Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5447 vom 06.11.2009, Kategorie Kolumne

Tiviakov siegt in Hoogeveen

Beim 13. Großmeisterturnier vom 16. bis 24. Oktober in Hoogeveen (Holland) entscheidet eine einzige(!) Partie, die nicht Remis endete, über die Platzverteilung. Da konnte sich der Europameister Tiviakov (spielte beim Vienna Open im August) gegen die rar auftretende Judith Polgar durchsetzen (unsere heutige Analyse). Ungeschlagener Zweiter wurde der erst 15-jährige holländische Meister für 2009 Anish Giri, punktegleich mit Ivanchuk.

Endstand nach 6 Runden: 1.Tiviakov 3,5. 2. Giri 3. 3.Ivanchuk 3. 4.Polgar 2,5.

Parallel zum Großmeisterturnier fand ein 9-rundiges Open statt, das vom britischen Großmeister Stewart Haslinger gewonnen wurde. Aus dem Open bieten wir die Kombination an, die den Schönheitspreis gewonnen hat.

Tiviakov (2670) - Polgar (2687)

1.e4 c5 2.Sf3 Tiviakov weicht von seiner Lieblingsvariante mit 2.c3 ab.

2...e6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sc6 5.Sc3 a6 Eine populäre Reihenfolge in der Paulsen-Variante der Sizilianischen Verteidigung.

6.g3 Die Hauptvariante ist: 6.Sxc6 bxc6 7.Ld3 d5 8.0-0.

6...d6 7.Lg2 Ld7 8.0?0 Sf6 9.Sxc6 Schwarz erreichte gleichwertiges Spiel in der folgenden Partie: 9.a4 Le7 10.Sb3 0?0 11.a5 Sb4 12.Le3 Lc6 13.Te1 Tc8 14.Tc1 e5 15.Dd2 Ld7 16.h3 Le6, 0-1, Baklan (2647) - Movsesian (2695), Plovdiv 2008. 9...Lxc6 10.a4 Le7 11.Le3 0?0 12.a5 Sd7 13.Dd2 Dc7 14.Tfe1 Tac8 15.Ld4 Se5 Die Alternative war 15...Tfe8 und eventuell Le7-f8.

16.b3 Le8 17.Te3 Sd7 18.Te2 Lf6 19.Lxf6 Sxf6 20.Sa2 Ld7 21.c4 Tfd8 22.Sb4 e5 23.Kh1 Ta8 Polgar bereitet den Vorstoß mit dem b-Bauern vor.

24.f4 Te8 25.Te3 b5 26.axb6 Dxb6 27.Tae1 a5 Spielbar war auch 27...exf4 28.gxf4 Tab8.

28.fxe5 Txe5 Schwarz hatte auch andere Züge zur Verfügung wie 28...Sg4 29.Sd5 Dc5 30.exd6 Sxe3 31.Dxe3 Dxe3 32.Txe3 Ta7 bzw. 28...dxe5 29.Sd5 Sxd5 30.exd5 Tac8.

29.Sd3 Dd4?! 29...Tee8 war einfach und gut: 30.e5 Sg4 31.T3e2 Tad8 32.Ld5 Sxe5 33.Sxe5 dxe5 34.Txe5 Le6 35.Dc3 Lxd5+ 36.Txd5 Kf8 mit Ausgleich.

30.T3e2 Tb8 Besser war vielleicht 30...a4 31.Sxe5 Dxe5 32.Db2 axb3 33.Dxb3 Ta1.

31.Sxe5 Dxe5 32.Dd3 h5? 33.Td2 Tb6 Auf 33...Se8 könnte 34.Dd4 Dxd4 35.Txd4 Txb3 36.e5 folgen.

34.Dd4 Weiß erzwingt nun den Damentausch.

34...Txb3 35.Dxd6 Dxd6 36.Txd6 Le6 37.c5 Sg4 38.c6 Tc3 39.e5 a4 40.Kg1 a3? Noch ein Fehler. Schwarz sollte 40...Kf8 probieren.

41.Td8+ Kh7 42.Td3 Tc5 Das Endspiel ist nach 42...Txd3 43.Le4+ leicht gewonnen für Weiß.

43.Txa3 Sxe5 44.Ta6 g6 45.c7 Lc8 46.Td6 Sg4 47.Tc6 Ta5 48.h3 Se5 49.Td6 Tc5 50.Td5 Txd5 50...Txd5 51.Lxd5 f6 52.Tb1 nebst Tb8 mit Materialgewinn. 1-0

(1) Friedel,J (2555) - De Jong,M (2373)

15...Tb8

Diagramm

16.Ta7!! Sf6 Nach 16...Txb5 17.Taxf7+ Ke8 18.Tf8+ Kd7 19.Txd8+ Kxd8 20.Sxb5 wäre das Endspiel trostlos für Schwarz.

17.Txf6! gxf6 Oder 17...Txb5 18.Tfxf7+ Ke8 19.Sxb5 und Schwarz hat keine vernünftige Fortsetzung.

18.Dh5 De8 19.e5! Nun wird e4 frei für den Springer.

19...h6 19...f5 20.exd6 nebst Te7.

20.exf6 Stärker wäre 20.Se4 Ta8 21.Sxf6 Txa7 22.Sxe8 Kxe8 23.exd6.

20...Th7 21.Se4 Dd8? Die einzige Verteidigung war 21...Dc6! 22.Sg5 Dxc2 23.Sxh7+ Dxh7.

22.Sg5 hxg5 23.Txf7+! 23.Txf7+ Txf7 24.Dh8 matt 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog