Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5628 vom 22.10.2010, Kategorie Kolumne

Russland Olympiasieger bei den Damen

Bei der Damen-Olympiade in Khanty-Mansiysk agierte das Team von Russland außer Konkurrenz. Die Damen Tatiana Kosintseva, Nadezhda Kosintseva, Alexandra Kosteniuk, Alisa Galliamova und Valentina Gunina gewannen alle 11 Begegnungen und hatten Gold schon vor der letzten Runde in der Tasche. Silber ging an die starken Chinesinnen und Bronze an Georgien.

Vom österreichischen Team spielten Eva Moser, Tina Kopinits, Veronika Exler und Katharina Newrkla unter ihren Erwartungen. Einzig Julia Novkovic präsentierte sich in starker Form und erfüllte sogar eine Damen IM-Norm! Sie erreichte 8 Punkte aus 10 Partien. Wir gratulieren.

Endstand nach 11 Runden (115 Teams):

1. Russland 22 Matchpunkte,
2. China 18,
3. Georgien,
4. Kuba,
5. USA,
6. Polen,
7. Aserbaidschan,
8. Bulgarien jeweils 16,
55. Österreich 11.

Heute zwei kurze Siegpartien der neuen internationalen Meisterin aus Runde 1 gegen Surinam und Runde 9 gegen Italien.

Novkovic (2134) - Ooft

1.e4 c5 2.Sf3 Sc6 3.Sc3 e6 4.d4 cxd4 5.Sxd4 a6 6.Le3 Dc7 7.Dd2 Sf6 8.f3 Le7 9.g4 d6 10.0-0-0 0-0 11.h4 Se5 12.h5 b5 13.g5 Sfd7 14.g6 Sf6 15.gxh7+ Kxh7 16.Dg2 Lb7 17.Le2 Th8 18.Tdg1 Lf8 19.Lg5 Sg8

Diagramm

20.Ld8!! 20.Ld8 Txd8 21.Dg6+!! fxg6 22.hxg6 matt. 1-0

Novkovic (2134) - Brunello (2212)

1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6 6.h3 Diese Idee machte Bobby Fischer salonfähig und sie ist immer noch aktuell.

6...e5 Eine wichtige Alternative ist 6...e6 7.g4 d5. Ein Beispiel: 8.exd5 Sxd5 9.Ld2 b5 10.Lg2 Lb7 11.0-0 Sxc3 12.Lxc3 Lxg2 13.Kxg2 Dd5+ 14.Df3 Dxf3+ 15.Sxf3 Sc6 16.Tfe1 b4 17.Ld2 Le7 18.Te4 0-0 19.c3 a5 20.Tc4 bxc3 21.Lxc3 Sb4 22.Se5 Sd5 23.Sc6 Lf6 24.Lxf6 gxf6 mit leichtem Vorteil für Weiß, remis, Nakamura (2710) - Van Wely (2655), Amsterdam 2009.

7.Sde2 Le7 8.g4 Sc6 Der Zug ist noch kein Fehler, aber etwas unpräzis. Die Hauptfortsetzungen sind: 8...Le6 bzw. 8...h6.

9.Le3 Le6 10.Lg2 Tc8 11.Sg3 g6 12.Sd5 Lxd5?! Beachtung verdient 12...h5!? 13.g5 Sd7 14.h4 0-0 15.Dd2 nebst langer Rochade oder das ruhige 12...0-0 13.Dd2 Sd7 14.0-0-0 Lxd5 15.exd5 Sd4 16.Lxd4 exd4 17.Dxd4 Lf6 mit Kompensation für den Minusbauern.

13.exd5 Nun hat Schwarz Probleme mit den Springern.

13...Sa5 14.Lh6 Gut war 14.b3.

14...Sc4 15.b3 Da5+ 16.Kf1 Sa3 17.c4 b5 18.Ld2 Interessant war 18.c5!? Zum Beispiel: 18...Txc5 19.Lg7 Tg8 20.Lxf6 Lxf6 21.Se4 Dd8 22.Df3 Lh4 23.Sxc5 dxc5 24.Te1 Dd6 25.Dc3.

18...b4 Besser war, die Spannung am Damenflügel zu erhalten: 18...Db6.

19.Tc1 Db6 Es wäre Zeit zu rochieren: 19...0-0.

20.Le3 Dd8 21.Dd2 a5 22.g5 Sd7 23.Se4 h6 Auf 23...0-0 folgt 24.h4 nebst h-Bauern-Marsch und Lg2-h3.

24.h4 24.gxh6!? war völlig spielbar: 24...f5 25.Sg5 Lf6 (25...f4?? 26.Se6 fxe3 27.Dd3 und Schwarz verliert die Dame.) 26.Se6 De7 27.Tg1 Df7 28.De2.

24...Sb6? Ein Fehler in schwieriger Stellung. Schwarz hat keine Zeit, den Königsflügel zuzumachen: 24...h5 25.c5!! Sxc5 26.Lxc5 Txc5 27.Txc5! dxc5 28.d6 Lf8 29.d7+ Dxd7 30.Sf6+ oder 24...hxg5 25.hxg5 Txh1+ 26.Lxh1 f5 27.gxf6 Sxf6 28.Sxf6+ Lxf6 29.Dd3 Kf7 30.Le4 Dg8 31.De2 nebst Dg4 mit starkem Angriff.

25.c5! Sd7 26.Lh3 26.cxd6!

26...hxg5 Die relativ beste Verteidigung war 26...Sxc5 27.Lxc5 Txc5 28.Txc5 dxc5 29.d6 Sb5 30.dxe7 Dxd2 31.Sxd2 Kxe7.

27.cxd6 Txh4 Oder 27...Lf8 28.Lxg5 bzw. 27...Txc1+ 28.Dxc1.

28.dxe7 Txc1+ 29.Dxc1 Da8 30.Dc7 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog