Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5812 vom 02.09.2011, Kategorie Kolumne

17. Vienna Open 2011

Im Zweijahresrhythmus findet das Vienna Open statt, heuer vom 13. bis 21.August im wunderschönen Festsaal des Wiener Rathauses. Die Veranstalter haben sich bemüht ein breites Schachprogramm und auch Rahmenprogramm anzubieten, dass über 660(!) einheimische und ausländische Schachbegeisterte anlockte. Im A-Turnier unter 391 Teilnehmer konnte sich nach Zweitwertung der bulgarische Großmeister Marijan Petrov hauchdünn vor dem österreichischen Bundestrainer GM David Shengelia durchsetzen (beide 7,5 Punkte). Mit 7 Punkten folgten: 3.GM Buhmann 4.GM Ulibin 5.IM Kriviborodov 6.GM Polak 7.IM Rau 8.GM Stanec 9.IM Rombaldoni 10.GM Farago.

Buhmann (2582) - Khenkin (2620)

1.Sf3 d5 2.d4 Sf6 3.c4 e6 4.g3 dxc4 5.Lg2 a6 6.0-0 Sc6 7.Lg5 Dieser natürliche Zug wird eher selten angewendet.

7...Tb8 8.Sbd2 Sxd4 9.Sxc4 Sxf3+ 10.Lxf3 Dxd1 11.Tfxd1 Sd5 Auf 11...Le7 ist 12.Lf4! unangenehm für Schwarz: 12...Ld8 13.Le5 Tg8 14.Sb6 Sd7 15.Sxd7 Lxd7 16.Tac1 mit starker Initiative.

12.e4 f6 13.exd5 fxg5 14.Tac1 exd5 15.Txd5 Lb4!? Schwarz hat es nicht leicht. Zum Beispiel: 15...Le6 16.Txg5 Kf7 17.Ld5 g6 18.Te5 Lxd5 19.Txd5 oder 15...g6 16.Te1+ Kf7 17.Td8 Lg7 18.Ld5+ Kf6 19.Lg8!

16.Te5+ Auf 16.a3 folgt 16...0-0!

16...Kf7 17.a3 Le7 18.Ld5+ Kf6 19.Tce1 Te8??

Diagramm

Grober Einsteller! Richtig war 19...Lc5 Zum Beispiel: 20.Te6+ (20.b4 La7 21.h4 gxh4 22.T1e4 g5 23.gxh4 Lf5 24.hxg5+ Kxg5 25.Se3 Lxe3 26.Txe3 Kg6 27.Te7 c6 28.Tg3+ Kf6 29.Tf7+ Ke5 30.Lxc6 bxc6 31.Tg5 Thg8 32.Tfxf5+ Ke6 mit Ausgleich.) 20...Lxe6 21.Txe6+ Kf5 22.Te5+ Kf6 23.Te6+ Kf5.

20.Te6+! Lxe6 21.Txe6+ Kf7 21...Kf5 22.Se3 matt.

22.Se5+ 22.Se5+ Kf8 (22...Kg8 23.Th6+ Kh8 24.Sg6 matt)23.Sd7+ Kg8 (23...Kf7 24.Tf6 matt) 24.Sxb8 Txb8 25.Txe7+ 1-0

Shengelia (2513) - Hertneck (2551)

1.d4 d5 2.c4 c6 3.Sc3 Sf6 4.e3 g6 Übergang in die Grünfeld-Verteidigung.

5.Sf3 Lg7 6.Le2 0-0 7.0-0 a6 Eine seltene Fortsetzung.

8.Se5 b5 9.cxd5 cxd5 10.Db3 Dd6 11.Ld2 Le6 12.Tfc1 Se4 Interessant war 12...Sbd7 13.f4 Sb6 und nun 14.Sxb5!? axb5 15.Lb4 Dd8 16.Sc6 Dd7 17.Lxb5 Kh8 18.a4 Tfc8 19.Sxe7 Txc1+ 20.Txc1 Dd8 mit unklarem Spiel.

13.Sxe4 Möglich war auch 13.Le1 und nach 13...Lxe5 14.dxe5 Dxe5 15.f4 Dd6 16.Sxe4 dxe4 17.Db4 Sd7 18.Dxe4 Sf6 19.Db4 stünde Weiß auf Grund des Läuferpaares leicht besser.

13...dxe4 14.Db4 Ld5 15.Tc5 e6? Lang gerechnet, aber schlecht eingeschätzt! Richtig war 15...Lxe5 16.dxe5 De6.

16.Txb5! Dxb4 17.Txb4 Lxe5 18.dxe5 Sc6 19.Tb6 Sxe5 20.Txa6 Txa6 21.Lxa6 Ta8 22.Lb5 Txa2 23.Txa2 Lxa2 24.Lc3 Bis dahin war die Zugfolge forciert und plötzlich wird für den schwarzen Springer das Brett zu klein!

24...Sd3 Eine Alternative war 24...Lc4 25.La4 Sd3 26.b4 Kf8 27.f3 exf3 28.gxf3 Ke7 29.b5 Kd6 30.b6 La6.

25.b4 Kf8 26.f3! Ld5 26...f5!? wäre auch keine leichte Entscheidung, freiwillig den Doppelbauern zu behalten: 27.fxe4 fxe4 28.h3 Ke7 29.Kh2 Ld5 30.Kg3 und Weiß steht besser.

27.fxe4 Lxe4 28.Kf1 f6? 29.Ke2 Se5 29...Sc1+ geht nicht: 30.Kd2 Sa2 31.Ld4 Lxg2 32.Lc5+ Kf7 33.Lc4 Ld5 34.Lxd5 exd5 35.b5 Ke6 36.Kc2.

30.Lxe5 fxe5 31.g4! Sehr wichtiger Zug! Nun werden die schwarzen Bauern auf weiß fixiert.

31...Ke7 31...g5? geht wegen 32.Ld3 nicht.

32.Ld3 Lb7 33.g5 e4 34.Lb5 34.Lc4!?

34...Kd6 35.Kd2 Ke5 36.Le8 Kf5 37.b5 e5 38.Kc3 Kxg5 39.Lc6 Lc8 40.Lxe4 Kh4 41.Lg2 g5 42.Kd2 42.Kc4 e4 43.Kd5 g4 44.Kc6 g3 45.hxg3+ Kxg3 46.Lxe4 gewinnt auch.

42...g4 43.Ke1 g3 44.hxg3+ Kxg3 45.Le4 h5 46.b6 h4 47.b7 Lxb7 48.Lxb7 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog