Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5905 vom 03.02.2012, Kategorie Kolumne

Bundesligaauftakt in Wien

Traditionell wird die Bundesliga in Orten ausgetragen, die auch in der höchsten Spielklasse vertreten sind. Diesmal wurde eine Ausnahme gemacht. Der Auftakt zur 1. Bundesliga fand am 20. Jänner in einem sehr schönen Rahmen, im 19. Stock des Wiener Tech Gate, statt. Der Organisator, der in Wien lebende deutsche IM Stefan Löffler, sorgte für ein breites Rahmenprogramm. Neben der Trippelrunde gab es eine Liveübertragung der Partien, simultan mit Österreichs Nummer 1 GM Markus Ragger und auch erstmals Livekommentare und vieles mehr! Nach den ersten drei Runden bestätigten sich die Prognosen bezüglich des Meistertitels. Es scheint ein Kopf an Kopf Rennen zwischen dem Titelverteidiger SK Sparkasse Jenbach und dem Elo-Favoriten SK Advisory Invest Baden zu werden. Beide Teams führen die Tabelle mit jeweils drei Siegen an.

Ragger (2655) - Kunin (2537)

1.d4 d5 2.c4 dxc4 3.e4 e5 4.Sf3 exd4 5.Lxc4 Lb4+ 6.Sbd2 Sc6 7.0-0 Df6 8.e5 Dg6 9.Sb3 Lg4 10.h3 Lxh3? GM Kunin ist anscheinend nicht am Laufenden. Richtig war 10...Lxf3 11.Dxf3 0-0-0 12.Lf4 Kb8 13.a3 Le7 14.Tfe1 Sh6 15.Tac1 mit Kompensation für den Bauern.

11.Sg5! Le6 12.Sxe6 fxe6 13.Sxd4 Td8 13...0-0-0?? verliert sofort: 14.Lxe6+ Kb8 15.Sxc6+. Eine Alternative war 13...Sxd4 14.Dxd4 Le7 15.Ld3 Dh5 16.Lf4 mit starker Initiative für Weiß.

14.Ld3! Df7 15.Sxc6 bxc6 16.Db3 Lc5 Auf 16...Se7 folgt auch 17.Lc4

17.Lc4 Se7 18.Le3 Lb6 19.Lxe6 Dg6 20.Tad1 Sd5 21.Lxd5 cxd5 22.Txd5 Dc6 Oder 22...Txd5 23.Dxd5 c6 24.Dc4 h5 25.e6!

23.Txd8+ Kxd8 24.Tc1 De4 25.Dc3 Db7 Schwarz hat kaum eine vernünftige Verteidigung: 25...Lxe3 26.Dxc7+ Ke8 27.Dc8+ Kf7 28.Tc7+ Kg6 29.De6+ Kh5 30.Dh3+ Kg6 31.fxe3 oder 25...c6 26.Lxb6+ axb6 27.Da3.

26.e6! Lxe3? Das beschleunigt das Ende!

27.Dxg7 Lxc1 28.Dd7 matt 1-0

Berchtenbreiter (2330) - Kostic (2424)

1.e4 c5 2.Sf3 Sc6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 e5 6.Sdb5 d6 7.Sa3 Lg4 8.f3 Le6 9.Lg5 Tc8N 10.Sc4 Sd4 11.Sd5 Auf 11.Se3 wäre Db6! sehr stark!

11...Le7 12.c3 12.Lxf6 war eine ernste Alternative.

12...Sxd5 13.exd5 Lxd5 14.Lxe7 Dxe7 15.Se3 Lxf3! Erzwungen!

16.gxf3?! Präziser war 16.Dd2!? und nach 16...0-0 17.cxd4 Le4 18.Td1 Tfe8 wäre die Lage unklar.

16...Dh4+ 17.Kd2 Df2+ 18.Kd3!? Gefährliche Reise! Vorsichtiger wäre 18.Le2 Sxf3+ 19.Kc2 Sd4+ 20.Kd3 (20.Kd2 Sf3+ ist Dauerschach.) 20...Se6 21.Kd2 0-0 22.Dg1 Df4 23.Dg4 f5 24.Dxf4 Sxf4 und die Figur sollte stärker als die drei Bauern sein.

18...Dxb2!? Ambitioniert gespielt! 18...Se6!? führt zu Dauerschach: 19.Le2 e4+ 20.fxe4 Sc5+ 21.Kd2 Sxe4+ 22.Kd3 Sc5+.

19.cxd4 Tc3+ 19...0-0 wäre vielleicht wegen 20.Sd5! ungenau. Zum Beispiel: 20...Db5+ 21.Ke4 f5+ 22.Ke3 f4+ 23.Kf2 Dxd5 24.Db3 Dxb3 25.axb3 Tc2+ 26.Le2 exd4 27.Tad1 Te8 28.The1 Te3 29.Txd4 Txb3 30.Kf1 Tbc3 31.Txd6 und hier kämpft Schwarz ums Unentschieden.

20.Ke4 0-0 21.dxe5

Diagramm

21...Db4+? Forciert das Geschehen, bringt aber nichts! Richtig war 21...Te8! Zum Beispiel: 22.Sc4 (22.f4 dxe5 23.Dd7 Txe3+ 24.Kxe3 exf4+ 25.Kf3 Te3+ 26.Kg4 g6 und trotz Minusmaterial gewinnt hier Schwarz!) 22...Df2 (Sehr interessant ist auch 22...d5+!?) 23.Dxd6 Txf3 24.Dd7 Tf8 25.Td1 (25.Dg4 f5+ 26.exf6 Te8+ 27.Kd5 Tf5+ und Schwarz gewinnt.) 25...Tf4+ 26.Kd3 Df3+ 27.Kc2 Dxh1 28.Ld3 Dxh2+ 29.Kb3 wäre gut für Schwarz.

22.Dd4 f5+ Auf 22...Da3 folgt 23.Sc4.

23.Sxf5 d5+ 24.Kxd5 Verrückt, was alles im Schach möglich ist!

24...Da5+ 24...Td8+ 25.Sd6.

25.Ke4 Dc7 26.Ld3 Df7? 27.Sh6+! Hübsches Finale! gxh6 28.Thg1+ Kh8 29.e6+ Df6 30.e7! 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog