Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 5943 vom 06.04.2012, Kategorie Kolumne

Einzel-Europameisterschaft in Plovdiv

Etwa 350 Spieler aus knapp 40 Nationen nahmen an der Einzel-Europameisterschaft in Plovdiv (Bulgarien) teil. Im 1. Teil bieten wir zwei spannende Partien aus den Anfangsrunden:

Smeets (2610) - Schroll (2388)

1.e4 Sf6 2.e5 Sd5 3.d4 d6 4.Sf3 dxe5 Psychologisch gesehen, die richtige Entscheidung! Hier gibt es keine scharfen Abwicklungen, die dem Holländer liegen.

5.Sxe5 c6 6.Le2 Sd7 7.Sf3 S7f6 8.0-0 Lg4 9.h3 Lh5 10.c4 Sb6 11.b3 e6 12.Le3 Sbd7 13.Sc3 Unpräzise. Besser war zuerst 13.Dd2.

13...Lb4! 14.Dc2 Lg6 15.Db2 Da5 16.Sb1 Beachtung verdient 16.Sa4.

16...Ld6 17.Sh4 Dc7 Interessant waren auch 17...Lh5 und 17...Le4.

18.Dd2 Se4 19.Dc1 c5 Eine andere Idee wäre 19...Sdf6 20.Lf3 0-0-0!?

20.Lf3 Sef6 21.Sc3 a6 22.dxc5 Sxc5 23.Sxg6 hxg6 24.Td1 0-0 25.b4 Scd7 26.c5 Lh2+ 27.Kf1?! Ungenau. Besser war 27.Kh1.

27...Se5! 28.Le2 Sc6 29.Tb1 Le5 30.Lf3 Tad8 31.Se2 Txd1+ 32.Dxd1 Td8 33.Dc2 Sd5 34.Ld2 Sf4 Eine interessante Idee wäre die Verdoppelung auf der d-Linie: 34...Td7 35.a3 Dd8.

35.Lxf4 Nach 35.Sxf4 Lxf4 36.Lc3 Le5 herrscht Ausgleich.

35...Lxf4 36.Lxc6 bxc6 37.Dc4 GM Smeets sucht einen Gewinnweg und überzieht die Stellung.

37...Lg5 Möglich war hier auch 37...Ld2 und auf 38.Dxa6 (38.Td1 a5) dann 38...Lxb4.

38.Dxa6 Td2 39.a4 Dd7 Für den Bauern erhält Schwarz starke Initiative!

40.f4?? Spieler, die gern attackieren, übersehen häufig die Chancen der Gegner! Richtig war 40.Kg1 Dd5 41.a5 Kh7 oder 40.Te1 Tb2 41.Dc4 Dd2 42.b5 cxb5 43.axb5 Tb4. In beiden Varianten mit kompliziertem Spiel.

40...Lh4 41.g3 Auf 41.Kg1 folgt 41...Dd5 nebst De4.

41...Dd5! 42.Kf2 Dd4+ 43.Kf1 43.Ke1 Lxg3+ 44.Sxg3 Df2 matt.

43...Dd5 43...De4 führt auch zum Ziel.

44.Kf2 Td3! 45.gxh4 Df3+ 46.Ke1 Dh1+ 47.Kf2 Tf3 matt 0-1


Sutovsky (2700) - Grigoriants (2561)

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 a6 4.La4 Sf6 5.0-0 Le7 6.Te1 b5 7.Lb3 d6 8.c3 0-0 9.d4 Lg4 10.Le3 Lh5 11.h3 Lg6 12.Sbd2 Dd7 Seltener Zug.

13.Sh4N Neuerung.

13...d5?! Schwarz traut sich nicht, gegen so einen Angriffsspieler wie Sutovsky den Bauern zu nehmen.

14.Sxg6 hxg6 15.exd5 Sxd5 16.dxe5 Sxe5 17.Lc5 Beachtung verdient 17.Ld4 Sc6 18.Sf3 Tad8 19.Le5.

17...Sd3 18.Lxe7 Sxe7 19.Sf3 Tad8 20.Te4 Sc6 21.De2 Sc5 22.Te3 Df5 23.Lc2 Df6 24.a4 Tb8 25.axb5 axb5 26.Se5 Interessant war auch 26.Sh2!?

26...b4? Nun wird es wirklich schwierig für Schwarz. Besser war die Stellung mit 26...Sxe5 27.Txe5 Dc6 zu vereinfachen.

27.Sg4 Dg5 Plötzlich ist die schwarze Dame in Bedrängnis.

28.Dc4 Tfd8 29.Tae1 “Fritz 12“ schlägt 29.Ld1!? vor. Die Idee ist Ld1-f3. 29.f4 wäre nicht so klar.

29...Sa5 30.De2 Sc6 Auf 30...Df4 folgt 31.Se5 und nach 31...bxc3 32.bxc3 Tb2 33.Tf3.

31.Df3 Interessant war 31.Se5!? Df6 32.Sxg6 fxg6 33.Dc4+.

31...Dd5? Der entscheidende Fehler. Notwendig war 31...b3 32.Lxb3 Sxb3 33.Dxc6 mit Material weniger.

32.Te8+! Die Einleitung von Sutovskys Zauberwelt!

32...Kh7 32...Txe8 33.Txe8+ Txe8 34.Dxd5.

33.T1e5! Sxe5 33...Dxf3 34.Th5 matt.

34.Sf6+!

Diagramm

gxf6 (34...Kh6 35.Sg8+ Kh7 (35...Kg5 36.Txe5+ Dxe5 37.Dg4 matt) 36.Dh5 matt) 35.Dh5+ Kg7 36.Dh8 matt. Wenn man sich die beiden Schlussmattbilder ansieht, drängt sich die Frage nach der Entstehung auf. Wie ist das in einer Turnierpartie auf höchstem Niveau nur möglich? Solche Partien machen das Schachspiel so faszinierend! 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog