Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5617 vom 01.10.2010, Kategorie Kolumne

Carlsen gegen die Welt

Die holländische Jeans-Marke "G-Star" setzt auf jung, dynamisch und Köpfchen. Ihr neuer Werbeträger heißt Magnus Carlsen - die klare Nummer 1 der Elo-Welt und ernsthafter Anwärter auf den Weltmeistertitel. Im Zuge einer Werbe-Kampagne organisierte die Firma am 11. September in New York einen Wettkampf im Internet: Carlsen gegen die "Welt". Diese wurde unterstützt von den Experten Judit Polgar, Nakamura und Vachier-Lagrave, was aber wenig half! Der junge Norweger vernichtete die Menschheit mit beneidenswerter Leichtigkeit!

Carlsen (2826) - Die "Welt"

1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sf3 Lg7 4.g3 0-0 5.Lg2 d6 6.Sc3 Sc6 7.0-0 e5 8.d5 Se7 9.e4 c6 Nakamuras Vorschlag. Ein gängiger Zug ist hier auch Se8. Ein Beispiel aus der österreichischen Staatsmeisterschaft: 10.Se1 f5 11.Sd3 c6 12.Kh1 cxd5 13.cxd5 Kh8 14.f4 fxe4 15.Sxe4 exf4 16.Sxf4 Sc7 17.g4 Sg8 18.h3 Sh6?! (18...Sf6) 19.Le3 Sf7 20.Dd2 Se5 21.Tac1 mit klarem Vorteil für Weiß, 1-0, Diermair (2312) - Freitag (2387), Wien 2010.

10.a4 Lg4?! Interessant war 10...a5!? und auf 11.c5 cxd5 (11...dxc5?? 12.d6) 12.exd5 dxc5 13.Sxe5 Sf5 14.Sc4 Sd4 mit kompliziertem Spiel.

11.a5 cxd5? 12.cxd5 Dd7 Beachtung verdient 12...b6!?

13.Le3 Tfc8 14.Da4 14.Db3!?

14...Se8 15.Sd2 Dd8 Der Damentausch bringt dem Schwarzen keine Erleichterung: 15...Dxa4 16.Txa4 Ld7 17.Tb4 Tc7 18.Sc4 f5 19.f3.

16.Db4 Sc7 16...Dc7 17.Sb5 Db8 18.f3 Ld7 19.Sc4 sieht auch für Schwarz nicht gut aus.

17.Sc4 Natürlich nicht 17.Dxb7?? Tcb8. Es kommt aber 17.f3 Ld7 18.Dxd6 in Betracht.

17...Sa6 18.Dxb7 Txc4 Nach 18...Sc5 19.Lxc5 Txc5 könnte es ziemlich wild werden: 20.Sxd6 Tb8 21.Da6 Txb2 22.Sd1 Le2 und nun 23.Sxf7! Dd7 24.Dd6 Dxd6 25.Sxd6 Td2 26.Te1 mit zwei Mehrbauern für Weiß.

19.Dxa6 Tb4 20.f3 20.Ta2!?

20...Lc8 21.De2 f5 Kasparov, der sich dieses Ereignis nicht entgehen lies, hielt diese Position bereits für verloren.

22.Dd2 22.Tfc1!?

22...La6 Auf 22...f4 könnte 23.Lf2 (23.gxf4 exf4 24.Lxf4 Tab8 25.Sd1 La6 26.Tf2) 23...Tab8 24.Tfb1 folgen.

23.Tfc1 Db8 24.Sa4 Tb3 25.Tc3 Tb4 25...Db7 war zu bevorzugen.

26.Tca3! f4 27.Lf2 27.gxf4 exf4 28.Lxf4 war natürlich spielbar, aber Carlsen wollte natürlich kein Gegenspiel zulassen.

27...Lh6 Hier nutzte Magnus Carlsen erstmals die Option für zwei zusätzliche Minuten Bedenkzeit.

28.Sb6!? Viel sicherer laut Kasparov ist 28.g4.

28...fxg3 29.Dxb4 gxf2+ 30.Kxf2 Lc8? 30...Lf4 hatte Carlsen erwartet. Und nun 31.Lh3! und wenn (31.Ta4? lässt einiges zu: 31...Dd8! 32.Sc4 Sxd5!! 33.Dxd6 [33.exd5 Dh4+ 34.Kf1 Le3] 33...Le3+ 34.Ke1 Dh4+ 35.Kd1 Lxc4 36.De6+ [36.Txc4 Sf4] 36...Kf8 37.Txc4 Sf4 38.Tc8+ Txc8 39.Dxc8+ Kg7 40.Dc2 Dd8+ 41.Ke1 Dh4+ mit Dauerschach.) 31...axb6 dann 32.Le6+ Kg7 33.axb6 Lb7 34.Txa8 Lxa8 35.Ta7 Lg5 36.Da5 Df8 37.Kg2 Df4 38.Dc3 mit Gewinn. 30...axb6 wäre ähnlich, wie in der Analyse oben: 31.axb6 Lb7 32.Txa8 Lxa8 33.Lh3.

31.Tb3 axb6 32.Dxb6 Da7 33.a6 Kf7 Auf 33...Dd7 folgt einfach 34.a7.

34.Dxa7 Txa7 35.Tb6 Kommentar von Kasparov: "Das wars".

35...Ke8 36.Txd6 Lf8 37.Tb6 Sxd5 38.Tb8! 38.exd5? Lc5+.

38...Lc5+ 39.Kg3 Se7 40.Lh3 Kd8 41.Lxc8 Sxc8 41...Kc7 42.Tb5 Kc6 43.Taa5.

42.Tc1 Tc7

Diagramm

43.Txc5! Txc5 44.a7 Polgar meinte, es wären zu viele Köche in der Küche gewesen. 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog