Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5853 vom 02.12.2011, Kategorie Kolumne

Russinnen siegen bei Damen-Team-EM

Bei der Damen-Mannschafts- Europameisterschaft, die gemeinsam mit der offenen Klasse in Porto Carras (Griechenland) vom 3. bis 11. November ausgetragen wurde, sorgten die Russinnen (Nadezhda Kosintseva, Tatiana Kosintseva, Valentina Gunina, Alexandra Kosteniuk und Natalija Pogonina) mit acht Siegen und einem Unentschieden für klare Verhältnisse! Spannend wurde erst der Kampf um Silber, wo in der Schlussrunde die direkten Konkurrenten Polen und Georgien aufeinander trafen. Das Match endete unentschieden und damit blieben die Polinnen zweite mit einem halben Brettpunkt Vorsprung vor Georgien. Den ausgezeichneten 14. Platz (von 28 Teams) belegten die Österreicherinnen (Eva Moser, Veronika Exler, Tina Kopinits, Katharina Newrkla und Julia Novkovic). Wenn man sich aber die Einzelergebnisse etwas genauer ansieht, gibt es wenig Grund zur Euphorie. Nur Katharina Newrkla spielte über ihrer Eloerwartung.

Newrkla (2131) - Makropoulou (2201)

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 a6 4.La4 Sf6 5.0-0 Le7 6.Te1 d6 7.c3 Lg4 8.h3 Lh5 9.d3 Dd7 10.b4 g5 11.Lxg5N Neuerung.

11...Tg8 12.Lh4 Dxh3 13.Lg3 Dc8 13...Txg3 14.fxg3 Dxg3 15.Lxc6+ bxc6 16.Sbd2 Kd7 17.Sf1 Df4 18.Dd2 wäre zu wenig für die Qualität.

14.Sbd2 Lg4 15.Lxc6+ bxc6 16.d4 exd4 16...Sh5!? verdient Beachtung: 17.dxe5 Sxg3 18.exd6 cxd6 19.fxg3 Le6.

17.cxd4 17.e5! wäre stark: 17...dxe5 18.Lxe5 Kf8 19.Lxd4.

17...Sh5 18.Sf1 18.e5 Sxg3 19.exd6 cxd6 20.fxg3 Kf8 ist unklar.

18...Sxg3 18...Kf8 war präziser.

19.Sxg3 h5 20.Dd3 Db7? Besser wäre 20...Lxf3 21.Dxf3 Dg4.

21.Dc3 21.Sf5!? sofort sieht gut aus.

21...Kf8 Auf 21...h4 folgt 22.Sf5 und auf 22...h3 einfach 23.g3.

22.Sf5 Lxf5 23.exf5 Lf6 24.Tac1 a5?! Eine interessante Möglichkeit war 24...Tg4!? und auf 25.Dxc6 dann 25...Ta7!

25.a3 Stärker war 25.bxa5 c5 26.De3.

25...axb4 26.axb4 Ta6 27.Dd2 Kg7 28.Sg5 Dc8? Nach diesem Fehler übernimmt Weiß nun endgültig das Kommando! Richtig war 28...Ta4.

29.Df4 Tb6 30.Te3 Tb5 31.Tg3 Dxf5

Diagramm

32.Se4+! Kf8 33.Txg8+ Kxg8 34.Sxf6+ Kg7 35.Dxf5 Txf5 36.Se8+ Kf8 37.Sxc7 Tf4 38.Txc6 Txd4 39.b5 Td1+ 40.Kh2 Ke7 41.Tc4 Kd7 42.b6 Tb1 43.Sd5 Tb5 44.Tb4 1-0


Vega Gutierrez (2327) - Moser (2448)

1.e4 d5 2.exd5 Dxd5 3.Sf3 Lg4 4.Le2 Sc6 5.d4 e6 6.0-0 0-0-0 7.Le3 Dd7!? Nimmt dem Zug c2-c4 die Schärfe.

8.Sbd2 Sge7 9.b4?! Überhasteter Versuch die Initiative zu ergreifen.

9...e5!? 9...Sxb4 war auch eine Option: 10.Se5 Lxe2 11.Dxe2 De8 12.Tab1 Sed5 mit kompliziertem Spiel.

10.Sxe5 Sxe5 11.dxe5 Lxe2 12.Dxe2 Sd5 13.Sb3 Weiß hatte hier eine interessante Möglichkeit nach 13.b5!? Sxe3 14.Dxe3 Dxd2 15.Dxa7 und dem einzigen Zug 15...Dd4! Remis durch Dauerschach zu forcieren.

13...Lxb4 14.a3 Beachtung verdient 14.Lxa7!? Df5 15.Ld4 h5.

14...Lc3 15.Tab1 Dc6 16.Dg4+ Kb8 17.Ld4 Lxd4 18.Sxd4 Dc4 19.Tb3 19.Tfe1!?

19...Ka8 20.Td1? Kein ungefährliches Spiel! Weiß hält die Balance mit 20.h3 h5 21.Dd1.

20...The8 20...Sc3! sieht sehr verlockend aus: 21.Df3 Se2+ 22.Kh1 c6 23.Tbd3 Sxd4 24.Dg4 Dxc2 (oder sogar 24...c5!? 25.c3 De6! 26.Dg5 f6 27.exf6 The8! 28.h3 Td5 29.Dh4 (29.Dxg7?? Sf3!!) 29...Dxf6 30.Dxf6 gxf6 31.cxd4 Ted8) 25.Txd4 Txd4 26.Dxd4 a6 mit einem Bauern mehr, der aber im Schwerfigurenendspiel nicht so leicht zu realisieren ist.

21.h3 Sb6 22.Tb4? Der nächste Fehler. Richtig war 22.Tdd3 und die Partie geht weiter.

22...Dd5 23.Tb5?? Nach 23.Tb3 Dxe5 verliert Weiß einen Bauern, aber noch nicht die Partie (23...c5 24.Tbd3!).

23...c5! 24.Td3 Dc4 Weiß verliert Material. 0-1

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog