Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5795 vom 12.08.2011, Kategorie Kolumne

Georg Fröwis ist neuer Staatsmeister!

Der erst 21-jährige Vorarlberger Georg Fröwis holte sich vom 23. bis 31. Juli in Linz, etwas überraschend aber verdient, den begehrten Staatsmeistertitel! Er spielte mit kalkuliertem Risiko, enormem Kampfgeist und Aggressivität und schaffte 6 Siege und 3 Remisen. Souverän und stark agierte IM Andreas Diermair, der mit einem halben Punkt Rückstand Zweiter wurde. Bronze ging an die Schachlegende IM Georg Danner, ein weiterer Höhepunkt in seiner großartigen Schachkarriere.

Endstand nach 9 Runden (64 Teilnehmer):
1.FM Fröwis 7,5 Punkte.
2.IM Diermair 7.
3.IM Danner 6,5.
4.FM Schachinger 6,5.
5.GM Shengelia 6,5.
6.F.Schwabeneder 6,5.
7.IM Neubauer 6.
8.FM Poetz 6.
9.IM Kummer 6.
10. Menezis 6.

Froewis (2329) - Danner (2401)

1.c4 c5 2.Sc3 g6 3.g3 Lg7 4.Lg2 Sc6 5.e3 Sh6 6.Sge2 Nach 6.d4 cxd4 7.exd4 Sf5 8.d5 Se5 erhält Weiß Probleme mit dem Zentrum.

6...Sf5 7.0-0 0-0 8.b3 Tb8 Höchst originell agierte Schwarz in der folgenden Begegnung: 8...a6 9.Lb2 b5 10.d3 Lb7 11.Dd2 bxc4 12.dxc4 Ta7 13.Tad1 d6 14.Sd5 e6 15.Lxg7 Kxg7 16.Sdc3 Da8 17.Db2 f6 18.Td2 h5 19.Tfd1 g5 20.Db1 h4 21.Sa4 h3 22.Lh1 Scd4 23.Sb6 Sxe2+ 24.Txe2 De8 25.Lxb7 Txb7 26.Sd5 Dh5 27.Sc3 Td8 mit kompliziertem Spiel, 0-1, Markowski (2530) - Krasenkow (2590), 1995.

9.Lb2 d6 10.d3 Ld7 11.Dd2 e6?! Kleine Ungenauigkeit. Nun werden die schwarzen Felder d6 und f6 schwach. Der übliche Plan ist 11...a6 12.Sd5 b5 wie in dieser Partie: 13.Lxg7 Sxg7 14.Tad1 bxc4 15.dxc4 Sb4 16.Sdc3 Lc6 17.Lxc6 Sxc6 18.Sf4 Dd7 19.De2 Db7 mit Ausgleich, remis, Spraggett (2580) - Leko (2600), Kuba 1997.

12.Se4! e5 Eine Alternative war 12...Lxb2 13.Dxb2 f6: 14.Tfd1 (14.g4?! Sh4 15.Sxd6? wäre wegen 15...Sxg2 16.Kxg2 Sb4 17.Kg1 Lc6 18.Sb5 Sxd3 19.Dc3 Se5 schlecht) 14...De7 15.Tac1 b6.

13.f4! exf4 Auf 13...De7 folgt 14.S2c3 und auf 13...b6 14.Tf2 mit Verdoppelung der Türme.

14.Sxf4 Se5 15.Tae1 b5? Schwarz greift den c4-Bauern an, bevor d3-d4 kommt und versucht damit d3-d4 zu verhindern. Vergeblich! Richtig war 15...Te8 16.d4 cxd4 17.exd4 Sg4 18.Lf3 h5 mit kompliziertem Spiel.

16.d4 cxd4 17.exd4 bxc4? Das Figurenopfer funktioniert nicht. Notwendig war 17...Sg4 18.c5 Te8 19.cxd6 Tc8 mit Kompensation.

18.dxe5 dxe5 19.Sd5 Lb5 Auf 19...cxb3 folgt 20.g4! Lc6 21.Sef6+ Lxf6 22.Sxf6+ Dxf6 23.Lxe5 Dh4 und nun wäre eine der vielen Möglichkeiten 24.gxf5 Tbd8 25.Df4 Dxf4 26.Lxf4 Lxg2 27.Kxg2 bxa2 28.f6.

20.Tf2 cxb3 21.g4 Sd4 Oder 21...Lc4 22.gxf5 Lxd5 23.f6 Lh8 24.Lxe5.

22.Sef6+ Kh8

Diagramm

23.Te3! Typisch für den aggressiven Stil von Georg Fröwis. Er spielt direkt auf Matt! Trivial wäre 23.axb3 oder 23.Txe5 Se2+ 24.Tfxe2 Lxe2 25.Txe2 bxa2 26.Te1.

23...Se2+ Auf 23...bxa2 folgt 24.Th3 h5 25.Dg5 nebst Th5.

24.Kh1! Nur das Matt zählt! 24.Tfxe2 gewinnt auch: 24...Lxf6 (24...Lxe2 25.Th3 h5 26.gxh5 g5 27.Lxe5) 25.Tf2 Lg7 26.axb3.

24...Sf4 Auf 24...Lxf6 folgt einfach 25.Txf6.

25.Txf4! 25.Lxe5 ist auch möglich.

25...exf4 26.Th3 h5 27.gxh5 g5 Wenn 27...Ld7 dann 28.hxg6+ Lxh3 29.Dxf4 Lxg2+ 30.Kxg2 und Schwarz ist verloren.

28.h6 Lxf6 29.Lxf6+ Dxf6 30.Sxf6 Tfd8 31.Sd5 Tb6 32.Txb3 Dass IM Danner weiter spielt kann nur mit Zeitnot erklärt werden.

32...Txh6 33.Txb5 Kg7 34.Dd4+ f6 35.Tb7+ Kh8 36.Dxf6+! Nicht nur sehr effektvoll, sondern auch der schnellste Weg zum Matt!

36...Txf6 37.Sxf6 Td1+ 38.Lf1 Txf1+ 39.Kg2 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog