Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5404 vom 11.09.2009, Kategorie Kolumne

Robert Zelcic siegt in Schwarzach

Nach sechs vergeblichen Versuchen gelang dem kroatischen Großmeister Robert Zelcic endlich der Sieg in Schwarzach. Gut in Form war auch der internationale Meister Georg Danner, der hinter dem deutschen IM Mathias Womacka den dritten Platz belegte und somit bester Österreicher wurde.

Eine Partie des Siegers:

Zelcic (2554) - Platzgummer (2308)

1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6 6.Lg5 e6 7.f4 Le7 8.Df3 h6 9.Lh4 g5 10.fxg5 Sfd7 11.Sxe6 Weiß kann auch ruhig spielen: 11.Dh5 Se5 12.Lg3 Lxg5 13.Le2 Sbc6 14.Sxc6 bxc6 15.Td1 De7 16.0?0 Tg8 17.Kh1 Tg6 18.Sb1 Lb7 19.Sd2 mit Vorteil, 1-0, Rausis (2520) - Vokac (2435), Havlickuv Brod 2008.

11...fxe6 12.Dh5+ Kf8 13.Lb5 Th7 13...Kg7 ist eine alte Variante: 14.0-0 Se5 15.Lg3 (15.Tf6 bringt wenig: 15...Lxf6 16.gxf6+ Kh7) 15...Sg6 16.gxh6+ Txh6 17.Tf7+ Kxf7 18.Dxh6 axb5 19.Tf1+ Ke8 20.Dxg6+ Kd7 21.Tf7 (21.Td1!? Ta6) 21...Sc6 22.Sd5! Txa2 23.h3 exd5 (23...Txb2 24.Kh2) 24.Dxd6+ Ke8 25.Dg6 Le6 26.Txe7+ Kxe7 27.Lh4+ Kd7 28.Lxd8 Sxd8 29.exd5 Lxd5 30.h4 und Schwarz kämpft ums Remis.

14.0?0+ Kg8 15.g6 Tg7 16.Tf7 Lxh4 17.Dxh6 Txf7 Die Praxis zeigt, dass Schwarz mit 17...Df6 keinen Ausgleich erreichen kann.

18.gxf7+ Kxf7 19.Dh7+ 19.Tf1+ Lf6 20.e5 dxe5 21.Se4 axb5 22.Dh7+ Kf8 23.Dh8+ Ke7 24.Dh7+ Kf8 25.Sxf6 Db6+? 26.Kh1 Sxf6 27.Txf6+ Ke8 28.Tf7, 1-0, Naiditsch (2576) - Enders (2478), Höckendorf 2004.

19...Kf8? Nach 19...Ke8 sollte Weiß das Remis forcieren: 20.Dh8+ Kf7 21.Dh7+ (21.Tf1+? Kg6) 21...Ke8.

20.Tf1+ Lf6 21.e5 dxe5 22.Le2 Db6+ 23.Kh1 Ke8 24.Dg8+ Ke7 25.Td1 Mit der Drohung Le2-h5.

25...Sf8 26.Se4 26.Lh5 Sbd7 27.Sa4 (27.Se4 Lh4 28.Dg4 Kd8 29.Dxh4+ Kc7 30.De7 Kb8 ist unklar) 27...Db4 28.c3 Dxa4 29.Df7+ Kd8 30.Dxf8+ Kc7 31.Dd6+ Kd8 32.Db6+ Ke7 33.Dd6+ Kd8 34.Df8+ mit Dauerschach.

26...Sbd7 27.Sxf6 27.Lh5 Lh4.

27...Kxf6 28.h4! Starker Zug!

28...Sg6?! Ungenau. Richtig war 28...De3! und nun 29.Lh5 Ke7 30.Df7+ Kd8 31.Dxf8+ Kc7 32.Dd6+ Kd8 33.Dxe6 Dc5 34.Lg4 Kc7 35.Td5 Df8 36.Txd7+ Lxd7 37.Dxd7+ Kb8 und Schwarz hält die Balance.

29.Lh5 29.h5 war einfacher: 29...Sdf8 (29...Sf4 30.h6 Df2 31.Dg7+ Kf5 32.Dg4+ Kf6 33.Tf1) 30.Tf1+ Ke7 31.hxg6 Sxg6 32.Dxg6 Kd6 33.Td1+ Kc7 34.Dg7+ Kb8 35.Dxe5+ Ka7 36.c4 mit klarem Vorteil.

29...Sdf8 30.Tf1+ Ke7 31.Df7+ Kd6 32.Td1+ Kc6? Natürlicher Zug, der aber verliert. Richtig war 32...Kc5! und nach 33.b4+ Kb5 34.a4+ Kxa4 35.Ta1+ Kb5 36.Le2+ Kc6 37.b5+ axb5 38.Txa8 Dc7 lebt Schwarz.

33.Lf3+ Kb5 34.Td3?? Versäumt den Gewinn! Erstaunlich, dass so ein begnadeter Taktiker wie Zelcic den Zug 34.Td5+!! übersieht: 34...exd5 35.Dxd5+ Dc5 (35...Ka4 36.c3 Db5 37.Ld1+ Ka5 38.Dd8+ b6 39.b4+) 36.a4+ Kb6 37.a5+ Dxa5 (37...Kb5 38.Le2+ Kb4 39.c3+) 38.Dd8+ Kb5 39.c4+ Kb4 40.Dd2+ Kxc4 41.Dxa5 und Weiß gewinnt.

34...Da5?

Diagramm

Der junge Österreicher revanchiert sich. Nach 34...Dc5! 35.Tb3+ Ka5 36.Ta3+ Kb6 37.Tb3+ Ka5 38.Lxb7 Ta7 (38...Lxb7 39.Dxb7 Ta7 40.Db8) 39.Ta3+ Kb6 (39...Dxa3? 40.Dc7+ Kb5 41.c4+ Kb4 42.bxa3+) 40.Tb3+ Ka5 hätte Weiß nichts besseres als Dauerschach.

35.Td5+! Nun funktioniert die Idee noch einfacher. Übrigens sollte 35.Tb3+ auch ans Ziel führen: 35...Kc5 36.Tc3+ Kd4 (36...Kd6 37.b4 Db6 38.Td3+) 37.Lxb7! Lxb7 38.Df2+ Kd5 39.Dd2+ Ke4 40.Tc4+ Kf5 41.Dg5 matt.

35...exd5 36.Dxd5+ Kb6 37.Dd8+ Ka7 38.Dxa5 Se6 39.h5 39.h5 Sgf8 40.Dxe5 Tb8 41.h6 Ld7 42.De4 und Schwarz verliert Material. 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog