Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5477 vom 01.01.2010, Kategorie Kolumne

Carlsen jetzt Weltrang-Führender!

Mit dem Sieg beim starken Turnier in London vom 7. bis 16. Dezember wurde das norwegische Wunderkind Magnus Carlsen die jüngste Nummer 1 in der Weltrangliste. Schon in der ersten Runde besiegte er seinen stärksten Konkurrenten Vladimir Kramnik. Nach dieser Niederlage, die übrigens die erste seit dem Match gegen Anand ist, erholte sich der Ex-Weltmeister schnell und blieb Carlsen dicht auf den Fersen. In der Schlussrunde überzog der führende Norweger gegen Short und musste sich noch anstrengen, um das Endspiel zu halten. Trotzdem reichte es für den alleinigen Sieg. Gespielt wurde nach den "Sofia"-Regeln (kein Remisangebot, pro Sieg 3 Punkte, Remis 1 Punkt).

Endstand nach 7 Runden:

1.Carlsen 13,
2.Kramnik 12,
3.Howell 9,
4.Adams 9,
5.Mc Shane 7,
6. Ni Hua 6,
7.Nakamura 6,
8.Short 5.

Carlsen (2801) - Kramnik (2772)

1.c4 Sf6 2.Sc3 e5 3.Sf3 Sc6 4.g3 d5 5.cxd5 Sxd5 6.Lg2 Sb6 7.0-0 Le7 8.a3 0-0 9.b4 Le6 In der österreichischen Bundesliga geschah vor ein paar Wochen 9...Te8 10.d3 Lf8 11.Sd2 Sd4 12.e3 Se6 13.Sb3 c6 14.Lb2 f6 15.Dc2 Dc7, Bischoff - Ruck, 1-0.

10.Tb1 f6 11.d3 a5 12.b5 Sd4 13.Sd2 Dc8 14.e3 Sf5 15.Dc2 Td8 16.Lb2 a4 17.Tfc1 Sd6 18.Sde4 Se8 19.De2 Ein neuer Zug. Bekannt ist 19.Se2. Z.B.: 19...Lb3 20.Dc3 Dd7 21.d4 Dxb5 22.Lf1 Lc4 23.La1 Lb3 24.Sd2 Lxa3 25.Sxb3 axb3 26.Txb3 Da5 27.Tcb1 exd4 28.Sxd4 Dxc3 29.Lxc3 Kf7 30.Lh3 Tdb8 31.Le6+ Kg6 32.Sf5 Sd6 33.Sxd6 Lxd6 34.Ld4 Le5 35.Lxb6 cxb6 36.Txb6 Ta6 37.Ld5 Txb6 38.Txb6 Lc7 39.Txb7 Txb7 40.Lxb7 Kf7, remis, Cvitan -Milman, Pula 2007.

19...Lf8 20.f4 Der gleiche Bauernvorstoß kam in der oben erwähnten Partei Bischoff - Ruck ebenfalls vor.

20...exf4 21.gxf4 Dd7 22.d4 c6 Beachtung verdient: 22...Lg4 23.Df2 Sc4 und nach 24.Sc5 Lxc5 25.dxc5 c6 26.bxc6 bxc6 wären die Chancen ungefähr gleich.

23.Sc5 Lxc5 24.dxc5 Sc4 Hier steht der Springer unsicher. Genauer war 24...Sd5 25.Sxd5 Lxd5 26.e4 De7 27.Lf3 Lb3 28.bxc6 bxc6 mit Ausgleich.

25.Td1 Dc7 26.Lc1! Vielleicht von Kramnik unterschätzt. Nun ist der Springer in Gefahr.

26...Sa5 27.bxc6 bxc6 Kramnik verfügt hier über eine interessante Möglichkeit: 27...Lc4! 28.Txd8 (oder 28.Ld5+ Lxd5 29.Sxd5 Df7 30.cxb7 Sxb7 31.e4 Sxc5) 28...Txd8 29.Db2 (29.De1 Sxc6 30.Sxa4 Df7 mit Kompensation.) 29...bxc6 30.Db6 Lb3 31.Kf2 Tb8 32.Dxc7 Sxc7 und auf 33.Sxa4 folgt 33...Sa6 und Schwarz gewinnt den Bauern zurück.

28.Sxa4 Txd1+?! Leichte Ungenauigkeit. Richtig war 28...Lb3 29.Txd8 Txd8 30.Sb6 (30.Sc3 De7) 30...Td1+ 31.Kf2 De7 32.Txb3 Txc1 33.Td3 f5 34.Kg3 mit unklarem Spiel.

29.Dxd1 Td8 30.Dc2 Df7 31.Sc3 Beachtung verdient 31.Sb6.

31...Dh5 32.Se2 Lf5?! Kostet nur Tempi. Interessant war die Prophylaxe 32...Kf8!? und auf 33.Sg3 Dd1+ 34.Dxd1 Txd1+ 35.Kf2 Sb3 36.Se2 Sxc5 37.Lxc6 Sd3+ 38.Kf3 Sd6 mit Gegenspiel.

33.e4 Lg4 34.Sg3 Df7 35.Lf1! Carlsen nimmt das wichtige Feld c4 unter Kontrolle.

35...Le6 36.Dc3 Ta8 37.Tb4 Droht schon Tb4-a4.

37...Dd7 38.f5 Auf 38.Ta4 folgt 38...Dd1 und jetzt mit 39.Td4 (39.Txa5 Txa5 40.Dxa5 Dxc1) 39...Db3 40.Db4 könnte Weiß immer noch die Oberhand behalten.

38...Lf7 39.Lf4 Dd1? Es ist verständlich, dass Schwarz Gegenspiel sucht. In dieser Situation verschlechtert jedoch die Aktivität die schwarze Lage noch mehr. Kramnik sollte sich mit der passiven Verteidigung 39...Sb7 abfinden.

40.Kf2 Sb3? 41.Le2 Db1 42.Lc4 Txa3 43.Se2!

Diagramm

Ein stiller Zug, nach dem Schwarz hilflos ist. Es droht Tb7 oder Tb8 oder zuerst Lf7 nebst Tb7. 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog