Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5918 vom 24.02.2012, Kategorie Kolumne

Aeroflot Open in Moskau

Vom 6. bis 15. Februar lief eines der stärksten Turniere im Schachkalender: Das Aeroflot Open in Moskau. Es siegt punktegleich nach Feinwertung der 27-jährige Pole GM Bartel vor GM Korobov und GM Eljanov mit jeweils 6,5 Punkte.

Fast das ganze österreichische A-Team war dabei: GM Ragger im A-Turnier, IM Diermair, IM Kreisl und IM Fröwis im B-Bewerb. Markus Ragger spielte im Rahmen seiner Erwartung und belegte im starken Teilnehmerfeld mit 5,5 Punkten den 14. Platz.

Vallejo Pons (2705) - Sokolov (2641)

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.d4 exd4 4.Sxd4 Lc5 5.Le3 Df6 6.c3 Sge7 7.Lc4 0-0 8.0-0 b6 Seltene Fortsetzung. Üblich ist 8...Se5 9.Le2 Dg6 10.Sd2 d5 oder 8...Lb6.

9.Sxc6 Dxc6 10.Lxc5 Dxc5 11.Sa3 11.Dd4 Lb7 12.Dxc5 bxc5 13.Sd2 a5, remis, Movsesian (2647) - Sokolov (2690), Sarajevo 2004.

11…a6 Beachtung verdient 11...Lb7!? Zum Beispiel: 12.Dxd7 Sg6 13.Tfe1 Tad8 14.Db5 De7 15.Ld5 a6 16.Df1 c6 17.Lb3 b5 mit Kompensation.

12.Te1 b5 13.Lb3 d6 Auch hier war das Bauernopfer interessant: 13...Lb7 14.Dxd7 Tad8 15.Dg4 Td2 16.Te2 h5 17.Df3 Txe2 18.Dxe2 Sg6.

14.Sc2 Lb7 15.a4 bxa4 16.Txa4 a5 17.Sd4 Db6 18.e5 d5 19.Lc2 c5 20.Sf3 Die Alternative war 20.Sb5 Sg6 (20...Dxb5 21.Lxh7+ Kxh7 22.Dh5+ Kg8 23.Th4 f6 24.e6) 21.Sd6 Lc6 22.Ta2 mit kompliziertem Spiel.

20...Sg6 21.h4!? d4 22.cxd4 Tad8 23.Sg5 Weiß hat hier viele gute Optionen zur Verfügung: 23.Le4 Lxe4 24.Txe4 Dxb2 25.h5 Se7 26.h6 oder 23.Dd3 Lc6 24.Tc4 Lb5 25.b3 Lxc4 26.bxc4 f5 27.d5.

23...cxd4 24.e6 d3 25.exf7+ 25.Dh5! sollte auch ans Ziel führen: 25...h6 26.Sxf7 Sh8 (26...Se7 27.Tg4) 27.e7 Sxf7 28.Lxd3 Txd3 (28...Dc6 29.Tae4 Txd3 30.exf8D+ Kxf8 31.Te8+ Dxe8 32.Txe8+ Kxe8 33.De2+) 29.e8D Txe8 30.Txe8+ Kh7 31.Dxf7 Td1+ 32.Kh2 Dd6+ 33.Tf4.

25...Kh8 26.Lb3?! Der Zug ist nicht die erste Wahl! Hier führen ebenfalls viele Wege nach Rom: 26.Dh5 h6 27.Lxd3 Txd3 28.Te6 Db3 (28...Dc7 29.Txg6 Dc1+ 30.Kh2 Dc7+ 31.f4 Td6 32.Se6 Txe6 33.Txe6) 29.Dxg6 Dd1+ 30.Kh2 hxg5 31.Te1 Td6 32.Txd1 Txg6 33.hxg5 Txf7 34.Td8+ Kh7 35.Th4+ Th6 36.gxh6 oder 26.Lxd3 Dc6 27.Tae4 Sf4 28.Dg4 Sxd3 29.Se6.

26...d2 27.Tf1?! Nach diesem Zug verliert Weiß an Schwung! Besser war 27.Te3 Ld5 28.Lxd5 Txd5 29.Tc4 mit klarem Vorteil.

27...Dc6 28.Te4 h6 Beachtung verdient 28...Se5!? Nach 29.La4 könnte es sogar zur Zugwiederholung kommen: 29...Dd5 30.Lb3 Dc6.

29.Dg4 Db6?? Schwarz greift daneben! Richtig war 29...Df6! und nach 30.Te6 Df4 31.Dh5 Dxh4 32.Dxg6 Dxg5 33.Dxg5 hxg5 34.Te7 Lc6 35.Td1 g6 36.Te2 Tb8 37.Le6 Txb2 38.Texd2 Txd2 39.Txd2 Kg7 wäre der wahrscheinlichste Ausgang Remis.

30.Te3? Weiß revanchiert sich! Zum Sieg führte 30.Se6! Lxe4 31.Dxe4 Dxb3 32.Dxg6 Txf7 33.Dxf7 Tg8 34.Dd7 Dc2 35.h5 a4 36.g3 Kh7 37.Dd4 Df5 38.Sf4 Dc2 39.Sd5 Tb8 40.Se3 Dxb2 41.Dxa4.

30...Td4 31.De6 Td6 32.Df5 Dc6 33.Tg3

Diagramm

33...Tf6? In dieser wilden Stellung spielt die Zeitnot eine erhebliche Rolle! Richtig war 33...Lc8 34.Dxa5 Sf4 35.De5 hxg5 36.Txg5 (36.hxg5 d1D 37.Txd1 Txd1+ 38.Lxd1 Txf7 unklar) 36...Tf6 37.Td1 Lb7 38.Kh2 Dd6 39.Tf5 Dc6 40.Tg5 Dd6 41.Tf5 mit amüsanter Zugwiederholung!

34.Dd3?? Trauriger Einsteller! Mit 34.Dxa5! hätte weiß immer noch klaren Vorteil.

34...La6 35.Dxd2 Lxf1 36.Kxf1 Sxh4 37.Kg1 hxg5 38.Dxg5 Sf5 39.Tc3 Dd6 40.Th3+ Sh6 41.Tg3 Und ohne die Antwort 41.Tg3 T8xf7 abzuwarten, gab Weiß auf. Nach 42.Lxf7 Txf7 geht 43.Dxa5 wegen 43...Dd1+ 44.Kh2 Sg4+ 45.Kh3 Sxf2+ nicht. 0-1

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog