Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5671 vom 21.01.2011, Kategorie Kolumne

Großmeisterturnier in Reggio Emilia

Was die Stärke der Teilnehmer betrifft, konnte die 53.Auflage des traditionellen Großmeisterturniers in Reggio Emilia (Italien) vom 28. Dezember bis 6. Jänner an die früheren glorreichen Jahre anknüpfen! Große Schachkünstler wie Ivanchuk, Morozevich, Gashimov, Short, Movsesjan, Vallejo Pons zeigten zahlreiche spannende und kompromisslose (aber nicht fehlerfreie) Partien.

Endstand nach 9 Runden:
1.Gashimov 6. Punkte,
2.Vallejo Pons 6,
3.Movsesian 5,
4.Navara 5,
5.Ivanchuk 5,
6.Caruana 4.5,
7.Onischuk 4.5,
8.Morozevich 4,
9.Short 3.5,
10.Godena 1.5.

Zum Nachspielen zwei kurze Partien der beiden Co-Sieger Gashimov und Vallejo Pons:

Gashimov (2733) - Ivanchuk (2764)

1.e4 c6 2.d4 d5 3.e5 Lf5 4.Sf3 e6 5.Le2 c5 Schwarz attackiert sofort das Zentrum.

6.Le3 Db6 7.Sc3 Sc6 8.0-0 Dxb2 9.De1 cxd4 10.Lxd4 Sxd4 11.Sxd4 Lb4 12.Tb1 Lxc3 13.Txb2 Lxe1 14.Txe1 b6 15.Lb5+ In der folgenden Partie versuchte es Weiß auf beiden Flanken, aber ohne Erfolg: 15.h4 h5 16.a4 Se7 17.a5 Lg6 18.Lb5+ Kf8 19.Ta1 bxa5 20.Txa5 Kg8 , remis, Motylev (2705) - Belov (2619), Dagomys 2010.

15...Kf8 16.Sxf5 exf5 17.Tb3 Eine neue Idee: Über c3 auf die 7. Reihe.

17...Se7 18.Tc3 a6 Beachtung verdient 18...h5 19.Tc7 Th6. Auf 18...Tc8 19.Txc8+ Sxc8 könnte 20.Td1 Ke7 (20...Se7 21.f4 nebst c2-c4) 21.Txd5 Td8 22.c4 f6 23.f4 fxe5 24.fxe5 g6 25.Kf2 mit Vorteil für Weiß folgen.

19.Ld7 g6 20.Tc7 b5 21.e6 f6?! Besser wäre 21...fxe6 22.Txe6 Kf7.

22.Te3 Tb8? Ivanchuk hält den Druck nicht aus. Richtig war 22...b4. Zum Beispiel: 23.Tb3 (oder 23.f4 g5 24.Kf2 Tg8 25.Th3 Tg7) 23...a5 24.a3 bxa3 25.Txa3 f4 26.Tb3 a4 27.Tbb7 a3 28.Ta7 Txa7 29.Txa7 f5 30.Kf1 Kg7 31.Ke2 Tb8 32.Txa3 Kf6 und die Partie wäre noch offen.

23.Ta7 Tb6 24.Tc3! h5 24...d4 25.Tcc7 Kg7 26.Lxb5 axb5 27.Txe7+ Kh6 28.g3

25.Lc8! Weiß verhindert damit Kf8-g7.

25...Th7 26.Tcc7 f4? Verliert sofort. Aber das Endspiel nach 26...Td6 27.Txa6 Txa6 28.Lxa6 b4 29.Tb7 wäre auch keinen Grund zum Freuen.

27.Ta8 1-0

Vallejo Pons,F (2698) - Onischuk (2683)

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.d4 exd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sxc6 bxc6 6.e5 De7 7.De2 Sd5 8.Sd2 Lb7 9.Sf3 Db4+ 10.Dd2 10.c3? Sxc3.

10...De4+ 11.Le2 La6 Interessant war 11...Sb4!? Zum Beispiel: 12.Kd1 Lc5 13.a3 Sd5 14.c4 Sb6 15.Ld3 Dg4 16.De2 Dxg2 17.Tg1 Dxf2 18.Dxf2 Lxf2 19.Txg7 mit unklarem Spiel.

12.Kf1 Lxe2+ 13.Dxe2 Df5 Das Endspiel nach 13...Dxe2+ 14.Kxe2 Lc5 ist natürlich spielbar, aber nicht für jedermanns Geschmack.

14.c4 Sb4 15.Ld2 Schwarz steht nach 15.a3 Sd3 16.Sh4 Sxc1 17.Sxf5 Sxe2 18.Kxe2 g6 19.Sd4 Tb8 problemlos.

15...Lc5 16.Lxb4 Lxb4 17.Td1 0-0 18.Dd3 De6 19.Sg5 Dh6 20.h4 Tad8 21.Th3 d5?! 21...d6 war genauer.

22.Df5! Plötzlich wird es für Schwarz ungemütlich. Es droht e5-e6!

22...Tde8 Auf 22...g6 23.Dg4 Le7 folgt (23...dxc4 24.Txd8 Txd8 25.e6) 24.e6 f5 25.De2 Dg7 26.Sf7.

23.Tf3 Einfach und gut war 23.cxd5 cxd5 24.a3 Da6+ 25.Kg1 g6 26.Dd3 Dxd3 27.Thxd3 Le7 28.Txd5.

23...Dxh4?? Schwarz fällt in die Falle! Richtig war 23...dxc4 24.Sxf7 Dxh4 25.Th3 g6 26.Txh4 gxf5 27.Sh6+ Kg7 28.Txc4 Kxh6 29.Txb4 Txe5 mit guten Chancen auf Remis.

24.Th3 Dxc4+ 25.Kg1 g6 26.Df6 Le7

Diagramm

26...h5 kostet die Dame: 27.Txh5 gxh5 28.Df5 De4 29.Sxe4.

27.Sxh7! Dg4 Einziger Zug. Es drohte 28.Dh8 Kh8 29.Sf6+ Kg7 30.Th7 matt. Die Dame ist tabu: 27...Lxf6 28.Sxf6+ Kg7 29.Th7 matt.

28.Dxe7! Schwarz verliert zumindest eine Figur: 28.Dxe7 Dxh3 (28...Txe7 29.Sf6+ Kg7 30.Th7 matt) 29.Sf6+ Kh8 30.Sxe8 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog