Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5545 vom 07.05.2010, Kategorie Kolumne

Auftakt zur WM Anand-Topalov

Mit einem Tag Verspätung, verursacht durch das Flugverbot, startete am 24 April in Sofia die Weltmeisterschaft zwischen dem Titelverteidiger Vishy Anand (Indien) und seinem Herausforderer Vesselin Topalov (Bulgarien). Der Preisfond beträgt stolze 2 Millionen Euro. Der Wettkampf wird in 12 Partien ausgetragen. Bei Gleichstand ist ein Stichkampf im Schnellschach vorgesehen. Das Duell verspricht spannende Wettkämpfe. Der Lokalmatador Topalov verpflichtete sich freiwillig, nach "Sofia-Regeln" zu spielen, d.h. kein Remis anzubieten. Schon in der ersten Partie ging es voll zur Sache. Nach einer kurzen Unachtsamkeit von Anand opferte Topalov einen Springer, um seinen Angriff zu verstärken. Bald darauf musste der Weltmeister die Waffen strecken (unsere heutige Analyse). In der darauf folgenden Partie opferte Anand seinerseits einen Bauern für Initiative. Der Bulgare orientierte sich schlecht in der komplexen Stellung und nach einer Reihe von Ungenauigkeiten musste er sich geschlagen geben. Zwei Siege nach zwei Runden - das ist eine Rarität bei Weltmeisterschaften, zur Freude aller Schachbegeisterten!

Topalov (2805) - Anand,V (2787)

1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.cxd5 Sxd5 5.e4 Sxc3 6.bxc3 Lg7 7.Lc4 c5 8.Se2 Sc6 9.Le3 0-0 10.0-0 Sa5 11.Ld3 b6 12.Dd2 12.Tc1 e5 13.dxc5 (13.Da4 Ld7 14.Da3 Le6 15.d5 Ld7 16.f4 Sb7 17.c4 Sd6 18.Tce1 Te8 19.Sg3 exf4 20.Lxf4 Le5 21.Dc1 De7 22.Kh1 Tac8 23.Se2 b5 und Schwarz stand schon leicht besser, 0-1, Sasikiran (2694) - Kamsky (2729), Dresden 2008.) 13...Le6 14.c4 bxc5 15.Lxc5 Lh6 16.Tc3 Te8 17.Le3 Lxe3 18.fxe3 Dc7 19.c5 Ted8 20.Da4 Tab8 mit ausreichender Kompensation für Schwarz, remis, Cheparinov (2657) - Maslak (2560), Rijeka 2010.

12...e5 13.Lh6 cxd4 14.Lxg7 Kxg7 15.cxd4 exd4 16.Tac1 Dd6N Der Weltmeister bringt eine Neuerung. Bekannt ist: 16...Lb7 17.f4 Tc8 18.Txc8 Dxc8 19.f5 Sc6 20.Tf3 Se5 21.Th3 Th8 22.f6+ Kg8 23.Dh6 Df8 24.Dxf8+ Kxf8 25.Sxd4 Ke8 26.Lb5+ Kd8 27.Tc3 a6 28.La4 b5 29.Lb3 Te8 30.Sf3, remis, Karjakin (2732) - Carlsen (2765), Foros 2008.

17.f4 f6 18.f5 De5 Sofortige Blockade des e4-Bauern. Die andere Idee war, zuerst die Entwicklung mit 18...Ld7 19.Tf3 (19.La6 Tad8 20.Sxd4 b5 21.Dxa5 Dxd4+ 22.Tf2 Dxe4 23.fxg6 hxg6 24.Lxb5 De5 25.a4) 19...Tac8 voranzutreiben.

19.Sf4 g5 19...Ld7!?

20.Sh5+ Kg8 Die Alternative war 20...Kh8 21.h4 Tg8.

21.h4 h6 22.hxg5 hxg5 23.Tf3 Kf7?? Die erste Unachtsamkeit von Anand entscheidet die Partie.

Diagramm

Richtig war, die Entwicklung zu beenden: 23...Ld7 Und auch hier taucht das Motiv 24.Sxf6+!? auf, ist aber nicht so gefährlich wie in der Partie: 24...Dxf6 25.e5!? (25.Tg3 Kf7 26.Txg5 Tac8 27.Txc8 Txc8 28.Df4 Dc6 29.Dh4 Th8) 25...Dxe5 26.Le4 Kf7 (26...Dxe4?? 27.Dxg5+ Kf7 28.Dg6+ Ke7 29.f6+ Kd8 30.Dxe4) 27.Lxa8 Txa8 28.Dxg5 und mit 28...Th8 sollte Schwarz die Balance halten können.

24.Sxf6!! Topalov lässt sich nicht lang bitten.

24...Kxf6 24...Dxf6 verliert leicht: 25.Th3 Kg8 26.e5 Dxe5 27.Dxg5+ Dg7 28.Df4.

25.Th3 Tg8 26.Th6+ Kf7 27.Th7+ Ke8 Auf 27...Tg7 folgt 28.Txg7+ Kxg7 29.Dxg5+ Kf8 30.Dd8+ De8 31.Dd6+ De7 und 32.Df4 mit der Drohung Tc1-c7.

28.Tcc7 28.Lb5+ Kd8 29.Db4 sollte auch zum Sieg führen.

28...Kd8 29.Lb5! Der Läufer verstärkt entscheidend den Angriff.

29...Dxe4 Schwarz hat keine Verteidigung: 29...a6 30.Tce7! Dxe7 (30...Dc5 31.Dxg5 Txg5 32.Te8 matt oder 30...Df6 31.e5 oder 30...axb5 31.Txe5) 31.Dxd4+ Ld7 32.Txe7 Kxe7 33.Dxd7+ oder 29...Dxb5 30.Dxd4+.

30.Txc8+ 30.Txc8+ Kxc8 (30...Txc8 31.Td7+ Ke8 32.Txd4+ Dc6 33.Te4+ Kf7 34.Lxc6) 31.Dc1+ Sc6 32.Lxc6 De3+ 33.Dxe3 dxe3 34.Lxa8 mit einer Figur mehr für Weiß. 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog