Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5533 vom 09.04.2010, Kategorie Kolumne

Pia Cramling neue Europameisterin

Parallel zur Herreneuropameisterschaft vom 6. bis 17. März in Rijeka verlief auch die Europameisterschaft der Damen. Analog zu den Herren fiel die Entscheidung um den Turniersieg erst in der letzten Runde. Im direkten Duell um die Goldmedaille konnte sich die erfahrene Schwedin Pia Cramling gegen die führende Viktorija Cmilyte (aus Litauen) durchsetzen und sie damit um einen halben Punkt überholen. Den Stichkampf um den dritten Platz gewann die Polin Monika Socko. Österreich wurde von den zwei stärksten Damen vertreten: Eva Moser und Tina Kopinits. Eva spielte ein starkes Turnier, nur litt sie unter der alten Schwäche - die Punkte am Brett nicht zu holen! So ließ sie gegen die Ex-Weltmeisterin Stefanova einen einzügigen Figurengewinn aus und verlor sodann das gleichstehende Endspiel. Mit einem Sieg in der Schlussrunde gegen Yelena Dembo hätte sie den geteilten dritten Platz erreichen können. In der Zeitnotphase nahm sie jedoch viel Risiko und wurde dafür leider nicht belohnt. Bei Tina ging es auf und ab. Im Endeffekt blieb sie bei ihrer Erwartung.

Endstand nach 11 Runden:
1.Cramling 9 Punkte.
2.Cmilyte 8,5.
3.Socko 8.
20.Eva Moser 7.
107.Tina Kopinits 5.

Gvetadze (2342) - Moser (2437)

1.e4 c5 2.Sf3 Sc6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 e5 6.Sdb5 d6 7.Sd5 Sxd5 8.exd5 Sb8 9.c4 Le7 10.Le2 0-0 11.0-0 a6 12.Sc3 Sd7 13.Kh1 f5 14.f4 Lf6 15.Dc2 exf4 16.Lxf4 Se5 17.b4 Diese Fortsetzung ist nicht die erste Wahl für Weiß. Am häufigsten wird 17.Le3 bzw. 17.Dd2 gespielt.

17...a5 18.Tab1 Nach 18.a3 axb4 19.axb4 Txa1 20.Txa1 Db6 hat Schwarz keine Probleme.

18...Sg6 19.Lg3 Lxc3 20.Dxc3 f4 21.Lf2 axb4 22.Txb4?! Ungenau. Besser war 22.Dd2 Da5 23.Tb2 Lf5 24.Le1 Tae8 25.Dxb4 Dc7 26.Tf2 mit kompliziertem Spiel.

22...Txa2 23.Lf3? Weiß sollte sofort die zweite Reihe mit 23.Tb2 neutralisieren.

23...Se5 24.c5 Sxf3 Beachtung. verdient 24...Da5!? mitder Idee 25....Sd3.

25.Dxf3 Dg5 26.h3 Mit 26.Le3!? könnte Weiß wieder die Balance erlangen: 26...dxc5 27.Lxc5 Lg4 28.Txf4 Txf4 29.Dxf4 Dxf4 30.Txf4 Ta1+ 31.Lg1 Ld7 32.h3.

26...h5! 27.cxd6 Lg4 28.De4 Die Figur kann genommen werden: 28.hxg4 hxg4 29.Dc3 g3 (oder 29...Txf2 30.Txf2 g3 31.Kg1! gxf2+ 32.Kxf2 Te8 33.Txb7 und Schwarz muss sich mit Dauerschach zufrieden geben: 33...Dh4+ 34.Kf1 Dh1+ 35.Kf2 Dh4+ 36.Kf1) 30.Lxg3! Dxg3 31.Dxg3 fxg3 32.Tfb1 (oder 32.Kg1 ).

28...Te2 29.Dc4?? Der letzte Fehler, den Eva schön ausnutzt! Richtig war 29.Dd4! Lc8 (auf 29...f3, wie in der Partie, folgt nun 30.hxg4 Dh4+ 31.Kg1 fxg2 32.Kxg2. Jetzt ist der f2-Läufer gedeckt 32...hxg4 33.Tb3) 30.Dd3 f3 31.gxf3 Td2 32.De4 mit unklarem Spiel.

29...f3! 30.hxg4 Dh4+! 31.Kg1 31.Lxh4 fxg2+ 32.Kh2 gxf1D+.

31...fxg2! 32.Kxg2 Texf2+ 0-1


Moser (2437) - Javakhishvili (2492)

1.e4 c5 2.Sf3 e6 3.c3 Sf6 4.e5 Sd5 5.d4 cxd4 6.cxd4 d6 7.Lc4 Sb6 8.Ld3 dxe5 9.Sxe5 Sc6 10.Sxc6 bxc6 11.Le3 g6 12.Sd2 Lg7 13.Sf3 Sd5 14.0-0 Db6 15.Dd2 Tb8 16.Lh6 0-0 17.Lxg7 Kxg7 18.b3 Db4 19.De2 Ld7 20.Tac1 Tfd8 21.Tc5 f6 22.Tfc1 Te8 23.h4 Tbc8 24.h5 Db8 25.g3 e5 26.dxe5 Lg4 27.exf6+ Sxf6 28.h6+! Kxh6 29.Db2 Sd7?? Grober Fehler! Richtig war entweder 29...Dd6 30.Se5 Te7 31.T1c4 Ld7 32.b4 Tce8 33.Th4+ Kg7 34.f4 Kg8 oder 29...Lxf3 30.Dxf6 Tf8. In beiden Fällen mit schwieriger aber spielbarer Stellung für Schwarz.

30.Sh2 Le6 31.T1c4! g5 31...Lxc4 32.Sg4 matt.

Diagramm

32.Txg5!! Eva findet eine sehr schnelle und elegante Lösung!

32...Tg8 32...Kxg5 33.Dg7+ Kh5 34.Th4 matt.

33.Th4+ Kxg5 34.Sf3 matt 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog