Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5460 vom 04.12.2009, Kategorie Kolumne

Tal-Memorial in Moskau

Vom 4. bis 19. November fand in Moskau das Tal-Memorial statt. Es war elomäßig bisher das stärkste Turnier des Jahres. Es fehlte allerdings die Nummer 1 der Weltrangliste Veselin Topalov. Der Ex-Weltmeister Vladimir Kramnik meldete sich in einer blendenden Form zurück! Er triumphierte mit 6 Punkten aus 9 Partien, einen halben Punkt vor Carlsen und Ivanchuk. Das faszinierendste an seinem Sieg ist aber die Art und Weise, wie er seine Gegner überspielte. Er suchte und spielte höchst komplizierte Stellungen und scheute keine Taktik! Der amtierende Weltmeister Viswanathan Anand hätte mit einem Sieg in der Schlussrunde gegen Aronian theoretisch Kramnik einholen können, stattdessen geriet er mit Weiß gleich nach der Eröffnung in Schwierigkeiten und verlor relativ klanglos!

Anschließend fand die inoffizielle Blitz-Weltmeisterschaft statt. Bei diesem Wettbewerb mit 22 Teilnehmern brillierte Magnus Carlsen überlegen mit 31 Punkten aus 42 Partien, vor Anand mit 28 und Karjakin 25.

Morozevich (2750) - Kramnik (2772)

1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sc3 Lb4 4.Dc2 0-0 5.a3 Lxc3+ 6.Dxc3 d5 Gute Idee. Schwarz hat Entwicklungsvorsprung und kontert sofort im Zentrum. Die Hauptvariante beginnt mit 6...b6.

7.Sf3 dxc4 8.Dxc4 b6 9.Lf4 La6 10.Dc2 Nach 10.Dxc7 bekommt Schwarz starke Initiative für den Bauern. Zum Beispiel: 10...Dxc7 11.Lxc7 Sbd7 12.Lg3 Tac8 13.Kd1 Tfd8.

10...Sbd7 11.e4 Auch hier ist der Bauerngewinn gefährlich: 11.Lxc7 Dc8 12.Tc1 Db7 13.Lf4 Tac8 14.Dd1 De4 15.Ld2 Txc1 16.Lxc1 Tc8 mit klarer Dominanz für Schwarz.

11...Lxf1 12.Kxf1 c5 13.Ld6 Te8 14.e5 Sd5 15.h4?! Typisch für Morozevich. Bei der ersten Gelegenheit versucht er auf Angriff zu spielen. Im konkreten Fall etwas riskant.

15...cxd4 16.Sg5 f5 Einfach und stark.

17.Dc4 Dc8 Beachtung verdient: 17...b5 18.Dxd4 S7b6.

18.Dxd4 Sc5 19.Td1 Weiß sollte sich schon überlegen mit 19.Lxc5 bxc5 20.Dd2 c4 21.Tc1 Tb8 zu vereinfachen, mit leichtem Vorteil für Schwarz. Nach 19.Te1 h6 20.Sf3 Sb3 21.Dd1 Dc4+ 22.Kg1 Tac8 sind die Probleme für Weiß immer noch ungelöst.

19...Sb3! 20.Dd3 Sc1! 21.Db5 Dc2 22.Txd5 a6! Wichtiger Zwischenzug!

23.Dxb6 Dc4+ 24.Kg1 exd5 24...Dxd5 25.Dc7 Se2+ 26.Kh2 Tac8 27.Df7+ Kh8 war ebenfalls spielbar.

25.g3 h6 26.Sf3 f4 Eine gute Alternative war 26...Sd3.

27.g4 Auf 27.Kg2 folgt 27...fxg3 und nach 28.De3 Tac8 29.fxg3 Dc2+ 30.Kh3 Dxb2 31.e6 De2 32.Te1 Dxe3 33.Txe3 Tc6 34.Lf4 Tc4 sollte das Endspiel für Schwarz gewonnen sein.

27...De4 27...Sd3! war stärker.

28.Kg2 Sd3 29.Db3! Nun verstärkt die Dame die Verteidigung.

29...Dc4 30.Db7??

Diagramm

Grober Fehler! Richtig war 30.Dd1 und auf 30...Sxb2 dann 31.Dd2 Sd3 32.Td1 Sc5 33.Dxd5+ Dxd5 34.Txd5 Se6 35.h5 und Weiß hält die Balance.

30...Sxf2!! Der Todesstoß!

31.Kxf2 Dc2+ 32.Kg1 32.Kf1 Dd3+ 33.Kf2 De3+ 34.Kg2 De2+

32...Dd1+ 32...De4!? sieht auch stark aus.

33.Kf2 Dxh1 34.e6 Nach 34.Dxd5+ Kh8 35.b4 Dh3 36.g5 Tac8 37.Lc5 Tcd8 38.Ld6 hxg5 39.hxg5 gewinnt 39...Txd6!

34...Tac8 35.Df7+ Kh8 36.Lc5 Auf 36.Df5 kommt 36...Txe6!

36...Dc1 37.b4 Dc2+ 38.Kg1 De2 39.Sd4 39.Dxf4 Txe6

39...Dxg4+ 40.Kf2 Dxh4+ 41.Ke2 f3+! Kramnik realisiert schnell und präzise!

42.Kxf3 42.Sxf3 De4+ 43.Kf2 Txe6.

42...Tf8! 43.Lxf8 Tc3+ 44.Kg2 44.Ke2 De4+ 45.Kf1 Tc1+ 46.Kf2 Dxd4+ und Schwarz gewinnt sofort.

44...Dg3+ 45.Kf1 Tc1+ 45...Tc1+ 46.Ke2 Te1+ 47.Kd2 De3+ 48.Kc2 Tc1+ 49.Kb2 Dc3+ 50.Ka2 Ta1 matt. 0-1

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog