Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5440 vom 30.10.2009, Kategorie Kolumne

Vereins-Europacup in Ohrid

Bei der 25. Auflage des Europacups in Ohrid (Mazedonien) vom 4. bis 10. Oktober holte das Team Economist Saratov (Russland) den Sieg mit 100% -sieben Siege in sieben Runden! Entscheidend für die russische Mannschaft waren die knappen Siege in den letzten beiden Runden, vor allem dank zweier voller Punkte des chinesischen Legionärs Bu Xiangzhi. Silber ging an die armenische Mannschaft Mika Yerevan und Bronze an Ural Sverdlovskaya. Der beste Spieler war Peter Svidler (Brett 1 für Sankt Petersburg), mit einer Elo-Leistung von 2920! Die österreichischen Vertreter, Meister Husek Wien und ASVÖ Pamhagen landeten im Rahmen ihrer Erwartungen auf Platz 18 (als 16. gesetzt) und 21 (als 28. gesetzt).

Ivanchuk (2756) - Svidler (2741)

1.Sf3 Sf6 2.c4 g6 3.g3 c6 4.Lg2 Lg7 5.0-0 0-0 6.b3 d5 7.Lb2 dxc4 8.bxc4 c5 Kostet ein Tempo, dafür erhält der b8-Springer das ausgezeichnete Feld c6.

9.Se5N Neuer Zug, der Sb8-c6 verhindert. 9...Dc7 10.Db3 Td8 11.Td1 Sbd7 12.f4 Eine Alternative war 12.Sd3 Tb8 13.Sc3 a6 14.a4.

12...Tb8 Beachtung verdient 12...Se8 13.Sxd7 Lxb2 14.Dxb2 Dxd7 und Schwarz steht ok.

13.Sa3 Auf 13.Sc3 a6 14.Sf3 muss Weiß mit 14...b5! 15.cxb5 c4 16.Db4 Lf8! rechnen.

13...a6 14.d4 Ivanchuk ist eine Spur besser entwickelt und öffnet das Zentrum. Ein anderer Plan wäre, die Position des Springers auf a3 zu verbessern.

14...cxd4 15.Lxd4 Sc5 16.De3 Txd4 Konsequente Antwort, aber nicht die einzige. Spielbar war auch 16...Sg4 17.Sxg4 Lxd4 18.Sh6+ Kg7 19.Txd4 Txd4 20.Dxd4+ Kxh6 21.Sc2 Lf5 22.Se3 Td8 23.Sxf5+ gxf5 24.Db2 f6; und 16...Sa4 17.h3 (17.Db3 Sc5) 17...Le6 18.La7 Tbc8 19.Txd8+ Txd8 20.Tb1 Lc8.

17.Dxd4 Lf5 18.De3 Sfd7 19.Sxd7 19.Td2 Sxe5 20.fxe5 Lxe5 21.Tf1.

19...Sxd7 20.Tac1 Lb2 21.Dxe7 Da5 22.Sc2 Nach 22.Txd7 Lxd7 23.Tb1 Lxa3 24.Dxd7 Lc5+ 25.Kh1 Dxa2 steht Schwarz nicht schlechter.

22...Lxc1 23.Txc1 Dxa2 Schwarz hätte nach 23...Lxc2 24.Dxd7 Lf5 25.Dd5 Dxa2 26.De5 Td8 27.Lxb7 Lg4 Kompensation für den Bauern.

24.Ld5 Tf8 25.Se3 Das Endspiel nach 25.e4 Lh3 26.Da3 Dxa3 27.Sxa3 Sc5 28.Tb1 Tb8 29.Kf2 Kf8 30.Ke3 Ke7 sollte ausgeglichen sein.

25...Dd2

Diagramm

26.Sxf5?! Ambitioniert gespielt, bringt aber keinen Vorteil. 26.Tf1! wäre einfacher und stärker: 26...Dd4 (26...Lh3? 27.f5! Lxf1 28.Sxf1 Dd4+ 29.e3) 27.Kg2 Le6 28.f5! gxf5 (28...Lxd5+ 29.Sxd5 Se5 30.Tf4 Db2 31.Te4 Sc6 32.Dh4 mit Mattangriff.) 29.Sxf5 Df6 30.Lxe6 fxe6 31.Dxd7 exf5 32.Dxb7 mit klarem Vorteil für Weiß.

26...Dxc1+ 27.Kf2 gxf5 28.Dxd7 b6 29.Dxf5 Ivanchuk konnte Remis forcieren: 29.Lxf7+ Txf7 30.Dd8+ Kg7 (30...Tf8 31.Dd5+ Kg7 32.De5+ Kg6 33.De6+ Kg7 (33...Kh5?? 34.h3!) 34.De7+) 31.Dg5+.

29...Db2 30.h4 Mit 30.Le4 Dg7 31.c5 bxc5 32.Dxc5 Td8 33.Kf3 hält Weiß die Balance.

30...a5 31.h5 31.Le4 Dg7 32.c5 bxc5 33.Dxc5 war immer noch zu überlegen.

31...Dg7 32.g4 32.Dd7!? verdient Beachtung.

32...Kh8 33.g5 h6 34.gxh6 Dxh6 35.De5+ Dg7 36.Dd6 Tg8 37.Ke3?? Wie so oft patzt Ivanchuk in Zeitnot! Richtig war 37.e3 und Weiß kann seinen Kampf ums Überleben verlängern.

37...Dc3+ 38.Ke4 38.Kf2 Dg3+ 39.Kf1 Dg1 matt .

38...Te8+ 39.Kf5 Dh3+ 40.Kg5 Tg8+ 41.Kf6 Dh4+ Weiß verliert forciert: 41...Dh4+ 42.Kf5 (42.Kxf7 Dxh5+ 43.Ke7 De8+ 44.Kf6 Tg6+) 42...Dxh5+ 43.Ke4 Dxe2+ 44.Kd4 Dd2+ 45.Ke4 Te8+ 46.Kf5 Dd3+ 47.Kg5 Tg8+ 48.Kf6 Tg6+ 0-1

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog