Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5804 vom 19.08.2011, Kategorie Kolumne

Eve Moser verteidigt Staatsmeistertitel

Die Damenstaatsmeisterschaft lief vom 23. bis 31. Juli parallel zum Herrenbewerb in Linz. Die amtierende Damenstaatsmeisterin und Ex-Herrenstaatsmeisterin entschied sich den Titel bei den Damen zu verteidigen. Schade! Ich bin sicher mit meiner Meinung nicht der Einzige, dass ihr Platz besser bei den Herren wäre! Trotz ihrer klaren Favoritenrolle hatte Eva Moser stark zu kämpfen. Tina Kopinits und Barbara Schink konnten das Tempo mithalten und so wurde der Titel erst in der Schlussrunde entschieden. Eva und Tina konnte sich in der letzten Runde nicht ohne Mühe durchsetzen und erreichten beide 8 Punkte(!) aus 9 Partien. Die Zweitwertung fiel zu Gunsten von Eva Moser aus. Dicht dahinter Barbara Schink mit 7,5 Punkten.

Moser (2432) - Horvath (2020)

1.e4 e6 2.d4 d5 3.exd5 exd5 4.c4 Sf6 5.Sf3 Le7 6.Sc3 0-0 7.Le2 c6 8.0-0 h6 9.Lf4 Le6 10.c5 Se4 11.Ld3 Sxc3 12.bxc3 b6 13.cxb6 13.Se5 bxc5 14.Te1 scheint mir stärker zu sein.

13...axb6 14.Te1 14.Se5!? verdient Beachtung.

14...Sd7 15.Dd2 Sf6? Der Zug ermöglicht nun Sf3-e5. Richtig war 15...Te8.

16.Se5 Dc8

Diagramm

17.Lxh6!! Eva lässt sich eine solche Möglichkeit nicht entgehen!

17...gxh6 Nun läuft der weiße Angriff von allein. Ein Versuch wäre 17...Se4 18.Lxe4 dxe4 19.Lf4 Lf5 und Schwarz könnte munter mit einem Minusbauern weiter spielen.

18.Dxh6 Se4 19.Lxe4 dxe4 20.Te3 Lg4 21.Tg3 f5 22.Dg6+ Kh8 23.Sxg4 fxg4 24.Dh5+ Kg8 25.Txg4+ Dxg4 26.Dxg4+ Kf7 27.Dxe4 Tfc8 28.Te1 Lf6 29.De6+ Kg7 30.Te3 1-0


Kopinits (2265) - Horvath (2020)

1.e4 e6 2.d3 d5 3.Sd2 dxe4 4.dxe4 Sc6 5.Sgf3 e5?! 5...Sf6 sollte genauer sein.

6.Lb5 Plötzlich erhält Schwarz Probleme mit e5.

6...Lg4 7.c3 Sge7?! Vorsichtiger war 7...Ld6 8.Sc4 Sge7.

8.Lc4 Lh5?? 9.Sxe5! Mit Mattmotiv auf f7!

9...Sxe5 9...Lxd1 10.Lxf7 matt.

10.Dxh5 Sd3+ 10...S7g6 11.0-0.

11.Lxd3 Stark war auch 11.Kd1! Zum Beispiel: 11...Sg6 12.Kc2 Sxc1 13.Db5+ c6 14.Dxb7.

11...Dxd3 12.De2 Dd7 13.0-0 0-0-0 14.Sb3 Sg6 15.Le3 Ld6 16.Lxa7 Sf4 17.Df3 g5 18.Sc5 g4 Schwarz sollte 18...Lxc5 19.Lxc5 f5 probieren:

19.Dxf4! Lxf4 20.Sxd7 Txd7 21.Ld4 Te8 22.f3 g3 Zäher war 22...gxf3

23.hxg3 Lxg3 24.Lf2 Lxf2+ 25.Txf2 Ted8 26.Te2 h5 27.Kf2 h4 28.Th1 Th8 29.Ke3 f6 30.g3 Schwarz verliert noch einen Bauern. 1-0


Newrkla,K (2070) - Exler (2124)

1.e4 c6 2.d4 d5 3.exd5 cxd5 4.c4 Sf6 5.Sc3 e6 6.Sf3 Lb4 7.cxd5 Sxd5 8.Dc2 Sc6 9.Ld3 La5 10.a3 Sxc3 11.bxc3 Sxd4 12.Sxd4 Dxd4 13.Lb5+ Ld7 14.0-0 Dd5 15.c4 Df5 16.Lxd7+ Kxd7 17.Td1+ 17.Db3 b6 18.Td1+ Ke7 wäre nur eine Zugumstellung.

17...Ke7 18.Db3 b6 19.a4 Thd8 20.La3+ Kf6 21.Ld6 g5 22.Db2+ Kg6 23.Ta3 De4N Bis jetzt war alles bekannt. Der Textzug ist eine Neuerung, die aber eher fraglich ist. Schwarz könnte mit 23...e5 die Balance halten.

24.Tf3 f5? Der Verlustzug! Notwendig war 24...e5 25.Te3 und nun 25...Dg4!? 26.Db1+ Df5 27.Te4 h5! 28.f3 Kh7! mit unklarem Spiel.

25.Te3 Dxc4 26.Td4 Dc8 27.De2 Te8 28.La3 Hier führen viele Wege nach Rom: 28.Tc4 Dd7 29.Th3 Dxd6 30.Dh5+ Kf6 31.Dh6+ Kf7 32.Dxh7+ Kf8 33.Dh8+ Ke7 34.Dg7+ Kd8 35.Td3 Dxd3 36.Dc7 matt oder 28.Th3

28...f4 Auf 28...h5 könnte 29.Td6 Lc3 30.Tdxe6+ Txe6 31.Txe6+ Kg7 32.h4! folgen.

29.Th3 Th8 30.Dd3+ Kf7 Oder 30...Kf6 31.Td7.

31.Txh7+ Txh7 32.Dxh7+ Kf6 33.Le7+ Ke5 34.De4 matt 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog