Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6029 vom 07.09.2012, Kategorie Kolumne

GM Kunin siegt in Schwarzach

Das traditionelle Open in Schwarzach fand heuer bereits zum 27. Mal statt! Vom 18. bis 26. August wurde das Turnier in drei Elo-Kategorien ausgetragen. Der Titelverteidiger im A-Bewerb, GM Vitaly Kunin, konnte zwar sein fantastisches Ergebnis (9 Punkte aus 9 Partien!) nicht wiederholen, trotzdem war er eine Klasse für sich und siegte nach Zweitwertung punktegleich vor GM Zelcic mit 7 Punkten. Bester Österreicher wurde IM Georg Danner auf Rang 8 mit 6 Punkten.

Kunin,V (2494) – Krivoborodov (2503)

1.d4 d5 2.c4 c6 3.e3 Sf6 4.Sc3 a6 5.Sf3 b5 6.b3 Lg4 7.Dc2 Die Hauptfortsetzung ist 7.Le2 und weiter: 7...e6 8.0–0 Sbd7 9.h3 Lh5 10.Lb2 Ld6 11.Se5 Lxe2 12.Sxe2.

7...Lxf3 8.gxf3 Sbd7 9.f4 e6 10.c5 Le7 11.Ld3 g6 12.Se2 Sh5 13.Sg1 Sg7 14.Sf3 Sf5 15.Lb2 Sh4 16.Se5 Dc7 16...Sxe5 17.fxe5 0–0 und Schwarz stünde solid.

17.0–0–0!? f6 Beachtung verdient 17...0–0 18.Thg1 a5.

18.Sxd7 Dxd7 19.f3 f5 Der Nachteil dieses Zuges ist, dass der Springer keinen Rückweg mehr hat.

20.De2 Lf6 21.Lc3 a5 22.Lc2 Kf7 23.Kb1 a4?! Das Öffnen des Damenflügels kommt eher dem Weißen entgegen.

24.bxa4 bxa4 25.Ka1 Thb8 26.Tb1 Da7?! 26...a3! war notwendig.

27.a3! Nun ist der a4-Bauer auf Weiß fixiert und unter ständigem Beschuss des weißfeldrigen Läufers.

27...Ld8 28.Txb8 Txb8 29.Tb1 La5?? Das kostet einen Bauer. Richtig war 29...Txb1+ 30.Kxb1 Kg7 und abwarten.

30.Lxa5 Txb1+ 31.Kxb1 Dxa5 32.Df2 Dd8 33.Lxa4 Da5 34.Lc2 Dd8 35.a4 h6 36.Ld1 Db8+ 37.Db2 Dxb2+ 38.Kxb2 Ke7 39.Kc3 g5 40.fxg5 hxg5 41.f4 gxf4 Auf 41...g4 könnte z.B. folgen: 42.a5 Kd7 43.a6 Kc7 44.La4 Sf3 45.a7 Kb7 46.Lxc6+ Kxa7 47.Ld7 Sxh2 48.Lxe6 Sf3 49.Lxd5 Sh4 50.e4 fxe4 51.Lxe4 g3 52.Kd3 g2 53.Lxg2 Sxg2 54.f5 Kb7 55.d5 Kc7 56.f6 und die drei Bauern entscheiden.

42.exf4 Sg2 43.a5 Kd7 44.Lh5 Sxf4 45.Le8+ Kc7 46.h4 Sh3 47.h5 Sg5 48.h6 Sh7 49.Lf7 f4 50.Lxe6 Sg5 51.Kd3 Kb7 51...Sxe6 52.h7.

52.Lg8 Ka6 53.h7 Sxh7 54.Lxh7 Kxa5 55.Le4 Weiß kann sich den Luxus leisten, ins leicht gewonnene Bauernendspiel zu gehen: 55.Le4 Kb5 (55...dxe4+ 56.Kxe4 Kb4 57.Kxf4 Kc4 58.Ke5) 56.Lf3 Ka6 57.Lxd5 cxd5 58.Ke2. 1-0


Blechzin (2446) - Palac (2599)

1.Sf3 c5 2.c4 Sc6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 e6 6.g3 Db6 7.Sc2 Seltene Fortsetzung.

7...d5 8.Lg2 Der Bauerngewinn mit 8.cxd5 exd5 9.Sxd5 Sxd5 10.Dxd5 ist nicht zu empfehlen.

8...dxc4 8...d4 9.Se4 Sxe4 10.Lxe4 e5 11.0–0 Lh3 12.Te1 0–0–0 ist ebenfalls spielbar.

9.0–0 Ld7 10.Se3 Se5 11.b3!? Nur so kann Weiß die Initiative ergreifen.

11...Lb4 12.Lb2 cxb3 Im Sinne des Ausgleichs wäre 12...0–0 das Einfachste: 13.Se4 (13.Sxc4 Sxc4 14.bxc4 Lc6 15.Sa4 Dc7 16.Lxc6 Dxc6 17.Lxf6 gxf6 18.Db3 Le7) 13...c3 14.Sxc3 Lc6 15.Sa4 Db5 16.Dd4 Lxg2 17.Kxg2 Sc6 18.Dh4 Le7 19.Sc3 De5 20.Tfd1 Tfd8.

13.Dxb3 0–0 Auf 13...Da5 wäre 14.a4! stark und auf 14...0–0 15.Sb5! Zum Beispiel: 15...Sfg4 16.Sxg4 Sxg4 17.Tfd1 Lxb5 18.axb5 Dxb5 19.Td4 Dxe2 20.Dxb4 Dxf2+ 21.Kh1.

14.Se4! Sxe4 Auf 14...Sfg4 wäre 15.Sc2! unangenehm. 14...Lc6 funktioniert wegen 15.Lxe5 Sxe4 (15...Lxe4 16.Sc4 Dc6 17.Lxe4 Dxe4 18.Lxf6) 16.Lxe4 Lxe4 17.Sc4 Db5 18.a4 Dc5 19.Ld6 nicht.

15.Lxe4 Sg6??

Diagramm

Notwendig war 15...Sc6 und nach 16.Dd3 Tfd8 17.Lxh7+ Kh8 18.Sc4 gewinnt Weiß den Bauern zurück und behält die Initiative.

16.Sc4 Db5 16...Dc5 17.Lxg6 wie in der Partie: 17...hxg6 18.Se5 Lb5 19.Tfc1 Dd6 20.Td1 De7 21.a3 und Weiß gewinnt eine Figur: 21...Lxe2 22.Td7.

17.a4 Dc5 18.Lxg6! hxg6 19.Se5 Tfd8 20.Sd3 Dh5 21.Dxb4 Dxe2 22.Sf4 Da6 23.Sxg6! f6 23...fxg6 24.De7.

24.Tfd1 e5 25.Td6 1–0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog