kf5 30.Dh5+ Kf6 31.g4!

24.Lxg5 Tag8 25.h4 Besser war 25.Tf3+ Ke8 26.Dh5 Kd7 27.Lh6 Sf4 28.Td1+ Sd5 (28...Kc8? 29.Txf4 Lxf4 30.Lxg7) 29.Lxg7 Txg7 mit unklarer Stellung.

25...c5 26.Tf3+ 26.Dh5 war genauer.

26...Ke8 27.Dh5 Kd7 28.Lxb7 Eine Alternative war 28.axb5 axb5 29.Td3+ Kc8 30.Dg4 Sf4 31.Tdd1 Kb8 32.Lxb7 Kxb7 33.Te4 mit Kompensation.

28...Dxb7 29.Dg4?? Ein Fehler in der Zeitnotphase. Notwendig war 29.g3.

29...Sxh4! 30.Txe5 30.Td3+ Ld4.

30...Sxf3+ 31.gxf3 Dc6 32.axb5 Verliert sofort, aber auch nach 32.f4 Th7 33.Dg2 Dxg2+ 34.Kxg2 Tf7 35.Kf1 Tf5 36.Te4 Td5 wäre das Endspiel technisch leicht zu gewinnen.

32...Dd6! 32...Dd6 33.f4 Dxe5 34.fxe5 Txg5. 0-1

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog